Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

SzeneNews vom 22.05.2018

Danfoss kooperiert mit Sustainable Energy for All

Danfoss wird neuer Lieferpartner für die globale Initiative Sustainable Energy for All (SEforALL). Der Heizungs- und Klimaspezialist will mit der Kooperation die Fortschritte der „Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG7)“ der Vereinten Nationen unterstützen. Diese sehen vor, den universellen Zugang zu modernen Energiediensten sicherzustellen, die Effizienz zu steigern und die Nutzung erneuerbarer Energiequellen zu erhöhen. Danfoss sensibilisiert aktiv für die Vorteile energieeffizienter Lösungen und das Energieeinsparpotenzial bestehender erstklassiger Kühltechnologie.

Für eine nachhaltigere Zukunft: Jürgen Fischer, Präsident des Cooling-Segments von Danfoss, und Rachel Kyte, Vorstandsvorsitzende der Initiative Sustainable Energy for all (SEforALL) geben im SEforALL-Forum in Lissabon, Portugal, per Handschlag die Kooperation mit Danfoss bekannt.<br />Foto: Danfoss
Für eine nachhaltigere Zukunft: Jürgen Fischer, Präsident des Cooling-Segments von Danfoss, und Rachel Kyte, Vorstandsvorsitzende der Initiative Sustainable Energy for all (SEforALL) geben im SEforALL-Forum in Lissabon, Portugal, per Handschlag die Kooperation mit Danfoss bekannt.
Foto: Danfoss

Nachdem Danfoss bereits seit 2015 eng mit SEforALL zusammenarbeitet, freut sich das Unternehmen, nun offizieller Lieferpartner zu werden. SEforALL bringt als globale gemeinnützige Organisation die Entscheidungsträger aus Regierungen, der Privatwirtschaft und der Zivilgesellschaft zusammen. Gemeinsam diskutieren sie, wie ein universeller Zugang zu nachhaltiger Energie im Rahmen von SDG7 erreicht und bis 2030 Realität werden kann. Danfoss wird als aktiver Partner Aktivitäten unterstützen – zur Energieeffizienz, Kältetechnik, Gebäudeeffizienz und zu Fernwärmesystemen.

Die Partnerschaft mit SEforALL folgt der letztjährigen Ernennung von Jürgen Fischer, Präsident des Cooling-Segments von Danfoss, im Namen des Unternehmens als Mitglied des Global Panel von Cooling for All. Das Gremium entwickelt derzeit einen Bericht mit Empfehlungen für einen verbesserten Zugang zu erschwinglichen und nachhaltigen Kühllösungen auf der ganzen Welt. Er soll nach aktuellem Stand voraussichtlich im Juli 2018 veröffentlicht werden.

„Wir freuen uns sehr, offiziell SEforALL-Partner zu werden“, sagt Jürgen Fischer zur Kooperation. Für Danfoss sei dies ein natürlicher Schritt, da das Unternehmen sich bereits auf die Entwicklung energieeffizienter Lösungen konzentriert. „Wir sind uns bewusst, dass wir, um die Energieproduktivität zu verdoppeln und SDG7 zu erreichen, mit Städten in Richtung Fernwärme arbeiten müssen“, so Fischer weiter. „Wir haben gezeigt, dass wir unseren Kunden dabei helfen können, Energiekosten zu sparen und gleichzeitig auch unseren Planeten unterstützen.“

Danfoss setzt alles daran, die Energieeffizienz zu verbessern. Fernwärme ist einer der Bereiche, in denen Danfoss eine starke und engagierte Vorreiterrolle für SEforALL spielt, um Städten bei der Entwicklung ihrer Energiesysteme unter die Arme zu greifen. Die ‚Bitten and Mads Clausen Foundation‘ hat dazu 2016 drei Energieexperten eigens bereitgestellt, um den Aufbau von entsprechenden Kapazitäten zu gewährleisten. Der Hauptfokus liegt dabei auf der Förderung von effizienten Fernwärme- und -kühlungsdienstleistungen weltweit. Zusätzlich ist geplant, die Energieeffizienzpolitik und -maßnahmen sowie -investitionen zu steigern, um die Forderung von SDG7 nach einer Verdopplung der globalen Energieeffizienzverbesserungsrate zu erfüllen.

„Unternehmen wie Danfoss können der Welt zeigen, wie erfolgreich die Erfüllung der Ziele für nachhaltige Entwicklung aussehen könnte. Eine große Begeisterung ist nötig, wenn wir uns für SDG7 und um nachhaltige Energie bemühen. Da der Fortschritt noch nicht die erforderliche Geschwindigkeit und Größenordnung erreicht hat, sind Partnerschaften zwischen der Privatwirtschaft, Zivilgesellschaft und Regierungen notwendiger als je zuvor“, erklärte Rachel Kyte, Vorstandscvorsitzende von SEforALL und Sonderbeauftragte des UN-Generalsekretärs für nachhaltige Energie für alle. „Als neuer Lieferpartner baut Danfoss seine starke Rolle in der SEforALL-Bewegung aus und bringt seine globale Reichweite sowie umfassendes Know-how in die Bemühungen ein, die Energieeffizienz zu revolutionieren.“

Aktuelle Forenbeiträge
Veyth schrieb: Hallo Jörg, hab das mit dem Einstellen nun doch hinbekommen. Ich mache mir wirklich Sorgen wegen der wansinnig vielen Starts. Wie lange kann eine Anlage das aushalten? Gruß Thomas Inbetriebnahme...
ThomasShmitt schrieb: Ehrlich gesagt würde ich dir fast vorschlagen den Standardrouter der Telekom zu nehmen. Deine Fragen haben gezeigt, dass du noch nicht sehr tief in der Materie drin bist (was auch völlig legitim ist!)...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik