Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 13.11.2014

4-Wege-Umschaltventil - Kompaktkörper zur Kreislaufumkehr

Gelingt es in Klimaanlagen und Wärmepumpen, die Fließrichtung des Kältemittels zu ändern, können die Systeme beides: Kühlen und Heizen. Früher musste man hierfür bei höheren Kälteleistungen mehrere Komponenten zusammenfügen, was viel Platz beanspruchte. Das 4-Wege-Umschaltventil von Sanhua vollbringt die Kreislaufumkehr als kompaktes Einzelgerät mit einem breiten Leistungsspektrum von 3 bis 800 kW. Kommerzielle Anlagen können hierdurch wesentlich kleiner gebaut werden: Statt bis zu vier mittelgroße Ventile aneinanderzuschweißen, genügt eine einzige vorgefertigte Komponente, um Höchstleistung zu erreichen.

Rohr-Quartett für alle Jahreszeiten: Sanhua stellt 4-Wege-Umschaltventile her, die 3 bis 800 kW-stark zwischen Heiz- und Kühlmodus wechseln. Die kompakten Einzelgeräte lassen sich leicht an die Leitungen anschließen. Bild: Sanhua<br />
Rohr-Quartett für alle Jahreszeiten: Sanhua stellt 4-Wege-Umschaltventile her, die 3 bis 800 kW-stark zwischen Heiz- und Kühlmodus wechseln. Die kompakten Einzelgeräte lassen sich leicht an die Leitungen anschließen. Bild: Sanhua
4-Wege-Ventile ändern den Strömungsweg des Kältemittels und schalten so zwischen Heiz- und Kühlmodus. Diese Schaltung wird in Klimaanlagen verwendet, die in den Sommermonaten kühlen und in der Übergangsphase Wärme produzieren sollen. Hierzu zählen so genannte Klima-Splitgeräte, die sowohl außen als auch innen angebracht sind. Sie entnehmen der Umgebungsluft Energie zur Temperierung der Innenräume und bewirken dadurch zu jeder Jahreszeit ein optimales Klima in kleinen oder komplexen Gebäuden. Zudem kommen die Umkehrventile beispielsweise in Wärmepumpen zum Einsatz, die heizen und zugleich kühlen können. Diese Technologie ist etwa bei Fußbodenheizungen sinnvoll, die im Sommer umschalten und so für Erfrischung sorgen.

Um dies zu bewerkstelligen, hat das Ventil vier Rohranschlüsse: Drei große und einen kleinen. Der mittlere der Dreiergruppe wird an die zum Kompressor führende Saugleitung angebunden. Die Einzelverbindung befindet sich auf der anderen Seite, auf welcher das Druckgas vom Kompressor ankommt. Je nachdem, wie gerade umgeschaltet wird, wechseln die übrigen zwei Anschlüsse zwischen den beiden Seiten. Der mittlere große und der kleine sind an ein Pilotmagnetventil mit Spule angeschlossen.

Wirkt Spannung an dieser Spule, übt sie Druck auf eine Schiebekammer aus und bewegt den Riegel nach rechts. Dadurch öffnet sich der linke Anschluss der Dreiergruppe als Durchgang des Kältemittels. Gleichzeitig wird der von rechts kommende Druck von der Saugleitung aufgefangen. Liegt keine Spannung vor, strömt das Kältemittel nach rechts in die Schiebekammer. Der Druck auf der linken Seite wird durch den Sauganschluss entlastet. Der Schieber bewegt sich nach links und öffnet den rechten Anschluss, durch den das Kältemittel fließt.

Im Resultat können Verbraucher durch diese Technik eine einzige Anlage sowohl zum Kühlen als auch zum Heizen nutzen. Mit ihrer Kälteleistung von 3 bis 800 kW decken die Umschaltventile von Sanhua hierbei nahezu alle privaten und gewerblichen Anwendungen ab. Als kompakte Einzelkörper lassen sie sich einfach und schnell in Systeme einbauen.
Aktuelle Forenbeiträge
Benutzernamen sind out schrieb: Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich würde gerne eine Speicherpuffer an eine Kombitherme mit Durchlauferhitzer anschließen. Es geht um diese Therme: Weishaupt Thermo Condens WTC 25-A Ausf. C Anleitung...
JanOrz schrieb: Ich habe nun endlich die Zeit gefunden dem Heizungsbauer und dem Zuständigen bei Nibe eine email zu schreiben. Aufgrund einer optimalen Auslegung durch skyme mit gleich langen Kreisen (ca. 80m) und einer...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
 
Website-Statistik