SzeneNews vom 16.06.2017

Über 45.000 Besucher bei GC-Neuheitenschauen

Kurze Wege, komplettes Programm: Die GC-Gruppe hat in den vergangenen Wochen die Innovationen der Weltleitmesse ISH bundesweit in die Regionen geholt. Mehr als 45.000 Fachbesucher pilgerten seit dem 23. März 2017 zu den Veranstaltungsorten und nutzten dort das umfangreiche Serviceangebot von mehr als 300 Herstellern.

Mehr als 45.000 Fachbesucher strömten seit dem 23. März 2017 zu den GC-Neuheitenschauen und nutzten dort das umfangreiche Service-Angebot von mehr als 300 Herstellern.<br />Bild: GC Grosshandels Contor
Mehr als 45.000 Fachbesucher strömten seit dem 23. März 2017 zu den GC-Neuheitenschauen und nutzten dort das umfangreiche Service-Angebot von mehr als 300 Herstellern.
Bild: GC Grosshandels Contor
Auf mehreren zehntausend Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentierten die Industriepartner dem Fachhandwerk ihr umfangreiches Sortiment mit spannenden Neuheiten aus dem gesamten Bereich der Haustechnik. Die Besucher nutzten darüber hinaus die Möglichkeit, sich mit ihren bekannten Ansprechpartnern von Herstellerseite an den Messeständen auszutauschen.

Die zunehmende Bedeutung des Themas Digitalisierung spiegelte sich auch bei den Neuheitenschauen wider. Als Besuchermagnet erwies sich die Mehrwertlounge, in der die GC-Gruppe über jüngste Entwicklungen im Bereich e- Business informierte – unter anderem über die zusätzlichen Möglichkeiten mit dem neuen GC Online Plus und der App. Die kostenlosen Service-Angebote ermöglichen dem Fachhandwerker ein effizientes und erfolgreiches Arbeiten und damit einen Vorsprung in rasanten Zeiten.

Die Neuheitenschauen richten sich in erster Linie an Fachhandwerker. Aber auch verarbeitende Unternehmen der Elektro-, Bedachungs- und Tiefbaubranche sowie Planer, Architekten, Baugesellschaften und gewerbliche Investoren nutzten die Fachmesse, um sich zu informieren. Die EFG-Gruppe, die DTG-Gruppe und die HTI-Gruppe präsentierten zusätzliche Lösungen aus ihren Spezialbereichen.

Die GC-Neuheitenschauen öffneten in diesem Jahr in Markt Schwaben, Hennef, Berlin, Stuhr und Stuttgart ihre Pforten, darüber hinaus lud die SHT Dresden KG am vergangenen Wochenende zur ISH-Nachlese. Knapp 5.000 Besucher pilgerten auf das Messegelände der sächsischen Landeshauptstadt.

In Markt Schwaben sorgte auch die 23. Auflage für zufriedene Gesichter. Die eindrucksvolle Zahl von über 18.000 Besuchern vor Ort belegt einmal mehr: Tradition begeistert, wenn man sie richtig lebt. Tradition ist nichts Verstaubtes, sondern auch und gerade in Zeiten der Digitalisierung Ausdruck von Partnerschaft und Verlässlichkeit. Eine solide Grundlage, Dinge gemeinsam zu bewegen. Das zeigte die GC-Gruppe im Jahr 2016 mit dem 50-jährigen Jubiläum ihrer Vertriebsweg-Erklärung ebenso wie bei den diesjährigen Neuheitenschauen.

Thomas Werner, persönlich haftender Gesellschafter der Cordes & Graefe KG, der Holding der GC-Gruppe: „Mit unseren Neuheitenschauen haben wir allen Kunden, die nicht den Weg nach Frankfurt antreten können, eine attraktive Alternative geboten. Quasi vor ihrer Haustür erleben sie die neuesten Produkte und Serviceleistungen. Ich bin überzeugt: Die ISH, die Regionalmessen und die Hausmessen sorgen für echte Mehrwerte. Jede Messe mit ihrem eigenen, unverwechselbaren Charakter und alle gemeinsam für eine erfolgreiche Branche.“



Aktuelle Forenbeiträge
HFrik schrieb: Es kann sein dass das Nachbarhaus als unbeheizter Raum angesetzt ist. Das macht aber nur wenig aus, bei dem Haus mörderisch sind die Aussenwände mit U-Wert 1,9. Wenn das auch nur annähernd stimmt sind...
lowenergy schrieb: Hoher Heizwasservolumenstrom ist für's effiziente Wärmepumpen äußerst vorteilhaft, um am Verflüssiger den thermischen Energieeintrag ins Hausheizkreiswasser mit passender Spreizung hinzubekommen! Um...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik