Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 25.09.2014

Pellet-Primärofen crazy.nrg von wodtke ab sofort als ‚Buderus edition‘ erhältlich

Buderus hat in Zusammenarbeit mit wodtke eine spezielle Designvariante des energieeffizienten Pellet-Primärofens crazy.nrg kreiert: die Buderus edition. Der zylindrische Grundkörper dieses Modells ist doppelwandig ausgeführt und besteht aus Gusseisen und schwarzem Stahl mit einem Buderus Edelstahl-Designelement.

Auch die inneren Werte stimmen: Beim formschönen Pellet-Primärofen crazy.nrg im Buderus-Design mit attraktivem Edelstahlstreifen sorgt die sichere Verbrennungstechnik für einen hohen Wirkungsgrad im gesamten Leistungsbereich. Bild: Buderus
Auch die inneren Werte stimmen: Beim formschönen Pellet-Primärofen crazy.nrg im Buderus-Design mit attraktivem Edelstahlstreifen sorgt die sichere Verbrennungstechnik für einen hohen Wirkungsgrad im gesamten Leistungsbereich. Bild: Buderus
Ebenso überzeugend wie die äußere Erscheinung sind die inneren Werte: Die Verbrennungstechnik mit mehrfacher elektronischer Überwachung bietet einen sehr hohen Wirkungsgrad im gesamten Leistungsbereich. Der luftgeführte Kaminofen, den Buderus zusammen mit wodtke konzipiert hat, erfüllt heute schon die verschärften Grenzwerte der zweiten Stufe der 1. Bundesimmissionsschutzverordnung ab Januar 2015.

Der crazy.nrg heizt besonders umweltschonend und komfortabel mit Holzpellets. Der Leistungsbereich von 2 bis 6 Kilowatt ist abgestimmt auf den Einsatz in gut wärmegedämmten Neubauten ebenso wie in bestehenden Gebäuden. Die Leistung kann individuell über eine Tastatur am Gerät oder über einen Raum-/Uhrenthermostat zwischen zwei und sechs kW eingestellt werden.

Die Feuerraumtür besteht aus Stahlblech und hat einen kindersicheren Verschluss. Eine große Glasfläche gibt den Blick Pellet-Primärofen crazy.nrg Buderus edition frei auf das lebhafte Pelletfeuer. Der Brennertopf, unter dem sich eine große Aschelade befindet, ist aus Gusseisen gefertigt. Für eine lange Brenndauer ohne Nachfüllen sorgt der integrierte Vorratsbehälter, der etwa 20 Kilogramm Pellets fasst. Der Brennstoffverbrauch liegt zwischen 0,5 und 1,5 Kilogramm Pellets pro Stunde. Durch die höhenverstellbaren Standfüße können Handwerkspartner den Pelletofen einfach aufstellen. Eine Adapterplatte für den Anschluss an eine externe Pellet-Beschickung gehört zur Standardausstattung.

Vom Deutschen Institut für Bautechnik hat das Heizgerät die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung als raumluftunabhängige Feuerstätte erhalten. Die zukunftsweisende Möglichkeit der raumluftunabhängigen, dichten Luftzuführung erlaubt den Einbau in modernen Gebäuden mit kontrollierter Wohnraumlüftung.
Aktuelle Forenbeiträge
Martin24 schrieb: Ja schon aber das kann man per Wasserschlagdämpfer mindern oder beseitigen. Wir hatten das auch, dass wenn die Badewannenarmatur im Erdgeschoss schnell geschlossen wurde, die Leitungen im Obergeschoss...
crink schrieb: Hi, draußen ist es normalerweise teurer/aufwändiger. Und im Wasserschutzgebiet kann die komplett verbindungslose Verlegung außerhalb des Hauses eine Auflage zum Gewässerschutz sein, in dem Fall können...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik