Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 14.03.2014

Über 10 Millionen Deutsche haben eine Leiche im Keller – in Form einer veralteten Heizung

Brötje macht Schluss mit dem Versteckspiel und schafft Platz für neues Leben im Haus. Dem Markt steht mittlerweile modernste Feuerungs- sowie Heiztechnik zur Verfügung und dennoch haben mehrere Millionen Deutsche noch immer eine „Leiche im Keller“. Darunter versteht der Heiztechnik-Spezialist Brötje eine veraltete Heizung, die längst nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Grund genug für Brötje, gemeinsam mit dem Fachhandwerk die Hauseigentümer wachzurütteln und im Rahmen einer deutschlandweiten Kampagne zum längst überfälligen Heizungstausch aufzurufen.

Mehrere Millionen Deutsche haben noch immer eine „Leiche im Keller“. Grund genug für Brötje, gemeinsam mit dem Fachhandwerk die Hauseigentümer wachzurütteln und im Rahmen einer deutschlandweiten Kampagne zum längst überfälligen Heizungstausch aufzurufen. Bild: August Brötje GmbH<br />
Mehrere Millionen Deutsche haben noch immer eine „Leiche im Keller“. Grund genug für Brötje, gemeinsam mit dem Fachhandwerk die Hauseigentümer wachzurütteln und im Rahmen einer deutschlandweiten Kampagne zum längst überfälligen Heizungstausch aufzurufen. Bild: August Brötje GmbH
Veraltete Heiztechnik verschwendet teure Energie
Viele Hauseigentümer unterschätzen, dass ihre alte Heizung jährlich bares Geld kostet. Der Grund für die unnötigen Kosten: Die antiquierten Heizkessel sind oft schlecht isoliert und strahlen deshalb wertvolle Wärme an ihre Umgebung ab. Außerdem sind bei alten Kesseln die Abgasverluste zu hoch. Auf diese Weise werden täglich mehrere Liter Heizöl oder Kubikmeter Erdgas verschwendet. Über das Jahr gerechnet entstehen so schnell unnötige Kosten von mehreren hundert Euro. Deshalb ist Brötje der Meinung: Es ist höchste Zeit, dem Spuk endlich ein Ende zu bereiten und Platz für neues Leben im Haus zu schaffen – mit energieeffizienter Heiztechnik.

Brötje arbeitet Hand in Hand mit dem Fachhandwerk zusammen
Von der Anzeige in der Tageszeitung bis zum Großflächenplakat im Stadtzentrum: An der Kampagne „Leiche im Keller“ wird in den kommenden Wochen und Monaten für Hauseigentümer kein Weg vorbeiführen. Damit das Fachhandwerk auf die dadurch ausgelösten Kundenanfragen gezielt reagieren und auch selbst im Windschatten der Aktion das eigene Geschäft ankurbeln kann, hat sich Brötje etwas Besonderes einfallen lassen: Speziell für die Bedürfnisse der Fachhandwerker wurden zahlreiche verkaufsfördernde Maßnahmen bis hin zur Hauswurfsendung entwickelt, die individuell von den Betrieben genutzt werden können.

Überzeugende Verkaufsargumente für das Fachhandwerk
Abgerundet wird die außergewöhnliche Kampagne durch das eigentliche Kernstück: die Heiztechnik. Überzeugende Verkaufsargumente werden es dem Fachhandwerk leicht machen, die Kunden von der längst überfälligen Investition zu überzeugen. Eines dieser Verkaufsargumente ist die Systemtechnik. Ganz gleich, ob es der hochmoderne Gasbrennwertkessel ist, der ohne nennenswerte Energieverluste Wärme produziert, oder die Wärmepumpe, mit deren Hilfe sich etwa 50 Prozent der durchschnittlichen Heizkosten einsparen lassen: Brötje bietet für jeden Bedarf ein passgenaues Heizsystem. Möglich macht das die Systemtechnik, die sich beim Qualitätshersteller aus Rastede durch alle Ebenen der Entwicklung und Produktion zieht. So sind nicht nur Speicher, Brennwertkessel und die Abgasverrohrung perfekt aufeinander abgestimmt, sondern alles, was die eigenen vier Wände auf effiziente sowie fortschrittliche Art und Weise mit Wärme versorgt.

5-Jahre-Systemgarantie gibt Kunden beruhigende Sicherheit
Ein weiteres entscheidendes Verkaufsargument ist die 5-Jahre-Systemgarantie, die Brötje bietet. Die erweiterte Garantie gilt für Gas-Brennwertkessel, Speicher und Abgassystemtechnik aus einer Hand von Brötje und erfordert eine jährliche Wartung, gemäß der die Systemtechnik in regelmäßigen Abständen auf Herz und Nieren geprüft wird. Kunden erhalten dadurch die Sicherheit, dass ihre Heizungsanlage stets einwandfrei funktioniert und im Optimum betrieben wird, was eine Grundvoraussetzung für effizientes Heizen ist.

Mehr Informationen zur Heiztechnik von Brötje unter www.broetje.de.
Aktuelle Forenbeiträge
Buddy5 schrieb: Euer Problem ist alt bekannt, kein einziger Techniker hat euch beschrieben wie es funktioniert. Das Stichwort "Betriebsbedingungen" kennt wohl keiner mehr. Ihr habt keinen Brennwertkessel der moduliert...
feanorx schrieb: zu1. 17mm Querschnitt ist ok sofern die FBH Kreisanzahl passt zu2. Das sollte eigentlich so üblich sein aber es gibt auch hier genug schwarze Schafe die frei Schnauze arbeiten wenn man sie denn lässt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik