Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 23.11.2017

LED-Leuchten oder Energiesparlampen - Eignung und Unterschiede

Die klassische Glühbirne hat ausgedient. Im Haushalt dürfen Restbestände zwar noch verwendet werden. Der Verkauf ist jedoch gestoppt. Kunden haben die Wahl aus verschiedenen anderen Leuchtmitteln, die mit den bekannten Fassungen angeboten werden. So ist es nicht notwendig, neue Lampen zu kaufen. Neben den Energiesparlampen, die der Glühbirne ähnlich sind, aber deutlich weniger Energie verbraucht, gibt es LED-Lampen. Dabei handelt es sich nicht um die kleinen Leuchten, die aus der Unterhaltungselektronik bekannt sind. In ihrer grundlegenden Technik unterscheiden sie sich nicht.

Bild: pixabay/ KlausHausmann
Bild: pixabay/ KlausHausmann
Die wesentlichen Eigenschaften liegen darin, dass LED-Lampen keine Wärme erzeugen und deshalb besonders energiesparend sind. Darüber hinaus haben sie eine sehr lange Leuchtdauer. Dies kann mehrere tausend Stunden betragen. Dies macht die LED-Lampen zu einer vollwertigen Alternative für Energiesparlampen, die auch wenig Energie benötigen, aber eine nicht so lange Lebensdauer haben. Auch die Qualität der LED-Leuchten hat sich verbessert. Das Licht ist in verschiedenen Farbtemperaturen erhältlich und eignet sich auch zum Lesen oder als angenehme Beleuchtung für das Wohnzimmer. Zudem sind LED-Leuchten dimmbar und für Wohnräume eine sehr gute Wahl. Aber auch Energiesparlampen erfreuen sich einer sehr großen Beliebtheit, wenn es darum geht, ein perfektes, aber auch angenehmes Licht für Wohnräume zu schaffen. Oftmals stellt sich die Frage, welche Leuchte sich besser für den jeweiligen Zweck verwenden lässt,

Angenehme Beleuchtung für Wohn- und Nutzräume


Grundsätzlich ist es wichtig, dass die Beleuchtung auf den jeweiligen Zweck des Wohnraumes abgestimmt ist. Sie sollte hell oder eher schummrig sein, sie muss Arbeitsflächen oder ganze Räume ausleuchten. Aus diesen Gründen kann für Energiesparlampen keine allgemeingültige Empfehlung ausgesprochen werden. Sowohl klassische Energiesparleuchten als auch LED-Lampen sind in verschiedenen Helligkeiten verfügbar. Da sich beide Varianten auch dimmen lassen und mit Fassungen erhältlich sind, die einer Norm folgen und auch in ältere Lampen integriert werden können, folgt die Wahl letztlich individuellen Kriterien. Mitunter wird das Licht der Energiesparlampen als etwas weicher empfunden. Auch die Form der Lampen wird der einer LED-Leuchte bevorzugt. Dies liegt daran, dass die Form vieler Leuchten an die klassische Glühbirne angepasst ist. Dies ist vor allem bei der Installation in Leuchten von Vorteil, die einen durchsichtigen Schirm haben und den Blick auf das Leuchtmittel freigeben. Bei Leuchten mit einem solchen Design bevorzugen viele Kunden eine klassische Form des Leuchtmittels.

Unterschiede im Kaufpreis


Unabhängig von der Optik, die sich in kleinen Nuancen unterscheidet, spielt für viele Verbraucher auch der Preis eine Rolle. Mit dem Verbot der klassischen Glühbirne sind Leuchtmittel deutlich teurer geworden. Dass sie nicht so häufig gewechselt werden müssen und der Energieverbrauch geringer ist, nehmen viele Verbraucher nur zweitrangig wahr. Sie registrieren aber, dass sie für den Kauf von Leuchtmitteln deutlich mehr Geld ausgeben müssen als noch vor einigen Jahren.
Der Preisunterschied spielt auch eine Rolle, wenn sich der Kunde zwischen einer LED-Leuchte und einer Energiesparlampe entscheiden muss. Die LED-Leuchte ist abhängig von ihrer Fassung und der Lichtstärke mitunter doppelt so teuer als eine Energiesparlampe. Dafür kann sie bis zu siebenmal länger verwendet werden. Der Kunde muss entscheiden, ob er mehr investiert und dafür mit der LED-Leuchte eine besonders langlebige und effiziente Lösung wählt.
Aktuelle Forenbeiträge
nebv schrieb: Ja, ich weiss, man darf seit längerem das Hartlöten für Wasserinstallationen sein lassen, zumindest bis inkl. 28mm Durchmesser. Das ganze, wurde eingeführt soweit ich gelesen habe, um Korrosionsprobleme...
SG03 schrieb: Das ist die Sicherheitsgruppe. Das Angekalkte ist das Sicherheitsventil . Das Rote unten, ist das Rad an dem du den Druck einstellen kannst. Druckminderer! Die Sicherheitsgruppe hängt nicht an der Therme,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
 
Website-Statistik