News vom 14.06.2017

Innovative Kombination von Mini-BHKW und Gas-Brennwerttechnik

Der Calenta eLina 390 macht das autarke Heizen, die Warmwasser- und die unabhängige Stromversorgung möglich. Moderne Systemtechnik, Innovationskraft und technisches Know-how von Remeha treffen hier zusammen.

Remeha ergänzt mit dem Calenta eLina 390 und 2 bzw. <br />2,6 kW elektrischer Leistung seine Mini-BHKW-Systeme. <br />Bild: Remeha
Remeha ergänzt mit dem Calenta eLina 390 und 2 bzw.
2,6 kW elektrischer Leistung seine Mini-BHKW-Systeme.
Bild: Remeha

Im Calenta eLina 390 sind zukünftig Gas-Brennwerttechnik, moderne Speichertechnologie und ein Blockheizkraftwerk mit Verbrennungsmotor vereint. Das effiziente System erzeugt Wärme und Strom und liefert für das Einfamilienhaus mit dem Calenta Ace Gas-Brennwertkessel Heizleistungen von 5,6 – 26 kW sowie mit dem Mini-BHKW eine elektrische Leistung von 2 bzw. 2,6 kW.

Die modulierende Betriebsweise des BHKW und die extrem langen Wartungsintervalle (alle 15.000 Betriebsstunden) machen eLina 390 wirtschaftlich und leistungsfähig. Eine Ladefunktion für ein Elektrofahrzeug ist ebenfalls integriert und unterstreicht den Anspruch von Remeha als aktiver Gestalter einer mobilen Zukunft.

Mit dem Calenta eLina 390 mit 2 bzw. 2,6 kW elektrischer Leistung wird Remeha sein Mini-BHKW-System eVita mit 1,0 kW und Stirlingmotor um größere elektrische Leistungen ergänzen. Weitere Anlagen für den Commercial-Sektor mit 5, 7,5 und 11 kW elektrischer Leistung sind in der Planung, 20 kW bzw. 50 kW bereits im Programm.

Aktuelle Forenbeiträge
winklernorbert28 schrieb: Ich denke, dass die 9KW Pumpe für einen Neubau überdimensioniert ist... Ich habe jetzt 4 Referenzanlagen mit Stromzähler...
Christof Wassermann schrieb: Rücklauf kalt, Vorlauf warm, Therme funktioniert? Trotzdem kalte Heizkörper? Lösung: Wenn Vor- und Rücklaufleitungen nicht...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik