Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 19.06.2014

Die Deutschen sind die Schnellsten im Bad

Hansgrohe Studie zeigt: Die Deutschen verbringen täglich 49 Minuten im Bad – Spitzenreiter sind
Brasilianer mit 108 Minuten – 49 Prozent der Deutschen sind Frühduscher.

So viel Zeit verbringen Menschen täglich im Bad. Grafik: Hansgrohe
So viel Zeit verbringen Menschen täglich im Bad. Grafik: Hansgrohe
Durchschnittlich 70 Minuten verbringen die Menschen weltweit täglich im Bad. Mit nur 49 Minuten täglich benötigen die Deutschen im Ländervergleich am wenigsten Zeit im Bad. Das ergab einen Studie des Armaturen- und Brausenherstellers Hansgrohe. Der Schwarzwälder Badspezialist befragte zusammen mit dem Marktforschungsinstitut ICM Research London 4.000 Personen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren. Die internationale Studie umfasste acht Länder: Deutschland, Frankreich, Spanien, Großbritannien, USA, China, Brasilien und Südafrika. Brasilianer verbringen mit 108 Minuten täglich beinahe eine Stunde mehr im Bad als die Deutschen. Das mag daran liegen, dass 65 Prozent der Brasilianer zweimal täglich duschen, häufig auch am Nachmittag. Etwas mehr als die Hälfte der Deutschen (52 Prozent) duscht jeden Tag einmal, nur vier Prozent zweimal täglich.

Chinesen duschen weniger häufig, dafür aber am längsten
Die Beweggründe zu duschen variieren von Land zu Land. Die Deutschen duschen hauptsächlich, um sich zu erfrischen (73 Prozent), aber auch zum Entspannen (44 Prozent) und Aufwachen (33 Prozent). Für die Chinesen steht die Entspannung beim Duschen an erster Stelle (83 Prozent). Dafür wird im Fernen Osten weniger häufig geduscht. Mit 48 Prozent duschen im Ländervergleich in China die wenigsten Menschen einmal täglich, sie führen jedoch mit 19 Minuten das Ranking der Duschdauer an und duschen zudem häufiger am Abend. Im Schnitt duscht der Deutsche 11 Minuten, damit liegt er auf dem zweiten Platz der Schnellduscher hinter den Franzosen mit 10 Minuten. Der Morgen ist in Deutschland die beliebteste Zeit zum Duschen: 49 Prozent sind Frühduscher, 8 Prozent duschen nachmittags und 35 Prozent am Abend. 25- bis 34-Jährige duschen weltweit am häufigsten, Männer brauchen im Schnitt 12 Minuten und 40 Sekunden, Frauen 13 Minuten und 16 Sekunden. Auch bei der gesamten täglichen Aufenthaltsdauer im Bad gibt es nur einen Unterschied von sechs Minuten zwischen den Geschlechtern (Frauen 73, Männer 67 Minuten).

Typgerechtes Duschvergnügen auf Knopfdruck
„Ob die Chinesen am Abend entspannen oder die Deutschen am Morgen schnell und effektiv erfrischt aufwachen wollen: Unsere Studie zeigt, dass es weltweit verschiedene Ansprüche und Duschtypen gibt. Diese unterschiedlichen Bedürfnisse haben wir in Strahlarten übersetzt und so für mehr Vielfalt unter der Dusche gesorgt“, sagt Richard Grohe, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender und beim Badpsezialisten Hansgrohe für Innovationen zuständig. „Gleichzeitig haben wir mit Hansgrohe Select den Knopf ins Bad gebracht – und damit auch das Auswählen der Strahlarten und Einschalten der Wasserquellen selbst komfortabler gestaltet und weltweit einfach verständlich gemacht. Schließlich ist Knopfdrücken eine ganz selbstverständliche Art, viele Alltagsdinge zu steuern. Sei es beim Lichtschalter oder der Maustaste – und jetzt eben auch im Bad“, so Richard Grohe.

So lassen sich die Strahlarten der Raindance Select Handbrausen durch einen einfachen Druck auf den Select-Knopf wechseln, der ganz ergonomisch vorne am Griff positioniert ist. Das Ein- und Ausschalten unterschiedlicher Strahlarten und Wasserquellen ermöglichen auch die ShowerSelect Unterputzeinheiten oder die praktischen ShowerTablets(Aufputz-Thermostate), die gleichzeitig als Ablage für Duschgel und Shampoo dienen. „Innovationen sollen das Leben einfacher und komfortabler machen“, beschreibt Richard Grohe das Grundprinzip der Hansgrohe Produktentwicklung. „Wenn wir es schaffen, dass Design und Komfort-Funktionen Hand in Hand gehen, entstehen Produkte, die die Lebensqualität des Nutzers im Alltag erhöhen und die täglich durchschnittlich 70 Minuten im Bad ein ganzes Stück angenehmer machen.“
Aktuelle Forenbeiträge
Buddy5 schrieb: Euer Problem ist alt bekannt, kein einziger Techniker hat euch beschrieben wie es funktioniert. Das Stichwort "Betriebsbedingungen" kennt wohl keiner mehr. Ihr habt keinen Brennwertkessel der moduliert...
feanorx schrieb: zu1. 17mm Querschnitt ist ok sofern die FBH Kreisanzahl passt zu2. Das sollte eigentlich so üblich sein aber es gibt auch hier genug schwarze Schafe die frei Schnauze arbeiten wenn man sie denn lässt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik