Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 12.05.2014

Unter Putz mit K(n)öpfchen

Eine Unterputz-Lösung im Duschbereich hat Vorteile: Die Technik verschwindet in der Wand, was dem Duschenden mehr Bewegungsraum eröffnet. Die Optik der Fertigsets auf der Wand ist aufgeräumt und zudem reinigungsfreundlicher als bei Aufputz-Installationen. Neue Duschlösungen vom Badspezialisten Hansgrohe bringen dank der Select-Bedientechnologie mehr Funktionen, mehr Design und eine komfortable Bedienung auf Knopfdruck in die Unterputz-Welt.

Basis ist ein neuartiges Absperrventil, das es ermöglicht, den Wasserfluss nicht mehr durch Drehen, sondern per einfachem Knopfdruck zu steuern. Der Duschende kann bequem mit einem Tastendruck das Wasser an- und ausschalten oder die gewünschte Strahlart auswählen.

Innovative Unterputz-Lösungen mit der iBox universal
Bei der Entwicklung der neuen Select Unterputz-Lösungen stand vor allem der Nutzen für den SHK-Profi im Vordergrund. Sowohl bei den neuen Versionen der ShowerSelect Thermostate als auch bei den neuen ShowerSelect Mischern sorgt das Zusammenspiel mit der iBox universal für eine denkbar einfache Installation. Die bei Installateuren seit langem beliebte Unterputz-Installationseinheit bildet die Grundlage für weitere platzsparende ShowerSelect-Duschlösungen: einem Modell mit integriertem Brausehalter und Schlauchanschluss sowie Varianten mit Rosetten im runden S-Design. Auch bei komplexen Duschsystemen ergibt sich so ein klares Erscheinungsbild, das die Brausenfunktionen eindeutig zuordnet und dem Nutzer die Bedienung erleichtert. Auch bei der Sanierung bestehender Bäder, in denen häufig die iBox schon verbaut ist, bieten sich die neuen Fertigsets an.

Raffinierte Kombination
Besonders raffiniert präsentiert sich der neue ShowerSelect Thermostat mit integriertem Fixfit-Schlauchanschluss und Brausehalter. Schlauch und Brause sind frei wählbar, ganz nach Bad und Bedürfnissen des Nutzers, und lassen sich leicht montieren: eine clevere Lösung für die Dusche. Dank seiner zeitlosen, architektonischen Form wird aus dem Thermostat die perfekte Besetzung für moderne Bäder, denn er lässt sich zu vielen Hand- und Kopfbrausen kombinieren. Neben den Thermostaten mit quadratischen Rosetten bieten die neuen ShowerSelect S Thermostate im runden Design nun noch mehr Auswahl bei der stimmigen Gestaltung von Unterputzlösungen im Bad. Sie lassen sich passend zu runden Hand- und Kopfbrausen kombinieren.

ShowerSelect auch als Mischer
Dort, wo keine Thermostat-Lösung gewünscht ist, kommen die neuen ShowerSelect Mischer zum Einsatz. Erhältlich sind auch sie in zwei Designvariationen: mit quadratischer oder runder Rosette – passend zur jeweiligen Brause. Besonders geeignet sind sie dort, wo in den Leitungen ein stabiler Wasserdruck vorherrscht. Denn damit ist für eine gleichmäßige Wassertemperatur gesorgt. Ihr intuitives Bedienkonzept ist das Merkmal aller ShowerSelect-Varianten: Für eine bessere Lesbarkeit der Symbole sind die Select-Knöpfe ebenso wie der Ring mit der auffälligen Temperaturanzeige in Edelmatt gehalten. Der schlanke, flächige Griff ermöglicht auch mit seifigen Händen ein präzises Ansteuern der Wunschtemperatur, die im Falle der Thermostattechnologie sogar bei schwankendem Wasserdruck immer konstant bleibt. Auch älteren Menschen, Kindern oder körperlich eingeschränkten Personen kommen die ergonomische und intuitive Bedienbarkeit und die gute Lesbarkeit der Symbole entgegen. Zudem besteht die Möglichkeit, die Select-Knöpfe so zu montieren, dass sie in geschlossenem Zustand ein kleines Stück hervorstehen und haptisch spürbar werden – Eigenschaften, die die ShowerSelect Unterputz- Lösungen für den Einsatz in barrierearmen Bädern oder auch in öffentlichen Duschanlagen qualifizieren.
Aktuelle Forenbeiträge
lowenergy schrieb: Grundsätzlich ist letzendlich die real benötigte elektrische Gesamtantriebsenergiemenge ausschlaggebend! Da beim Luftwärmepumpen logischerweise der Kältemittelverdampfer, je nach klimatischen Bedingungen...
Pluto25 schrieb: Weshalb schaltet die Pumpe bei über 50K Differenz ab? Diese Funktion mal außer Kraft setzen. Mit etwas Glück spült sich die Anlage dann wieder frei, in jedem Fall würde wenigstens wieder Wärme runterkommen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik