Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 20.11.2014

Hygienezertifikat für Deckenkassetten mit flexibler Luftausströmung

Die Coadis Line Deckenkassetten der Ciat Kälte- und Klimatechnik GmbH erfüllen vollständig die Anforderungen der VDI-Richtlinie 6022 Blatt 1 „Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte“. Nach einer umfassenden Konformitätsprüfung wurde das entsprechende Hygienezertifikat kürzlich von einem unabhängigen Institut erteilt. Im Rahmen dessen wurde auch die Konformität zu den Hygieneanforderungen der österreichischen ÖNORM H 6021, der Schweizer Norm SWKI VA 104-01, sowie der VDI 3803 und der DIN EN 13779 bescheinigt.

Als eine der wenigen Deckenkassetten am Markt verfügt die Coadis Line Serie jetzt über ein Hygienezertifikat gemäß VDI 6022 Blatt 1. Bild: Ciat Kälte- und Klimatechnik GmbH<br />
Als eine der wenigen Deckenkassetten am Markt verfügt die Coadis Line Serie jetzt über ein Hygienezertifikat gemäß VDI 6022 Blatt 1. Bild: Ciat Kälte- und Klimatechnik GmbH
Damit können die Deckenkassetten problemlos und rechtssicher in Objekten eingesetzt werden, bei denen erhöhte Hygienestandards gefordert werden.

„Nach dem erfolgreichen Abschluss des Prüfprozesses gehören wir jetzt zu den wenigen Anbietern am Markt, die ihren Kunden eine gemäß VDI 6022 zertifizierte Deckenkassette anbieten können. Gerade bei dezentralen Kompaktgeräten sind hier die Anforderungen oftmals nicht einfach zu erfüllen, insbesondere was die Zugänglichkeit der einzelnen Komponenten für die Hygieneinspektion angeht“, so Geschäftsführer Gerhard Zug. „Im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie spielte der Gesundheitsaspekt jedoch schon bei Produktentwicklung eine wichtige Rolle, was man auch am standardmäßigen Einsatz spezieller Feinpartikelfilter sieht. Zudem eignet sich die Geräteserie aufgrund des sehr breiten Leistungsspektrums für die unterschiedlichsten Anforderungsprofile.“

Um eine sehr hohe Raumluftqualität sicher zu stellen, sind die Deckenkassetten mit dem Epure Luftreinigungssystem ausgestattet. Hochfeine M6-Filter aus gefaltetem Zellstoff sorgen hier nach Angaben des französischen Herstellers dafür, dass sich der Anteil an PM 2.5-Partikeln in weniger als 30 Minuten um bis zu 90 % reduziert. Darüber hinaus ermöglicht das Flexiway Konzept einen sehr variablen Einsatz der Geräte. Durch einfaches Tauschen des Ausblaspaneels kann eine Deckenkassette unmittelbar vor Ort zwischen 180°- und 360°-Radius umgestellt werden. Der durch eine höhere Luftaustrittsgeschwindigkeit optimierte Coanda-Effekt ermöglicht dabei eine gleichmäßigere Wärmeverteilung im Raum.
Aktuelle Forenbeiträge
Kanito schrieb: Vielen Dank für das Feedback. Alfiltra stellt ab Werk eine Wasserhärte von 4 dH ein. Gibt es ein Grund warum man nicht komplett auf 0 dH enthärtet? Wenn beide Anlagen vergleichbar sind, dann werde...
fdl1409 schrieb: Stimmt, den Pool heizt die WP im Sommer ganz nebenbei mit. Das hat übrigens KEINE negativen Auswirkungen auf die Performance im Winter. Für ein 160m² KfW55 reicht eine 6 kW WP mit einem 300m 40er...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik