Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

SzeneNews vom 25.06.2018

Mikrokraftwerk Bluegen bereit für den Massenmarkt

Bosch Thermotechnik kooperiert mit Solidpower

Das Mikro-KWK-System Bluegen von Solidpower bietet sowohl Privathaushalten als auch Unternehmen enorme Möglichkeiten zur effizienten und umweltschonenden Energieerzeugung. Damit künftig noch mehr Kunden von den Vorteilen der innovativen Festoxid-Brennstoffzellen-Technologie (SOFC) profitieren können, haben Solidpower und Bosch Thermotechnik eine langfristige Kooperation beschlossen: Ab dem vierten Quartal 2018 wird der Bluegen in Deutschland auch über die Bosch Thermotechnik-Marke Buderus vertrieben.

Oliver Koukal, Senior Vice President Business Unit Residential Heating, Marcus Hahn Purchasing Manager bei Bosch Thermotechnik, sowie Alberto Ravagni (CEO Solidpower S.p.A) und Andreas Ballhausen (Geschäftsführer Solidpower GmbH) freuen sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.<br />Bild: Florian Gerlach/vor-ort-foto.de
Oliver Koukal, Senior Vice President Business Unit Residential Heating, Marcus Hahn Purchasing Manager bei Bosch Thermotechnik, sowie Alberto Ravagni (CEO Solidpower S.p.A) und Andreas Ballhausen (Geschäftsführer Solidpower GmbH) freuen sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.
Bild: Florian Gerlach/vor-ort-foto.de

Die innovative Brennstoffzellentechnologie und die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten haben die Bosch Thermotechnik GmbH überzeugt: Vor kurzem wurde der Vertrieb des Bluegen über Buderus - eine Marke der Bosch Thermotechnik – vertraglich beschlossen. „Bei der Zusammenarbeit konzentrieren wir uns darauf, den Bluegen mit bestehenden Produkten aus unserem Portfolio zu effizienten Systemlösungen zu kombinieren. So bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen für ein innovatives und hocheffizientes Energiesystem zur dezentralen Stromerzeugung“, erläutert Oliver Koukal, Senior Vice President Business Unit Residential Heating der Bosch Thermotechnik, die gemeinsamen Ziele. Andreas Ballhausen, Geschäftsführer der Solidpower GmbH, sieht in der engen Anbindung an Buderus zahlreiche Möglichkeiten: „Durch die Bekanntheit und große Reichweite von Buderus können wir den Bluegen schneller auf dem deutschen Markt verbreiten. Durch die CO2-Einsparung von über 50% ist dies gleichzeitig ein aktiver Beitrag zur Energiewende.“ Alberto Ravagni, Chief Executive Officer der Solidpower S.p.A., sieht in der Kooperation einen wichtigen Meilenstein zur Erreichung der ambitionierten Unternehmensziele: „Wir wollen die Brennstoffzelle schnell im Massenmarkt etablieren, um unsere Herstellungskosten zu senken und so Unabhängigkeit von Förderungen zu erlangen.“

Umweltschonende und effektive Technologie

Beim Bluegen handelt es sich um ein Mikro-KWK-System auf Basis eines vollintegrierten Brennstoffzellenmoduls. Im Unterschied zu anderen Energieumwandlungssystemen wird im Bluegen kein Treibstoff verbrannt, sondern der Energieträger Erdgas mittels einer elektrochemischen Reaktion im Inneren der Brennstoffzelle in Elektrizität umgewandelt. Das ist besonders umweltschonend: Die CO2-Emissionen sind um die Hälfte geringer als bei Verbrennungskraftwerken. Das in Europa gefertigte Mikrokraftwerk produziert bei einer konstanten Ausgangsleistung von 1,5 Kilowatt circa 13.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Wird diese Menge nicht vor Ort verbraucht, wird der Überschuss in das Stromnetz eingespeist und entsprechend vergütet. Dank des enorm hohen elektrischen Wirkungsgrades ist ein ganzjähriger Betrieb der Anlage möglich. Die geringe anfallende Abwärme kann praktisch und energiesparend zur Warmwassererzeugung genutzt werden. Ebenso entfallen Übertragungs- und Umwandlungsverluste, da der Strom dezentral direkt am Ort des Verbrauchs erzeugt wird. Dadurch ist die Stromproduktion – auch dank des hohen Wirkungsgrades – besonders effizient und kostengünstig.

Aktuelle Forenbeiträge
Do Mestos schrieb: Noch mal ein paar nächtliche Gedanken zum Thema Das ein jeder Fachmann es sicherlich ein bischen anders macht mit dem Ventiltausch ist klar... Aber das Ergebnis sollte schon das Gleiche sein, ein neues...
JanOrz schrieb: @passra: leider ist im Bodengutachten in den gebohrten Proben keine Quelle aufgefalllen @Brendler: das mit den 3-4 Reingungsstufen ist mir schon klar. In meiner Kostenaufführung habe ich auch diese...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik