Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 05.02.2018

Individuell und smart: neue Touch Fernbedienung

Eine neue High-End Fernbedienung für seine Klimageräte der City Multi und Mr. Slim Serien hat Mitsubishi Electric vorgestellt. Das Bediengerät ist ein technisches Multitalent mit einem Vollfarb-Display sowie mit oder ohne eine Bluetooth Low Energy-Schnittstelle. In puncto Personalisierung und Handhabung überzeugt die Fernbedienung PAR-CT01MAA mit teils segmentbezogenen, einzigartigen und innovativen Möglichkeiten.

Die neue High-End Fernbedienung PAR-CT01MAA von Mitsubishi Electric mit einem Touch-Vollfarb-Display lässt sich individuell konfigurieren.<br />Bild: Mitsubishi Electric
Die neue High-End Fernbedienung PAR-CT01MAA von Mitsubishi Electric mit einem Touch-Vollfarb-Display lässt sich individuell konfigurieren.
Bild: Mitsubishi Electric

Die Ausführungen mit Bluetooth-Schnittstelle lassen sich entweder direkt über das Touch-Display oder per App konfigurieren und bedienen. Hierzu sind zwei Apps in den bekannten Stores kostenfrei verfügbar. Das Vollfarb-Display der Fernbedienung ist individuell personalisierbar. So kann beispielsweise das Firmen- oder Markenlogo eingefügt und die Bedienoberfläche mit einer Palette von 180 Farben optisch auf das Corporate Design des jeweiligen Kunden maßgeschneidert angepasst werden.

Sollen mehrere Fernbedienungen über die gleiche Display-Optik und Funktionalität verfügen, muss dies nur einmal und nicht mehrfach festgelegt werden. Ein Hotelbetreiber entscheidet beispielsweise, innerhalb welcher Temperaturgrenzen der Gast die Klimaanlage in seinem Zimmer beeinflussen kann oder welche Funktionen der Fernbedienung ihm generell zur Verfügung stehen sollen. Gleichzeitig stellt er das Farbschema ein und integriert ein Logo der Hotelkette auf dem Bildschirm. Anschließend kann dieses Template auf alle Fernbedienungen übertragen werden. Das spart Zeit, Mühe und Kosten. Die Kopplung per Bluetooth ist dabei sehr einfach über eine Pincode-Abfrage eingerichtet und die Status-LED indiziert durch ihr Blinken den Kontakt zum Smartphone. Zur einfachen Zuordnung kann jeder Fernbedienung ein eindeutiger Bluetooth-Name zugewiesen werden.

„Die smarten Funktionen unseres Touch-Controllers sind zeitgemäß und bieten den hohen Komfort einer neuen Generation von Fernbedienungen. Zudem ist das Einbinden eines Logos in diesem Fernbedienungssegment einzigartig am Markt“, beschreibt dazu Michael Lechte, Leiter Produktmarketing bei Mitsubishi Electric, Living Environment Systems. „Vor allem für Nutzer von Gewerbeimmobilien und hochwertigen Bürogebäuden oder Hoteliers bieten sich innovative Perspektiven in der Nutzung sowie optischen Gestaltung der Steuerungstechnik.“

Ein besonderer Clou bei der Bedienung per App: Das Fernbedienungs-Panel auf dem Smartphone erscheint automatisch in der Sprache, die auf dem Smartphone eingestellt ist. Das ist z. B. in internationalen Hotels ein erheblicher Vorteil für die Gäste, die sich damit sofort zu Hause fühlen und die Klimatechnik über ihr Smartphone in ihrer Landessprache bedienen können.

Neben der Limitierung der Anzeige speziell für Hotel- und Büroapplikationen können sensible Funktionen für den direkten Benutzer gesperrt bzw. eingeschränkt nutzbar gemacht werden. Sollwertgrenzen und Nachtabsenkung, Tages- oder Wochentimer gehören ebenfalls zum Spektrum der vielseitigen Fernbedienung. Die Bluetooth-Funktion lässt sich auf Wunsch nach der Erstkonfiguration jederzeit deaktivieren.

Bis zu 16 Innengeräte oder 16 Gruppen können mit einer einzigen Fernbedienung angesteuert werden. Das neue Produkt ist in drei verschiedenen Ausführungen erhältlich:

  • als preis-leistungsoptimierte Variante in hochglanz-weiß ohne Bluetooth,
  • als weißes Hochglanz-Modell mit Bluetooth und 
  • mit einem matt-schwarzen Gehäuse mit hochwertigen Aluminium-Applikationen und Bluetooth.
Aktuelle Forenbeiträge
Turbotobi76 schrieb: Hi der Aufpreis für KfW 55 ist nicht gerechtfertigt. Die Firmen bauen halt gerne ihre Standarthäuser alles andere wird so teuer gemacht das es sich kaum lohnt. Da sollte man nochmals nachhaken und...
feanorx schrieb: normales leitungswasser reicht Vormischen ist nicht notwendig, einfach jedes Rohr einzeln 1h gut spülen damit schonmal soviel luft wie möglich raus ist, wasser drin lassen, dann sole in ein rohr reinpumpen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik