Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 19.02.2014

Energiesparmesse 2014 – Die Nummer 1 für Bauen, Energie, Sanitär.

Die Energiesparmesse ist Österreichs umfangreichste Baumesse sowie führende Fachmesse für Heiz- und Sanitärtechnik. Nützen Sie diese einzigartige Informationsplattform für alle relevanten Themen rund um Neubau, Modernisierung, Sanierung und Renovierung.

Roger-Hackstock. Bild: Paul Wilke_frei
Roger-Hackstock. Bild: Paul Wilke_frei
Architekt Ronacher
Architekt Ronacher

Unabhängige Beratung zu Förderungen, ein einzigartiges Angebot für Finanzierungs- und Energieberatung, das Kompetenzzentrum Passivhaus, eine neue Sonderschau zum Thema Niedrigstenergiehäuser u.v.m. bieten mehr als 420 Aussteller im Messebereich BAU. Verpassen Sie auch nicht den Schwerpunkt Komfortlüftungssysteme, Österreichs größte Solarthermie – und Photovoltaikschau, alle namhaften Anbieter für Heizungen aller Brennstoffe - vor allem Biomasse und Wärmepumpe und die schönsten Ideen für Ihr Traumbad von den führenden Markenhersteller der Sanitärbranche. Mehr als 150 Vorträge, tolle Messegewinnspiele, eine Zeitreise durch die Entwicklung der Sanitärbranche anlässlich der 30. Energiesparmesse u.v.m. werden Sie heuer zum Staunen bringen!

Österreichs umfangreichste Baumesse

Spannende Innovationen zum Thema Energiesparen gibt es bei den Baustoffen. Ein neues Haus braucht heute um 95 Prozent weniger Energie als noch vor 70 Jahren und diese Entwicklung hat gerade erst begonnen. Vor allem werden Produkte nachgefragt, die nicht nur Energie sparen sondern gleichzeitig auch die Natur schonen. So sind in Wels Produkte zu bestaunen, welche in Richtung Nachhaltigkeit am Bau weisen u. a. der Tonziegel, aber auch Hanf-Dämmplatten als regionale und ökologische Alternative zu den herkömmlich verwendeten Fassadendämmstoffen oder HolzZiegel aus Oberösterreich. Insgesamt präsentieren mehr als 420 Aussteller ihre Produktneuheiten, darunter alle führenden Unternehmen für Ziegel, Dämmsysteme, Fenster, Türen und Dacheindeckungen. Besondere Messeschwerpunkte sind die Passivhausbauweise, vernetzte Technik im Smarthome und die Sonderschau „Best practice Beispiele“ von Niedrigstenergiehäusern.

Führende Fachmesse für moderne Heiztechnik

Alles rund ums richtige Heizen, gleichzeitig Energie sparen und dabei Wohnkomfort auf höchstem Niveau – die Energiesparmesse informiert wie das funktioniert. Alle namhaften Anbieter für Heizungen aller Brennstoffe, vor allem aber für Biomasse und Wärmepumpen und fast vollständig die HeizkesselHersteller der Vereinigung Österreichischer Kessellieferanten (VÖK) sind in Wels vertreten. Die Nutzung von Sonnenenergie bleibt weiterhin ein gefragtes Thema: Im Messebereich für Photovoltaik informieren über 50 Unternehmen über die Stromerzeugung  aus Sonnenkraft und in Österreichs größter Solarschau mit rund 90 Ausstellern wird über die Verwendung von Sonnenenergie für Heizung und Warmwasser Auskunft gegeben. Ein neuer Schwerpunkt stellt das Komfortlüftungssystem dar – optimale Frischluftzufuhr, wohltemperiert ohne Lüften für mehr Wohnkomfort und Lebensqualität.

Starker Auftritt der Sanitärindustrie

Viele namhafte Markenhersteller der Sanitärindustrie, darunter Kludi, Hansgrohe, Hutterer & Lechner, präsentieren ihre Neuheiten auf der Energiesparmesse in Wels. Zu den Highlights des wachsenden Sanitärbereichs zählen der exklusive Messeauftritt von Villeroy & Boch sowie die erstmalige Beteiligung von IdealStandard und WIMTEC. Artweger, Burgbad, Conform, Duravit, Geberit, Hansa, Kermi, Laufen und Teuco präsentieren sich in der OaseBad Sonderschau. Staunen Sie auf Österreichs Leitmesse für Bauen, Energie und Sanitär über die Innovationsvielfalt der Industrie und treffen Sie hier Ihre wichtigsten Partner - am SHK-Fachbesuchertag in exklusiver Fachmesseatmosphäre.


Exklusive Fachbesuchertage

Die bewährte Kombination aus 2 Fachbesuchertagen und 3 Publikumstagen wird 2014 fortgesetzt. Am Mittwoch, 26. Februar fällt der Startschuss mit Österreichs größtem jährlichen SHK-Branchenevent im exklusiv geöffneten Hallenverbund der Hallen 9 sowie 16 – 20. Am Donnerstag, 27. Februar, präsentieren sich die Aussteller des gesamten Messegeländes, und damit auch über 420 Aussteller des Messebereichs BAU, den gewerblichen Fachbesuchern. Auch ein spezielles Fachbesucher-Rahmenprogramm erwartet die Besucher:

  • Mi, 26. Feb., 17.00 Uhr findet der Businesstalk „Energiekennzeichnung von Heizungsanlagen“ im Besprechungsraum 4.3 im Messezentrum NEU, Terminal 1 OG statt. Präsentiert wird diese Infoveranstaltung von der VÖK.
  • Do, 27. Feb., 11.30 Uhr hält die Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme ein Talk zum Thema „Gekommen, um zu sparen. Energieeffizienz und Gestaltungsmöglichkeiten mit Wärmedämmung“ ab auf der ORF Radio Oberösterreich-Bühne.
  • Do, 27. Feb., 14.30 Uhr Podiumsdiskussion zum Thema „Der Traum vom eigenen Haus oder Wohnung – nur ein Traum oder auch in Zukunft noch leistbar?“, präsentiert vom Zieglerverband auf der ORF Radio Oberösterreich-Bühne.
  • Do, 27. Feb., 16.00 Uhr wird der „klima:aktiv - Preis für ProfessionistInnen“ auf der ORF Radio Oberösterreich-Bühne an herausragende Unternehmen bzw. Personen verliehen.
  • Buchpräsentationen: DI Roger Hackstock stellt erstmals sein Buch „Energiewende“ der Öffentlichkeit vor: Samstag, 1. März um 13:45 Uhr auf der ORF Radio Oberösterreich-Bühne. Und Arch. DI Dr. Herwig Ronacher bringt sein Buch „Die Mitte und das Ganze - Ökologie, Baubiologie und Energieeffizienz im Einklang“ mit zur Energiesparmesse und präsentiert es im Aussteller- und Expertenforum am Samstag, 1. März um 15 Uhr, Tagungszentrum Halle 20/2. OG​

Hinweis: Sichern Sie sich als Fachbesucher einen vergünstigten Messeeintritt für die beiden Fachbesuchertage durch Onlineregistrierung auf www.energiesparmesse.at / Fachbesucher

Informative und interessante Sonderschauen

Auch heuer finden wieder zahlreiche Sonderschauen auf der Energiesparmesse statt:



       
Neu: Niedrigstenergiehäuser
„Best practice Beispiele“ von in OÖ errichteten Niedrigstenergiehäusern werden vom OÖ Energiesparverband & Messe Wels präsentiert

„Lebens(t)raum Bad – Innovation & Design“
Innovative und designorientierte Produkte von OaseBad Markenherstellern der Sanitärindustrie

Die sparsamsten Haushaltsgeräte, TV, PC & Co.
OÖ Energiesparverband, Messe Wels und namhafte Gerätehersteller stellen energieeffiziente Haushaltgeräte, Flat-TVs, PCs sowie Bürogeräte aus. Mit etwas Glück können diese Geräte auch täglich gewonnen werden!

Sonderschau „LED - innovative Beleuchtung“
Effiziente LED-Lichtlösungen werden vom O.Ö. Energiesparverband & Messe Wels in Kooperation mit namhaften Unternehmen präsentiert. Zu gewinnen gibt es täglich eine Ausstattung des Eigenheims mit LED-Beleuchtung im Wert von bis zu 300 Euro!

Faszination Bad – “Qualität hoch drei”
Traumhafte Bädervariationen, Duschabtrennungen, Badmöbel und Armaturen von Artweger, Conform, Hansgrohe

Kompetenzzentrum Passivhaus
IG Passivhaus
 

Messe-App: Ideal für die Vorbereitung und auch für vor Ort

Die kostenlose Messe-App bietet den Besuchern der Energiesparmesse zahlreiche Services – angefangen von der Ausstellersuche bis hin zur Navigation durch das Messegelände. Sie ist kostenlos erhältlich und kann vor und vor allem auch während der Messe genutzt werden. Jetzt downloaden und alle Vorteile genießen: www.energiesparmesse-app.at

Anreise

Empfohlen wird die Anreise mit der Bahn. Ein kostenloser Zug-Pendelverkehr bringt Sie vom Hauptbahnhof Wels direkt in das Messegelände. Für die Anreise mit dem PKW sind beschilderte Großparkplätze an der Autobahnabfahrt Wels-West mit einem Busshuttle zur Messe eingerichtet. In unmittelbarer Nähe des Messegeländes stehen nur sehr begrenzt Parkplätze zur Verfügung.

Energiesparmesse 2014
28. Februar – 2. März
(Fachbesuchertage 26. + 27. Februar)
täglich von 9 – 18 Uhr geöffnet

Alle Informationen unter www.energiesparmesse.at
Themenverwandte Inhalte
Aktuelle Forenbeiträge
Kristine schrieb: Läuft schon ganz gut, Ich habe das Gefühl, dass Dein Temperatursensor noch immer leichte Spuren in der Kurve hinterlässt, müsste man mal sehen, wie sich das entwickelt. Was ich komisch finde sind...
bakerman23 schrieb: Das Problem hatte ich auch. Setze es richtig rum ein. Auf der einen Seite ist eine Nase. Dann drücke es ein, bis ein klicken zu spüren ist. Das erfordert etwas Kraft, danach dürfte aber Ruhe sein. Das...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Haustechnische Softwarelösungen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik