Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 03.08.2015

Professioneller Partner im Healthcare-Bereich:
Villeroy & Boch bietet ansprechende barrierefreie Badlösungen für jedes Projekt

Vor dem Hintergrund der aktuellen demografischen Entwicklung mit einer zunehmenden Zahl älterer Mitbürger in unserer Gesellschaft werden Healthcare-Projekte für die Bau- und Architekturbranche immer interessanter und wichtiger. Zugleich werden neue Modelle die bisher bestehenden, „klassischen“ Senioreneinrichtungen ablösen. In modernen Alters- und Pflegeeinrichtungen sollen Wohnumfelder geschaffen werden, die an die Bedürfnisse der Bewohner angepasst sind und ihnen den Alltag erleichtern. Dabei müssen auch die Badezimmer so gestaltet werden, dass Menschen mit körperlichen Einschränkungen diese möglichst unabhängig und eigenständig nutzen können.

Waschtisch O.novo. Bild: Villeroy & Boch
Waschtisch O.novo. Bild: Villeroy & Boch

Villeroy & Boch engagiert sich als zuverlässiger Partner im Bereich des Gesundheitsbaus und bietet ansprechende Lösungen an, die Zugang, Bedienung und Hygiene im Badezimmer entscheidend verbessern. Ein besonderes Augenmerk legt Villeroy & Boch auf Lösungen für Pflege-, Gesundheits- und Sozialimmobilien. Im Rahmen der gerade abgeschlossenen Vortragsreihe “In need of care – supporting spaces in urban environments” konnte sich Villeroy & Boch in Kooperation mit der Architekturzeitschrift AIT vor über 200 Teilnehmern als professioneller Partner im Projektgeschäft präsentieren.

Im Oktober 2015 wird Villeroy & Boch den ersten Marketing-Preis für erfolgreiche Ansätze im Pflegemarkt im Rahmen des zweiten Fachkongresses “Marketing für Senioreneinrichtungen“ exklusiv unterstützen. Der Preis wird in drei Kategorien vergeben: Marketing-, Belegungs- und Versorgungsmanagement. Die Prämierung der innovativsten und kreativsten Marketing-Konzepte in diesem Markt soll diese würdigen sowie gleichzeitig Anregungen bieten und zur Nachahmung motivieren.

„Der demografische Wandel bietet für die Betreiber von Senioreneinrichtungen keine Bestandsgarantie. Vielmehr besteht an vielen Orten ein harter Verdrängungswettbewerb. Um erfolgreich zu sein, benötigen Einrichtungen ein klares Profil sowohl als Leistungserbringer als auch als Arbeitgeber. Der Marketing-Preis 2015 würdigt innovative und kreative Marketing-Konzepte, die diese Herausforderungen meistern“, so Dr. Thomas Hilse, Inhaber von HILSE:KONZEPT Management- und Kommunikationsberatung sowie Initiator und Veranstalter des Fachkongresses. Im Rahmen des Fachkongresses zeigt Villeroy & Boch eine Wanderausstellung und Thimo Franke, Leitung Objektvertrieb Deutschland, Österreich und Schweiz bei Villeroy & Boch, wird einen Fachvortrag halten. „Die Marke Villeroy & Boch steht für Qualität und Innovation – beides starke Werte, die im Healthcare-Markt von besonderer Bedeutung sind. Unser Portfolio bietet auch spezielle Systemlösungen mit barrierefreien Elementen und zusätzlichen Hygienefeatures, aus denen sich individuelle Lösungen für diesen Bereich gestalten lassen“, betont Franke.

Lösungen für die Healthcare-Branche
Villeroy & Boch bietet ausgefeilte Badlösungen, die barrierefreie Funktionalitäten mit Komfort und gutem Design verbinden. „Im Rahmen unseres umfassenden Produkt- und Servicekonzepts Projects bieten wir für jedes Projekt und in jeder Preiskategorie die passende Systemlösung“, erklärt Thimo Franke. „Dabei setzen wir auf transparente Produktstrukturen und innovative Services.“ Eingeteilt in die vier Produktsegmente Start, Plus, Design und Premium ermöglicht Projects die Gestaltung von Bädern im Healthcare-Bereich vom normalen Pflegeheim bis hin zur exklusiven Seniorenresidenz.

Die Kollektionen O.novo Vita und Omnia Architectura Vita sind modern gestaltet und erfüllen zugleich die Norm DIN 18040 für barrierefreies Bauen. Damit sind beide Kol-lektionen ideal für den Einsatz in Einrichtungen im Gesundheits- und Pflegebereich:

Omnia Architectura Vita sorgt für Sicherheit und Komfort im Badezimmer. Der unter-fahrbare, dank Waschtischlifter höhenverstellbare Waschtisch mit frontseitiger Aus-buchtung ermöglicht auch Rollstuhlfahrern eine bequeme Nutzung. Für Sicherheit und Stabilität sorgen seitliche Eingriffe an der Unterseite und ein breiter Rand. Das erhöhte und verlängerte, wandhängende Tiefspül-WC können auch Rollstuhlfahrer sicher benutzen. Für die Gestaltung bodengleicher Duschen empfehlen sich die Duschböden Ar-chitectura MetalRim. Sie werden aus 4 mm durchgefärbtem Sanitäracryl gegossen und sind nach EN 249 getestet: Das Material ist bis 1.000 kg belastbar, extrem robust und widerstandsfähig, stoß- und schlagfest und vollständig farbecht. Dadurch sind die Duschböden ausgesprochen langlebig und nachhaltig. Auf diese hervorragenden Mate-rialeigenschaften gibt Villeroy & Boch eine Garantie von 10 Jahren.

Die Kollektion O.novo Vita ermöglicht aufgrund der besonderen Abmessungen und Funktionalitäten ansprechende barrierefreie Badgestaltungen in nahezu jeder Raumsitu-ation. Durch die großzügige Kniefreiheit ist es möglich, bequem vor dem Waschtisch zu sitzen oder ihn mit einem Rollstuhl zu unterfahren. An der Unterseite sind durchlaufende Eingriffrillen angebracht, mit deren Hilfe man sich festhalten und heranziehen kann. Ein breiter Rand dient als zusätzliche Stabilisationshilfe. Darüber hinaus umfasst O.novo Vita verschiedene WC-Lösungen für unterschiedliche Anforderungen, darunter wandhängende WCs, u. a. erhöht und verlängert, die mit der spülrandlosen Technik DirectFlush ausgestattet sind. Während herkömmliche WCs einen engen Spülrand ha-ben, kann bei einem spülrandlosen, vollständig glasierten DirectFlush-WC das WC-Becken schnell und unkompliziert hygienisch gereinigt werden.

Auch die reinigungsfreundliche Keramikoberfläche CeramicPlus verbessert die Badhygiene. Denn die Keramikoberfläche ist dank einer besonderen Veredelung in der Lage, Schmutzpartikel und Wasser regelrecht abzustoßen. CeramicPlus ist nur mit einem feuchten Tuch und Wasser ohne aggressive Putzmittel gründlich zu reinigen – schnell, umweltfreundlich und kostengünstig. Hinzu kommt mit AntiBac eine weitere Hygiene-Lösung für öffentliche bzw. halböffentliche Einrichtungen wie Krankenhäuser oder Pflegeeinrichtungen, in denen ein erhöhtes Risiko für die Übertragung von Bakterien besteht. Speziell für diese Bereiche hat Villeroy & Boch eine Glasur entwickelt, die das Wachstum von Bakterien um mehr als 99,9 % reduziert. Die antibakterielle Wirkung von AntiBac wird durch Silberionen in der Glasur sichergestellt und wurde sowohl von der Bundesanstalt für Materialprüfung (BAM) in Berlin als auch vom unabhängigen japanischen BOKEN Quality Evaluation Institute bestätigt.

Aktuelle Forenbeiträge
Peter 888 schrieb: Hallo Du brauchst nach jedem Wärmeerzeuger im Vorlauf (nach dem Abzweig zur Rücklaufanhebung) ein Rückschlagventil. Oder Du machst als Rücklaufanhebung ein Dreiwegeventil, das nach Abschaltung des WE...
kathrin schrieb: @Zwilling76 Heizkurve in Ruhe lassen hatte ich v.a. auf solche Überlegungen bezogen: Mal etwas ausgeholt: Eine richtig eingestellte Heizkurve liefert genau genommen nur dann wirklich die gewünschte...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik