News vom 19.05.2017

Durchdachte Produktlösung im Segment Außen- und Fortlufttechnik

Fortlufthaube als horizontaler Regenabscheider

Mit einer neuen eckigen Dachhaube DHE-HRA erweitert BerlinerLuft. das Portfolio um ein weiteres durchdachtes Produkt. Als Fortlufthaube konzipiert, ergänzt die DHE-HRA das Portfolio der Außen- und Fortlufttechnik zwischen Schrägdachwetterschutzgitter und Deflektorhaube. Die Konstruktion ist als Kanal- oder Schachtabschluss für den horizontalen Einbau in Flachdächer geeignet. Niederschläge werden durch innenliegende Lamellen aufgefangen und seitlich abgeleitet.

Fortlufthaube, Regenabscheider für Flachdach<br />Bild: BerlinerLuft. Technik GmbH
Fortlufthaube, Regenabscheider für Flachdach
Bild: BerlinerLuft. Technik GmbH

Damit sich eine Dachhaube harmonisch in das Gesamtbild des Gebäudes einpasst, sind Größe und Design entscheidend. Zusätzlich erfordern hohe Abluftvolumina mitunter sehr große Bauwerke, um Energieverbrauch und Strömungsrauschen möglichst gering zu halten.

Die Dachhaube DHE-HRA besticht durch ihre geringe Bauhöhe, reduzierte Abmessungen und ein geringeres Gewicht im Vergleich mit anderen Dach-Lösungen und erleichtert so Transport- und Montagebedingungen.

Obwohl die Dachhaube vorzugsweise für Fortluft eingesetzt wird, ist in Sonderfällen auch der Einsatz für Außenluft unter Beachtung bestimmter technischer Parameter möglich. Ihr Einbau in punkto Anordnung und Abstand zu weiteren Lüftungshauben wird durch die DIN EN 13779 geregelt.

Je nach Montagesituation lässt sich die Haube über eine Flanschverbindung mit dem Kanalsystem, direkt mit Dachsockel bzw. Dachdurchführung oder einem vorhandenen Schacht verbinden. Die Bauhöhen variieren zwischen 250 und 600 mm. 

Das angeschlossene Luftleitungssystem ist gemäß VDI 6022 und DIN 18379 mit entsprechenden Vorrichtungen zur Ableitung von Regen, Schnee und Kondensat zu versehen.

Standardmäßig wird die DHE-HRA aus verzinktem Stahlblech gefertigt. Für Fortluft aus Anlagen der Prozesslufttechnik bietet sich die Herstellung aus Edelstahl, Aluminium oder -bei besonders aggressiver Fortluft- eine Beschichtung der Oberfläche nach Anforderung an.

Der Prototyp der eckigen Dachhaube DHE-HRA wurde erstmalig auf der ISH 2017 vorgestellt. Im Mittelpunkt der anschließenden Markteinführung steht vor allem ein breites Beratungs- und Serviceangebot sowohl für Planer- und Ingenieurbüros als auch den Anlagenbau und Montageunternehmen. Vorab steht ein Informations-Flyer mit den wichtigsten Informationen zur Verfügung.

Download unter: https://www.berlinerluft.de/de/Horizontaler-Regenabscheider-DHE-HRA.html




Aktuelle Forenbeiträge
Sandra19781307 schrieb: Hallo Zusammen, erstmal Danke für die vielen Hilfestellungen. Wir haben gestern nochmal Ortungsversuche gemacht und folgendes festgestellt: Anscheinend klackt doch irgendein Teil auf dem Heizungsaufbau...
pinot schrieb: Ich habe ein bischen in deine Aufzeichnungen reingeschaut. Bin gleich beim Brauchwasser hängengeblieben. Das ist erstaunlich. Nachts fällt der BWSP in 4 Stunden 10°, Tags zeitweise in 1 Stunde. Was...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik