Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

SzeneNews vom 07.01.2008

Stadtwerke Mühlacker speisen erstmalig Biogas ins Erdgasnetz

Die Stadtwerke Mühlacker decken ein Drittel ihres Gasbedarfs aus Erneuerbaren Energien.

Gasaufbereitung in einer Biomethananlage der  Schmack Biogas AG. Foto: Schmack Biogas
Gasaufbereitung in einer Biomethananlage der Schmack Biogas AG. Foto: Schmack Biogas
Wie geplant ging noch im Dezember 2007 die Biomethananlage Mühlacker in Betrieb und speist seitdem erstmals Biogas in das Netz der Stadtwerke Mühlacker (Enzkreis). Die Anlage steht im Industriegebiet "In den Waldäckern" und erzeugt aus nachwachsenden Rohstoffen Biomethan, das wie Erdgas verwendet werden kann. Verarbeitet werden Mais und, Gras, aber auch Getreide, das nicht für die Produktion von Nahrungsmitteln geeignet ist. Die Anlage, die zwei Megawatt elektrische Leistung bzw. fünf Megawatt Gasleistung produziert, deckt ein Drittel des Gasbedarfs der Stadtwerke Mühlacker ab.

Voraussetzung für die Gaseinspeisung ist die Aufbereitung des Biogases auf Erdgasqualität. Das Biogas wird verdichtet und zunächst katalytisch über Aktivkohle von Schwefelwasserstoff befreit. Danach gelangt das so konditionierte Biogas in die sogenannte Druckwechseladsorptionsanlage, die die weiteren Verunreinigungen (CO2, H2O etc.) sicher und dauerhaft eliminiert.

Der große Vorteil der Biogaseinspeisung ist die Trennung der Biogasproduktion von der Energieverwertung. Ins Netz gespeist kann Biogas praktisch an jedem Ort zu Biowärme, Biostrom oder zu Biokraftstoff umgewandelt werden.

Die Stadtwerke Mühlacker schaffen sich mit der neuen Anlage, nicht nur ein Stück Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern, sondern leisten damit auch aktiven Umweltschutz. Die Erzeugung von Strom aus Biogas ist CO2-neutral, d.h. bei der Verbrennung wird nur die Menge an Kohlendioxid ausgestoßen, die die Pflanze während ihres Wachstums aufgenommen hat. Die Biogas-Technik bietet die Chance, vielfältige Klima-, Umwelt- und Ressourcenschutzziele gleichzeitig zu erreichen.

Die Biogas-Anlage, die nach nur sechs Monaten Bauzeit in Betrieb genommen wird, wurde im Auftrag der Eigentümerin, der Biomethananlage Mühlacker GmbH von Schmack Biogas gebaut. Die Mühlacker Biogasanlage ist die dritte deutsche Biogasanlage von Schmack Biogas, die aufbereitetes Biogas produziert und einspeist.
Aktuelle Forenbeiträge
Sockenralf schrieb: Hallo, WW-Speicher im Popo Die Heizwendel hat vermutl. ein Loch, so daß dauernd Trinkwasser in den Heizungskreislauf gedrückt wird. Wo soll sonst das viele Wasser herkommen, welches durch´s SV...
Adrian Ketterer schrieb: Die WP geht nicht direkt in den fussboden, sondern in den 300 Liter Speicher. Das hängt damit zusammen, dass noch ein wasserführender Ofen integriert ist. Was meinst du mit 30,5 ist hoch und 30 min sehr...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik