News vom 20.04.2017

Neues Badheizgerät von AEG Haustechnik:

Elektrischer Wärmekomfort auf höchstem Niveau

AEG Badheizgeräte sind Heizkörper und Handtuchtrockner in einem. Pünktlich zur ISH 2017 hatte AEG Haustechnik das Sortiment speziell für kleine Bäder erweitert: Neben Ausführungen mit 1000 und 750 Watt Heizleistung gibt es ab sofort auch eine 500 Watt-Variante.

Ein Badheizkörper von AEG Haustechnik hält die Handtücher jederzeit vorgewärmt parat bzw. trocknet diese nach Bedarf. Mit einer Heizleistung von wahlweise 500, 750 oder 1000 Watt eignen sich die Badheizkörper ideal für Renovierungsbäder.
Ein Badheizkörper von AEG Haustechnik hält die Handtücher jederzeit vorgewärmt parat bzw. trocknet diese nach Bedarf. Mit einer Heizleistung von wahlweise 500, 750 oder 1000 Watt eignen sich die Badheizkörper ideal für Renovierungsbäder.
Die präzise und bedarfsgerechte Temperatur-regelung erfolgt über den elektronischen Temperaturregler – er ist Bestandteil jedes AEG Badheizgeräts.
Die präzise und bedarfsgerechte Temperatur-regelung erfolgt über den elektronischen Temperaturregler – er ist Bestandteil jedes AEG Badheizgeräts.
Elektrische Wärme erobert derzeit den Modernisierungsmarkt. Ein effizientes Zusammen¬spiel im Bad: die Fußboden-temperierung AEG THERMO BODEN und ein AEG Badheizkörper.<br />Bilder: AEG Haustechnik
Elektrische Wärme erobert derzeit den Modernisierungsmarkt. Ein effizientes Zusammen¬spiel im Bad: die Fußboden-temperierung AEG THERMO BODEN und ein AEG Badheizkörper.
Bilder: AEG Haustechnik

Eine zentrale Heizung für das neue Bad kann die Kosten auch bei einer moderaten Modernisierung sprunghaft in die Höhe treiben. Besonders dann, wenn im Raum kein Anschluss an den Heizungskreislauf vorhanden ist oder die Leistung des Wärmeerzeugers für den zusätzlichen Heizkörper nicht ausreicht. Elektro-Heizkörper können flexibel positioniert werden, allerdings ist ein 230-Volt-Anschluss erforderlich.

Im Sortiment führt AEG Haustechnik schlanke, kompakte elektrische Badheizkörper, die gleichermaßen Handtücher und Raum erwärmen. Als Zusatzheizung erwärmen sie Bäder in saisonalen Übergangszeiten ohne Inbetriebnahme der Zentralheizung. So lässt sich ein hoher Wärmekomfort bei nur minimalem Installationsaufwand erzielen. Besonders komfortabel ist im Bad die Kombination „warmer Fußboden“ mit dem AEG THERMO BODEN und dem AEG Badheizkörper BHG. Auf diese Weise lässt sich reaktionsschnell, bedarfsgerecht und ohne unnötigen Energieverbrauch eine behagliche Wärme im kompletten Bad erzielen. Bei der Raumgestaltung überzeugen elektrische Badheizkörper zudem mit ihrer Eleganz. Mit geradliniger Bauform sowie ausgewogenen Proportionen zwischen Rahmen, Rundrohrsprossen und Öffnungen machen sie in jedem Bad eine gute Figur.

AEG Badheizgerät BHG 500 W – Problemlöser für kleine Bäder

AEG Badheizkörper sind je nach Wärmebedarf und Dimensionierung in drei verschiedene Leistungsstufen (500, 750 und 1000 Watt) und Baugrößen sowie in den Farben Weiß und Chrom (letztere nur 750 Watt) erhältlich. Mit der geringen Heizleistung von nur 500 Watt sorgt das neue Gerät BHG 500 W im kleinen Wohlfühlbad für ein angenehmes Raumklima und kurze Aufheizzeiten. Aufgrund der minimalen Abmessungen von nur 998x480x100 Millimetern (H/B/T) findet es selbst im kleinsten Bad einen Platz - etwa in einer Nische oder über der Badewanne.

Gezielte Temperaturregelung zur rechten Zeit

Alle Badheizkörper von AEG Haustechnik werden über einen integrierten elektronischen Raumtemperaturregler an der Unterseite geregelt. Bei der neuen Variante BHG 500 W geschieht dies über einen Ein-/Aus-Drehschalter mit energiesparender 24-Stunden-Auto-Funktion. Der Startzeitpunkt ist als Tagesprogramm speicherbar und heizt dann für zwei Stunden mit voller Leistung. Somit kann der Bewohner den Badheizkörper individuell auf seine Gewohnheiten der Raumnutzung abstimmen. In der übrigen Zeit bleibt das Elektroheizgerät ausgeschaltet oder wird auf ein niedriges Temperaturniveau geregelt. Die normale Betriebstemperatur ist über einen Temperatureinstellknopf stufenlos einstellbar bis   30 °C. Durch die gezielte Temperaturregelung sind elektrische AEG Badheizkörper effizient. Ihr Wärmekomfort entspricht – ohne Einbußen – dem von Heizkörpern mit Anschluss an die Zentralheizung.

Perfektes Duo: THERMO BODEN und AEG Badheizkörper

Neben einem temperierten Handtuch ist ein fußwarmer Boden sehr angenehm. In Altbauten sind Platz und Raumhöhe im Bad oft sehr knapp. Aufgrund der niedrigen Aufbauhöhe von nur 3 Millimetern und des geringen Gewichts eignet sich die AEG Fußbodentemperierung THERMO BODEN ideal für die Modernisierung. Verlegung und Installation gelingen einfach und die Investition ist im Vergleich zu einer wassergeführten Fußbodenheizung wesentlich kostengünstiger. Lohnenswert ist der THERMO BODEN auch dann, wenn in Bestandsgebäuden der vorhandene Bodenaufbau nicht entfernt werden soll: Das AEG Heizmattensystem kann unmittelbar darauf verlegt werden. Da die elektrische Energie direkt in der Heizfläche umgewandelt wird, heizt sich ein gefliester Boden schon nach wenigen Minuten auf, die komfortable und behagliche Strahlungswärme kommt unmittelbar beim Nutzer an. Ein Raumtemperaturregler, der die Wärme nach individueller Programmierung exakt dann bereitstellt, wenn die Bewohner das Bad nutzen, garantiert die hohe Gesamteffizienz des Systems.

Alle weiteren Informationen gibt es direkt bei der AEG Haustechnik unter info@eht-haustechnik.de oder im Internet unter www.aeg-haustechnik.de/raumheizgeraete und  www.thermoboden.de.




Aktuelle Forenbeiträge
skyme schrieb: Hallo alle zusammen! Zum Abgleich: dyarne hat es im letzten Post ja noch mal sehr schön zusammen gefasst: Die Auslegungstabelle dient dazu, die Verhältnisse der Räume (bzw. Kreise) zueinander einzustellen,...
kova1902 schrieb: Mein Info zur 30% Regelung habe ich aus dem Gespräch mit V.Planungsbüro. Damals beim bauen habe ich Planungsunterlagen von Bauleiter bekommen . Es stand drin : ERRs überall ausser Küche , Bad , Diele...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeige
Freude am Wasser
 
Website-Statistik