Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 16.09.2014

LichtBlick-Strom für Wärmepumpe und Nachtspeicherheizung: Verbraucher sparen Geld und profitieren von SchwarmStrom

LichtBlick bietet ab sofort bundesweit Ökostrom-Tarife für Wärmepumpen und Nachtspeicherheizungen an. Bei einem Wechsel können Verbraucher mehrere hundert Euro im Jahr sparen. Denn 98 Prozent der Heizstrom-Kunden beziehen noch immer den teuren Strom vom Grundversorger. "Es ist höchste Zeit, dass der Markt in Bewegung kommt und auch Heizstrom-Kunden vom Wettbewerb profitieren", so Heiko von Tschischwitz, Vorsitzender der Geschäftsführung von LichtBlick.

Im Vergleich zum Grundversorger sparen Haushalte mit einer Wärmepumpe beim Wechsel zu LichtBlick zum Beispiel in Hamburg und Bremen etwa 165 Euro, in Berlin etwa 175 Euro pro Jahr. Verbraucher, die eine Nachtspeicherheizung betreiben, zahlen in Leipzig rund 260 Euro, in Hamburg rund 40 Euro weniger. Für viele Haushalte ist das Einsparpotential sogar noch deutlich höher, da sie aufgrund des fehlenden Wettbewerbs in der Vergangenheit überteuerte Monopol-Tarife abschließen mussten.

Das Angebot von LichtBlick wird in Zukunft sogar noch attraktiver. Denn der Energieanbieter plant die Einbindung von Wärmepumpen und Nachtspeicherheizungen in sein SchwarmEnergie-Netzwerk. So stabilisieren lokale Heizsysteme das Stromnetz und gleichen wetterbedingte Schwankungen bei der der Wind- und Sonnenstrom-Erzeugung aus. Kunden profitieren dann von einer zusätzlichen SchwarmStrom-Prämie.

 "Wir beteiligen unsere Kunden an der Energiewende. Denn mit SchwarmStrom optimieren wir den Betrieb von Wärmespeichern und Nachtspeicherheizungen", so von Tschischwitz.

In deutschen Haushalten laufen rund 1,9 Millionen Nachtspeicherheizungen und Wärmepumpen. 2013 wurde bereits in jedem dritten Neubau eine Wärmepumpe eingebaut - Tendenz steigend. Da die Heizsysteme Wärme speichern, kann die Stromlieferung ohne Komforteinbußen flexibel erfolgen. Diese Flexibilität nutzt LichtBlick für sein SchwarmEnergie-Konzept. Dabei ist die Wärmeversorgung der Kunden jederzeit sicher.

Zunächst will LichtBlick ausreichend Wärmepumpen und Nachtspeicherheizungen mit Ökostrom beliefern, um dann im zweiten Schritt die Schwarm-Integration zu starten. LichtBlick betreibt bereits 1000 Blockheizkraftwerke über seine IT-Plattform SchwarmDirigent und vernetzt auch Solarbatterien und E-Mobile.

Themenverwandte Inhalte
Aktuelle Forenbeiträge
Mike077 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten. @lowenergy Wie ist die hausinterne Heizkreishydraulik konstruiert? Ist...
Dreher schrieb: Das ist meiner Meinung nach das Problem. Wasser dehnt sich halt beim Erhitzen aus .... Das 2te Problem wäre die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
 
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik