Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 06.12.2018

Von der Nasszelle zur generationsübergreifenden Wohlfühloase: Immobilienmesse home² stellt Bad in den Fokus

Das Badezimmer ist gleich nach Wohnzimmer und Küche der wichtigste Raum einer Wohnung, durchschnittlich verbringen die Deutschen hier circa 40 Minuten pro Tag*. Da erstaunt es nicht, dass sich dieser, im Vergleich zu anderen eher kleine Raum, vom funktionalen Waschplatz zu einem Ort der Entspannung entwickelt.

Bild: home²
Bild: home²

Alle Aspekte einer komfortablen und gleichzeitig zukunftsfähigen Badgestaltung beleuchtet die Immobilienmesse home² vom 25. bis 27. Januar 2019 auf dem Hamburger Messegelände. Hier finden Interessierte von Inspiration und Anregungen zur Gestaltung eines neuen Bades über verschiedene Modernisierungsmöglichkeiten bis hin zur Komplettsanierung alles unter einem Dach. Wer eine neue Wohlfühloase plant oder sein altes Badezimmer modernisieren möchte, trifft nicht nur auf die passenden Produkte, sondern kommt zudem mit Fachleuten und ausführenden Gewerken ins Gespräch.

Moderne Wellnessoase

Schöne Bäder zeichnen sich nicht nur durch zeitgemäße Installation hinter der Wand aus, sondern fallen dem Betrachter durch moderne und gleichzeitig funktionale Keramiken ins Auge. Neben formschönen Waschplätzen und Duschen bringen beispielsweise freistehende Badewannen besonderen Luxus ins Badezimmer. Die dazu passenden Armaturen überzeugen nicht nur durch ihr Design, sondern sind gleichzeitig Wasser sparend. Besonders Duscharmaturen verdienen Aufmerksamkeit: Mit Massagedüsen, als Regendusche oder mit integrierten Aroma- und Farbspielen werden sie zur „Energietankstelle“ für zuhause. Mit ihren Musterbädern geben beispielsweise D.F. Liedelt und Wesemeyer einen Überblick über aktuelle Badkeramiken und Armaturen auf der home².

1.001 Möglichkeiten

Fliesen sind ein weiteres, zentrales Gestaltungselement für ein Wohlfühlbad. Im Handel ist eine nicht enden wollende Auswahl an Stilen, Formen und Farben erhältlich. Aktueller Trend sind großflächige Fliesen, die zum Beispiel im Duschbereich als fugenlose Wandverkleidung eingesetzt werden und damit wenig Angriffsfläche für Schmutz- und Kalkablagerungen bieten. Zudem kommen vermehrt dünne Fliesen mit nur 6-7 mm Dicke auf den Markt, was nicht nur Vorteile bei der Planung von Wandstärken und Türschwellen mit sich bringt, sondern auch für optimale Ergebnisse bei der Wärmeleitung und -speicherung von Fußbodenheizungen sorgt. Da die 1 Ergebnis einer repräsentativen Studie der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) Entscheidung ob der vielfältigen Möglichkeiten schwer fallen kann, bietet die Croonen Fliesenhandel GmbH ihren Kunden eine 3D-Visualisierung für die Raumplanung an, die das künftige Bad mittels Virtual Reality fotorealistisch zeigt. Dieser Service steht allen Interessierten auch auf der home² zur Verfügung.

In sieben Tagen zum neuen Bad

Wer sein Badezimmer renovieren möchte, kennt die Angst vor einer ewigen Baustelle in der Wohnung. Dass es auch anders geht und wie eine erfolgreiche Badsanierung in nur sieben Tagen funktioniert, erläutert Geberit den Messebesuchern täglich im Forum der home². Und nicht nur das: An allen drei Messetagen wird anhand eines Musterbades live vor Ort veranschaulicht, wie eine Badrenovierung in diesem kurzen Zeitraum vonstatten geht. Dabei stehen die Sanitärinstallateure jederzeit für Fragen zur Verfügung und erklären die ausgestellten Exponate.

Heute schon für morgen bauen

Großzügige Badgrundrisse und breite, schwellenlose Türen bedeuten heute Wohnkomfort und morgen Selbstständigkeit. Denn wer bei der Modernisierung eines bestehenden Bades oder bei der Planung eines neuen Badezimmers bereits heute gewisse Standards berücksichtigt, hat später im Bedarfsfall genug Platz um mit einem Rollator oder Rollstuhl zu rangieren. Auch höhenverstellbare Waschbecken mit variabler Beleuchtung und Badewannen mit leichtem Einstieg bieten nicht nur optimalen Wohnkomfort, sondern helfen dabei, den Alltag auch im Alter selbstständig in den eigenen vier Wänden zu meistern. Über die Planung und Realisierung von modernen und gleichzeitig barrierefreien Bädern mit hochwertigen, bodengleichen Glasduschkabinen und weitere clevere Lösungen informiert die Ellerbrock bad & küche GmbH. Auch Barrierefrei Leben e.V. weiß, auf was es bei der Planung eines barrierefreien Badezimmers ankommt. Der Verein berät Menschen in Hamburg zum Thema barrierefrei Bauen und Modernisieren und zeigt auf der Messe verschiedene Exponate zum schwellenlosen und altersgerechten Wohnen. Ob Renovierung eines bestehenden oder Planung eines komplett neuen Bades – auf der home² erhalten die Besucher vielfältige Anregungen für ihre private Wohlfühloase.

Fördermittel richtig nutzen

Das Badezimmer ist ein verhältnismäßig teurer Raum. Bauherren tun gut daran, sich vor dem Start von Umbaumaßnahmen über mögliche Förderprogramme zu informieren. Im Rahmen des KfWProgramm 455 – „Altersgerecht Umbauen“ vergibt der Bund beispielsweise Zuschüsse für Barrierereduzierung. Dabei können bis zu 5.000 Euro für den altersgerechten Badausbau sowie für den Umbau der gesamten Wohnung sogar bis zu 6.250 Euro Förderung ausgezahlt werden. Auf der home² steht die Hamburger Investitions- und Förderbank-IFB Hamburg allen Interessierten für Auskünfte über etwaige Fördermittel, daran geknüpfte Bedingungen und die mögliche Kombination unterschiedlicher Programme zur Verfügung.

Informatives Rahmenprogramm

Über den Fokus ‚Bad‘ hinaus bietet die home² auf 15.000 Quadratmetern Inspiration und professionelle Beratung rund um die eigenen vier Wände. In die verschiedenen Ausstellungsbereiche ‚Immobilien, Finanzierung, Beratung‘, ‚Neubau, Modernisieren, Sanieren und Renovieren‘ und ‚Garten- und Landschaftsbau‘ gegliedert, erwarten die Besucher über 200 Aussteller, darunter zahlreiche Marktführer. Ergänzt wird das Messeangebot durch ein umfangreiches Rahmenprogramm mit vielen Sonderschauen: Hier greift die home² aktuelle Entwicklungen und Zukunftsthemen der Immobilienbranche, wie beispielsweise Smart Home und den Trend Tiny Houses auf. Neu ist das Sonderthema ‚Wassergärten & Teiche‘, das Ideengeber für die Grundstücksgestaltung mit dem nassen Element ist. Im Forum home² vermitteln Experten in zahlreichen Vorträgen ihr Fachwissen zu Trends und aktuellen Themen aus den Bereichen Finanzen und Recht, smarte Haustechnik, Sicherheit und Einbruchschutz sowie den eigenen Garten. Darüber hinaus können Besucher auch selbst aktiv werden und ihr Können beim Anhänger und Bagger fahren testen. Wer daran interessiert ist, eine Immobilie zu erwerben, bereits im Besitz von Wohneigentum ist oder vorhandenen Wohnraum verkaufen möchte, wird auf der home² vielfältige Anregungen und Inspiration finden. Zusammen mit der konkreten Beratung und der Möglichkeit des direkten Produktvergleiches ist die Messe Treffpunkt und einzigartige Plattform für alle Immobilieninteressierte, -besitzer und -verkäufer.

*Ergebnis einer repräsentativen Studie der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS).

Aktuelle Forenbeiträge
ThomasShmitt schrieb: Du bist auf dem richtigen Weg, hast es aber noch nicht ganz verstanden. Ich nehme mal an, dass Nachts keiner in der Halle ist, also wo sollte dann Feuchtigkeit herkommen? Die Luftfeuchtigkeit ist ja...
Do Mestos schrieb: nee, bitte nicht. Was helfen könnte, die Pumpe mal auf 5=100%, alle Heizkörper zu und dann mal mit zärtlicher Gewalt ein bischen dagegen klopfen. Kleiner Hammer oder Kopf vom Schraubendreher. Vielleicht...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik