Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Umgang bei unrechtmäßigen Beiträgen im Forum

Sie fühlen sich durch Beiträge anderer angegriffen?

Ihnen steht selbstverständlich die Möglichkeit offen, direkt in dem Forumsthema eine Gegendarstellung zu schreiben und Ihre Sicht der Dinge darzustellen. Dieses setzt die Leser darüber in Kenntnis, dass sowohl ein vorstehender Beitrag angezweifelt wird als auch die von Ihnen beschriebene Sicht gegeben ist. Vereinfacht wird es, wenn Sie über Ihren Beitrag schreiben "Gegendarstellung zu Beitrag xxxxx", wobei xxxxx die rechts vom Datum stehende Beitrags-ID ist. Bitte beachten Sie: je sachlicher Sie dabei bleiben, desto eher wird Ihr Beitrag den Leser überzeugen. Und beachten Sie bei Ihrem Beitrag bitte auch die allgemeinen Regeln des Forums.

Über den rechts über dem Beitrag stehenden M-Button können Sie sehr einfach einen Beitrag zur Überprüfung an die Redaktion melden.

Sollten Sie den Beitrag als absolut rechtswidrig ansehen, teilen Sie dieses der Redaktion bitte schriftlich mit und bitten um Löschung. Die Redaktion braucht zwei Dinge für ihre Entscheidung: erstens die Beitrags-ID, zweitens Ihre Begründung. Beachten Sie bitte dabei, dass die Meinungsfreiheit ein hohes Gut ist. Wenn in dem strittigen Beitrag falsche Tatsachen behauptet werden, fällt es der Redaktion leichter, eine Entscheidung zu fällen, wenn Sie die korrekten Tatsachen belegen. Zensur findet nicht statt.

Bitte beachten Sie, dass nur Schreiben (per Brief oder Fax) mit vollständiger Absenderangabe, einschließlich telefonischer Kontaktangabe, bearbeitet werden können.

Und wenn Sie den gerichtlichen Weg gehen wollen, beraten Sie sich bitte mit Ihrem Rechtsanwalt über die Rahmenbedingungen des Teledienstgesetzes. Grundsätzlich gilt auch für diesen Weg der vorgenannte Absatz. Wenn Sie sich von einem Beitragsschreiber beleidigt fühlen, können Sie diesen juristisch belangen. Die mit dem Beitrag gespeicherte IP-Nummer können wir aus datenschutzrechtlichen Gründen allerdings ausschliesslich Strafverfolgungsbehörden nennen.

Wir hoffen, Ihnen etwas mehr Klarheit über den rechtlichen Rahmen gegeben zu haben. Bitte bedenken Sie gerade in Ihrem etwaigen Ärger, dass oftmals die Wortwahl etwas ungeschickt getroffen wird, dass auf dem Bau die Sprache manchmal gröber ist, dass manches heisser gekocht als gegessen wird. Im Allgemeinen wissen die Leser die Beiträge in ihrer Qualität und Wichtigkeit sehr gut einzuschätzen.

Redaktion HaustechnikDialog
leitung@bitsign.de
Aktuelle Forenbeiträge
winni 2 schrieb: Bis Du wirklich sicher, das die Mauer auf der Bodenplatte steht? 6- 8 cm sind eigentlich keine Bodenplatte, sondern mehr...
jailbreaker07 schrieb: Hallo, die Idee war halt das die WP mit zusätzlichen 2000l Speicher nicht mehr so oft laufen muss wenn kein Pv Überschuss...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik