Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 01.06.2017

Energielabel-Rechner für Pelletkessel

Nachdem es bereits seit September 2015 eine Kennzeichnungspflicht für Öl- und Gas-Heizgeräte gibt, müssen seit April 2017 nun auch Pelletheizungen mit einem Energielabel gekennzeichnet werden. Laut EU-Richtlinie sind Fachhandwerker bereits in der Angebotsphase verpflichtet, die Endkunden über die Effizienz der eingesetzten Heiztechnik zu informieren. Vor diesem Hintergrund bietet ÖkoFEN, Europas Spezialist für Pelletheizungen, seinem Fachpartner ab sofort einen eigenen Energielabel-Rechner als komfortables Online-Tool an. Damit kann dieser seine Kunden von Anfang an kompetent über die Energieeffizienz der gewünschten Pelletheizung informieren.

Alle Pellet-Brennwertkessel von ÖkoFEN erreichen als eine der wenigen Kessel beim Energieeffizienzlabel die Klasse A++. Im Verbund erzielt beispielsweise die Pellematic Condens mit 10 kW Leistung, 5 Pellesol-Top Solarkollektoren und einem 800 Liter Pellaqua Pufferspeicher sogar die höchste Effizienzklasse A+++.<br />Bild: ÖkoFen
Alle Pellet-Brennwertkessel von ÖkoFEN erreichen als eine der wenigen Kessel beim Energieeffizienzlabel die Klasse A++. Im Verbund erzielt beispielsweise die Pellematic Condens mit 10 kW Leistung, 5 Pellesol-Top Solarkollektoren und einem 800 Liter Pellaqua Pufferspeicher sogar die höchste Effizienzklasse A+++.
Bild: ÖkoFen

Die seit April geltende Kennzeichnungspflicht der EU umfasst alle Heizgeräte bis 70 kW Leistung, Warmwasserspeicher bis einschließlich 500 Liter Speichervolumen sowie daraus bestehende Verbundanlagen mit Regelungstechnik und Solarunterstützung. Die EU-Richtlinie sieht vor, dass der ausführende Fachhandwerker seine Kunden bereits vor der Kaufentscheidung über die Effizienz der entsprechenden Pelletheizung informiert. Damit die Erstellung der dafür nötigen Unterlagen einfach von der Hand geht, hat ÖkoFEN einen speziellen Energielabel-Rechner konzipiert. Mittels eines Dropdown-Menüs kann der Fachhandwerker schnell und einfach die geplante ÖkoFEN-Anlage auswählen und das dazugehörige Label erzeugen lassen. Selbst Verbundanlagen mit Komponenten verschiedener Hersteller sind für das Online-Tool kein Problem. Mit diesen Unterlagen werden die Kunden transparent und entsprechend der europäischen Vorgaben beraten und ihnen wird die Kaufentscheidung erleichtert. Der Fachhandwerker spart wertvolle Zeit, die er nicht auf eine komplizierte Berechnung des Effizienzlabels verwenden muss.

ÖkoFEN ist mit seinen Pelletkesseln beim Thema Energieeffizienz sehr gut positioniert. Dank innovativer Technik erhalten Brennwertkessel von ÖkoFEN als eine der wenigen alle die Energieeffizienzklasse A++. Als Verbundanlage in Kombination mit Solar ist damit sogar die höchste Stufe A+++ möglich.

Partner von ÖkoFEN können sich auf dem Portal www.pelletsheizung.de/de/haendlerlogin  ganz einfach einloggen und auf den kostenlosen Energielabel-Rechner zugreifen. Interessierte Fachhandwerker erreichen ÖkoFEN per E-Mail an info@oekofen.de oder telefonisch unter der Nummer +49 (0) 8204 / 29 80-0.

Aktuelle Forenbeiträge
cacer schrieb: 0,7bar verlust in 2 tagen müsste doch eigentlich ne pfütze hinterlassen. bei meiner druckprobe von 870m pe32x3 rohr habe ich um 2bar druck abzulassen 600ml(599g) gemessen. hast du noch ein mag mit...
gutheiz schrieb: Hallo. Lese mal in deiner Installationsanleitung unter MENÜ /HEIZEN/HEIZGRUNDEINSTELLUNGEN den Text zu : Hysterese Sommerbetrieb. Dann schau dir deine eingestellten Werte an. Wenn die Anlage im Sommerbetrieb...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik