Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 05.12.2018

Lüftung

Rechtliches

Für Lüftungs- und Klimaanlagen gelten hierzulande ein ganzes Bündel von Normen und Vorschriften. Und das hat seinen guten Grund: Bei deren Installation kann man jede Menge Fehler machen. Zu nennen wären hier ineffiziente Anlagen, die dem Anspruch der Energieeinsparung durch die EnEV zuwiderlaufen. Aber auch hygienische Probleme können entstehen, etwa, wenn Kondenswasser bei der Klimatisierung nicht abgeführt wird und zu Wasser- oder Schimmelschäden führt.

Auch Ansaugstellen für die Außenluft können falsch geplant werden.<br />Bild: ku
Auch Ansaugstellen für die Außenluft können falsch geplant werden.
Bild: ku

Hier erst einmal ein Überblick über die potentiellen Mängel, die dieses umfangreiche Regelwerk überhaupt erst erforderlich machen.

Die Anlagen verschmutzen schnell und sind dadurch unhygienisch, weil der abgelagerte Schmutz via Lüftungskreislauf in die Atemluft gelangt. Gründe dafür sind fehlerhafte Filter und deren nicht regelgerechter Wechsel oder eine falsch geplante oder ausgeführte Ansaugstelle für die Außenluft. Auch falsch ausgelegte Erdwärmetauscher können zu Verschmutzungen führen.

Der Energieverbrauch liegt deutlich über der Prognose für die Anlage. Auch hier liegt der Fehlerteufel häufig in einer falschen Planung. Dazu gehören auch falsch ausgeführte Kanäle, die zu hohen Druckverlusten führen, welche wiederum durch die Ventilatoren ausgeglichen werden müssen.

Die Anlage ist deutlich zu laut. Neben mangelnder Planung ist für diesen Fehler vor allem eine fehlende Schallentkopplung verantwortlich. Auch ein falscher Aufstellraum, der etwa nicht lärmtechnisch gedämmt ist oder nur über Trockenbauwände verfügt, kann zu Lärmbelästigungen führen.

Die Luftmengen reichen nicht aus oder sind zu groß. Dadurch kann es zu dauerndem Über- oder Unterdruck kommen. Ersteres führt zu Kondensatbildung, letzteres stört die Luftverteilung im Gebäude.

Einige der wichtigsten Normen, mit denen dies verhindert werden soll, nachfolgend im Überblick:

  • DIN 1946: Grundegende Norm für alle Lüftungs- und Klimaanlagen
  • DIN 4102-6: Wichtig für das Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen, darunter auch Lüftungsleitungen
  • DIN 4701-10: Wesentlich für die energetische Bewertung heiz- und raumlufttechnischer Anlagen
  • DIN EN 12599: Lüftung von Gebäuden
  • Hier werden Prüf- und Messverfahren für die Übergabe raumlufttechnischer Anlagen festgelegt.
  • DIN EN 12792: Festlegung von Symbolen, Terminologie und graphischen Symbolen
  • DIN EN 13053: Leistungskenndaten für Geräte, Komponenten und Baueinheiten
  • DIN EN 13142: Beschreibung von Bauteilen und Produkten für die Lüftung von Wohnungen
  • DIN EN 13180: Beschreibung der Maße und mechanischen Anforderungen für flexible Luftleitungen
  • DIN EN 15241: Berechnungsverfahren für den Energieverlust in Gebäuden durch Lüftung
  • DIN EN 15242: Bestimmt Luftvolumenströme in Gebäuden
  • DIN EN 15243: Berechnung der Heizlast von Gebäuden mit Klimaanlagen
  • DIN EN 16798: Teil 3 behandelt die energetische Bewertung der Lüftungsanlagen in Nichtwohngebäuden
  • DIN V 18599 (Vornorm): Behandelt die energetische Bewertung von Gebäuden, darunter auch die Berechnung des Nutz-, End- und Primärenergiebedarfs für Kühlung und Lüftung

Auch der nächste Teil aus unserer Themenserie am 07.12.2018 wird einen rechtlichen Aspekt behandeln – den Einsatz von Kältemitteln, der inzwischen stark reguliert ist.

Bisher erschien:
1. Übersicht Lüftungssysteme und Klimaanlagen (LTK)
2. Rechtliches

Erscheinen demnächst:
3. Kältemittelproblematik bei Klimaanlagen
4. Förderungen
5. Einfache Lüftungssysteme
6. Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung (Wärmetauscher)
7. Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung (Wärmepumpe)
8. Alternativen zu Lüftung und Klimaanlage
9. Vor- und Nachteile Lüftung
10. Praxisbeispiele

Aktuelle Forenbeiträge
de_koepi schrieb: 40kWh am Tag ist ordentlich, 190m^2 aber auch. Wieviele Personen wohnen da und nutzen beispielsweise exzessiv Dusche/Badewanne? Frostschutz...
Benny3112 schrieb: So... Mittlerweile sind einige Wochen vergangen. Aktuell haben wir tagsüber um die 5-7 Grad und nachts unter 0. Verbrauch...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
 
Website-Statistik