Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 25.01.2012

Solar ins neue Jahr starten und Fördervorteile sichern

Immer zu Beginn der Heizsaison steigen die Preise fossiler Energieträger schlagartig an. Eine klimafreundliche Solarthermieanlage auf dem Dach bedeutet für Hausbesitzer einen wichtigen Schritt in Richtung erneuerbare Energien und verschafft ihnen ein Stück Unabhängigkeit von den Preisentwicklungen bei Öl und Gas. Wer mit einer Anlage von Paradigma sein bestehendes Heizsystem bis zum Frühjahr ganz einfach solar erweitert, kann sich neben der staatlichen Förderung einen attraktiven Zuschuss des Herstellers sichern. So erhalten Modernisierer bis zu 180 Euro Gesamtfördersumme pro Quadratmeter Kollektorfläche.

Die hocheffizienten Vakuumröhrenkollektoren fangen selbst kleinste Sonnenstrahlen ein. Bild: Paradigma
Die hocheffizienten Vakuumröhrenkollektoren fangen selbst kleinste Sonnenstrahlen ein. Bild: Paradigma
Effiziente Kollektoren nutzen die ganze Kraft der Sonne
Der Spezialist für nachhaltige Heizlösungen Paradigma bietet mit dem AquaSystem eine Solarthermieanlage an, die nicht nur die komplette Versorgung mit Warmwasser in den sonnigen Monaten übernimmt, sondern in der Heizsaison zusätzlich auch die Raumheizung unterstützt. Die besonders effizienten Vakuumröhrenkollektoren nutzen selbst kleinste Sonnenstrahlen für die Wärmeversorgung und erzielen auch bei bewölktem Himmel sowie in der Übergangszeit hohe Erträge. Dabei sorgen die doppelwandigen Röhren des AquaSystems bei gleicher Kollektorfläche für eine deutlich größere Solarausbeute als herkömmliche Flachkollektoren. Parabolspiegel lenken die Sonne stets im optimalen Winkel auf die Röhre. Ein Vakuum zwischen innerer und äußerer Röhre stellt sicher, dass die Wärme nicht nach außen abstrahlt. Die mehrfach ausgezeichnete Technik garantiert so ganzjährig ideale Solarergebnisse. Da Paradigma bei seinen Solaranlagen statt eines Glykol-Gemischs reines Wasser als Wärmeträger einsetzt, lassen sich diese meist ohne großen Aufwand in jedes Heizsystem integrieren. Der Heizkessel muss sich nur hinzuschalten, wenn die Kollektoren nicht ausreichend Wärme liefern.

Bis März 2012 umstellen und doppelt profitieren
Der Staat fördert den Einbau von Solarthermieanlagen wie dem AquaSystem, die nicht nur Warmwasser, sondern auch Heizenergie erzeugen. Für jeden angefangenen Quadratmeter Kollektorfläche zahlt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) 90 Euro. Modernisierer, die noch bis zum 31. März 2012 auf solare Wärme umstellen, können sich zusätzlich über einen Bonus von Paradigma freuen: Der Hersteller erneuerbarer Energiesysteme setzt die erfolgreiche „Förderaktion Wintersonne“ im neuen Jahr fort und bezuschusst jeden Quadratmeter Kollektorfläche mit weiteren 90 Euro – unabhängig davon, ob die Solarthermieanlage nur der Warmwasserbereitung dient oder zusätzlich auch die Heizung unterstützt.

Aktion Wintersonne 2012: zweimal 90 Euro pro Quadratmeter
Das AquaSystem von Paradigma zur Heizungsunterstützung und Warmwasserbereitung bringt Modernisierern bis zu 180 Euro pro angefangenem Quadratmeter Kollektorfläche: Paradigma fördert den Quadratmeter mit 90 Euro. Zusätzlich können Heizungsmodernisierer BAFA-Zuschüsse in Anspruch nehmen. Diese gelten jedoch nur für solarthermische Anlagen, die neben Warmwasser auch Heizwärme erzeugen. Die Aktion Wintersonne fördert unabhängig von einer Förderbewilligung des BAFA und gilt auch für Anlagen zur reinen Warmwasserbereitung. Weitere Informationen und ein individuelles Angebot erhalten Hausbesitzer bei den Paradigma Systempartnern vor Ort.
Aktuelle Forenbeiträge
Tristar schrieb: Entschuldigt, dass ich den Beitrag auch hier, neben dem Unterforum...
Ollimik81 schrieb: Hallo zusammen, Ich versuche mich in unsere Heizungsanlage...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Wasserbehandlung mit Zukunft
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik