Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 10.10.2014

Heizen mit Holz - Wachstum in Deutschlands Forsten genügt weiterhin allen Bedürfnissen

Deutschlands Wälder wachsen mit den Ansprüchen, die an sie gestellt werden. Wie die aktuellen Zahlen der Bundeswaldinventur dokumentieren, haben die Holzvorräte im deutschen Wald ein neues Rekordniveau erreicht. Das bedeutet: Es wächst mehr Holz nach als geerntet wird, und das seit Jahren.

„Die heute veröffentlichten Zahlen zeigen: Deutschlands Wälder werden nachhaltig bewirtschaftet und können ihre verschiedenen Funktionen, darunter die Bereitstellung von Bioenergie, voll erfüllen. Die gestiegene Nachfrage nach klimaschonender Holzenergie garantiert eine Versorgung mit Erneuerbarer Energie aus heimischen Quellen und leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz“, bilanziert der Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), Philipp Vohrer am 08.10.2014.

Dem Wald fallen verschiedene Aufgaben zu, die nicht getrennt voneinander betrachtet werden sollten, sondern zusammengehören. So bietet der deutsche Wald Lebensraum für Tiere und Pflanzen, Erholung für Anwohner und Touristen sowie Wirtschaftskraft für ländliche Regionen. Zu dieser Wirtschaftskraft trägt durch die Nachfrage nach Holz zunehmend auch die Bioenergie bei. Bei der Verbrennung des Holzes wird nicht mehr CO2 freigesetzt, als der Baum zuvor im Holz gebunden hat. Damit beugt die Bioenergie dem Klimawandel vor und schützt langfristig die Biodiversität. Von den 148 Millionen Tonnen an Treibhausgasen, die 2013 durch Erneuerbare Energien eingespart wurden, trug allein die Holzenergie 36,6 Millionen Tonnen oder rund 25 Prozent bei. Dass der Wald den an ihn gesetzten Anforderungen buchstäblich gewachsen ist, zeigt auch die vom Bundeslandwirtschaftsministerium herausgegebene Bundeswaldinventur, in der die Vorräte im deutschen Wald auf 3,7 Milliarden Kubikmeter beziffert werden.

Innovative Technologien mit Ausbaupotenzial
Durch die zuverlässige Versorgung mit Wärme und Strom leistet die Holzenergie im Mix der Erneuerbaren einen wichtigen Beitrag. Dabei spielen vor allem Reststoffe wie Sägespäne oder Altholz aus der Industrie eine wichtige Rolle. Aus ihnen werden beispielsweise Holzpellets gefertigt. Die praktischen Presslinge heizen besonders sauber. Die Verwendung von Energieholz ist in Deutschland durch eine große Bandbreite an Nutzungen gekennzeichnet, die vom einfachen Kaminofen im Wohnzimmer bis zum Holzheizkraftwerk zur Wärme- und Stromerzeugung reicht. Innovative Technologien wie die Produktion von Holzgas zur Strom- und Wärmeproduktion zum Beispiel in Gewerbebetrieben oder die Nutzung von Holzpellets, beispielsweise für Eigenheime oder Mehrfamilienhäuser, bergen noch viel Ausbaupotenzial.

„Die Investition in hochwertige Heiztechnik lohnt sich für Klimaschutz und Portemonnaie gleichermaßen“, betont Vohrer. „Einsparungen bei den Heizkosten sind für Eigenheimbesitzer ebenso wie für Gewerbebetriebe oder Kommunen möglich.“

Wie hoch diese Einsparungen sind, zeigt eine aktuelle Auswertung des Technologie- und Förderzentrums (TFZ). Demnach waren Holzpellets im Juli 2014 für knapp 53 Cent pro Liter Heizöläquivalent zu haben. Damit waren die umweltfreundlichen Presslinge um mehr als ein Drittel billiger als Heizöl, für das rund 80 Cent/Liter bezahlt werden musste.
Aktuelle Forenbeiträge
IFreddy schrieb: Hi, bei einem vermieteten Mehrfamilienhaus würde ich gerne einen...
Waepi schrieb: Hallo, An meinem kürzlich erworbenen Haus ist eine ca 18 Jahre...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik