Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

SzeneNews vom 13.06.2024

Holzwärme leistet wichtigen Beitrag für den Klimaschutz

Die Initiative Holzwärme (IH) hat heute vor Vertretern der Energiepolitik in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft auf den positiven Beitrag der Holzwärme für die Wärmewende und den Klimaschutz hingewiesen. Der Anteil der erneuerbaren Energien im Gebäudebereich liegt heute bei 16 Prozent. Hiervon wiederum entfallen rund 67 Prozent auf die CO₂-neutrale Holzwärme.

MdB Daniel Föst (FDP), MdB Martin Diedenhofen (SPD), Prof. Dr.-Ing. Bert Oschatz (ITG Dresden), Andreas Lücke (IH), Markus Staudt (BDH), Helmut Bramann (ZVSHK), Dr. Torsten Gabriel (FNR), MdB Rainer Semet (FDP), Martin Bentele (DEPV), <br />Bild: Initiative Holzwärme <br />
MdB Daniel Föst (FDP), MdB Martin Diedenhofen (SPD), Prof. Dr.-Ing. Bert Oschatz (ITG Dresden), Andreas Lücke (IH), Markus Staudt (BDH), Helmut Bramann (ZVSHK), Dr. Torsten Gabriel (FNR), MdB Rainer Semet (FDP), Martin Bentele (DEPV),
Bild: Initiative Holzwärme

„Der Anteil der Holzwärme im Wärmesektor kann und muss durch eine entsprechende politische Flankierung weiter gesteigert werden, um die Defossilisierung voranzutreiben“, betonte Andreas Lücke, Sprecher der Initiative.

Vor diesem Hintergrund bewertet das Verbändebündnis positiv, dass die Holzwärme und damit moderne, holzbasierte Heizungssysteme von der Bundesregierung als technische Lösung im Gebäudeenergiegesetz (GEG) berücksichtigt werden. Auch die Förderung ist dementsprechend geregelt.

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen betonte anlässlich des Termins: "Die Nutzung von Holz und Holzabfällen ist ein Paradebeispiel für die regionale Wertschöpfung. Biomasseheizungen gehören fest zur Realität im ländlichen Raum und sind eine nachhaltige Alternative zu Heizsystemen auf Basis fossiler Energieträger. Mir war es wichtig, dass der Wechsel zu einer Biomasseheizung ohne Kombinationspflichten nicht nur im Heizungsgesetz ermöglicht, sondern dass dieser Wechsel auch entsprechend gefördert wird." Auch auf europäischer Ebene wird die Holzwärme über die RED III Richtlinie als CO2-neutral eingestuft.

Moderne Heizungstechnik reduziert Bedarf an Holz 

Die Initiative Holzwärme setzt sich für eine beschleunigte Marktdurchdringung moderner, holzbasierter Heizungstechnologien gemäß des ersten Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchV, Stufe 2) ein. Diese Heizsysteme verwerten den Energieträger Holz mit maximaler Effizienz und ermöglichen gegenüber veralteter Technik eine signifikante Reduktion der Emissionen.

Prof. Dr. Bert Oschatz vom Institut für Technische Gebäudeausrüstung in Dresden (ITG) stellte im Rahmen des Termins erste Ergebnisse einer laufenden Studie zu hybriden Heizungssystemen vor. Durch die Kombination einer Wärmepumpe mit einer Einzelraumfeuerstätte kann der Anteil der eingesetzten erneuerbaren Energien noch einmal gesteigert werden. Zudem erhöhe die Einzelraumfeuerstätte als Backup für die Wärmepumpe die Versorgungssicherheit. Auch ginge von solchen Systemen ein positiver Beitrag zur Entlastung der Stromnetze aus.

„Hybride Heizungssysteme werden von Verbrauchern zunehmend nachgefragt. Sie sind eine weitere technische Option, um CO2 im Wärmesektor zu reduzieren und sollten entsprechend von der Energiepolitik berücksichtigt werden“, so Oschatz.

Aktuelle Forenbeiträge
Marcus423 schrieb: Hallo, wir haben einen alten Öl Heizkessel in einem Dreifamilienhaus; nun...
Manfred Bartsch schrieb: Verehrte Foristen, aktuell ist genau ein halbes Jahr (17....
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik