Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 10.01.2020

Die vollautomatische Kellerentlüftung AKE 100 / AKE 150 sorgt für trockene Kellerräume ohne Schimmel und „dicke“ Luft

Miefiger Geruch, Feuchtigkeit, schimmlige Wände oder sogar Flugrost an den im Keller lagernden Gegenständen, wie z.B. Musikinstrumente – das alles muss nicht sein. Die vollautomatische Kellerentlüftung AKE 100 bzw. AKE 150 von MAICO schafft hier Abhilfe.

Frischluft im Keller mit dem AKE 100 und AKE 150.
Frischluft im Keller mit dem AKE 100 und AKE 150.
Mit der automatischen Kellerentlüftung haben Schimmel und Feuchtigkeit keine Chance.<br />Bilder: MAICO Ventilatoren
Mit der automatischen Kellerentlüftung haben Schimmel und Feuchtigkeit keine Chance.
Bilder: MAICO Ventilatoren

In Wasch- und Trockenräumen aber auch in Kellerräumen, die der Unterbringung und Lagerung von Gegenständen dienen, sollte die sich bildende Feuchtigkeit regelmäßig abgeführt werden. Dies schützt die Gebäudesubstanz vor lästigem Schimmelbefall und lässt die Bewohner aufatmen. 

Hier kommt der AKE 100 bzw. der AKE 150 ins Spiel. Die vollautomatische Kellerentlüftung hält Kellerräume dauerhaft auf einem angenehm trockenen Niveau. Der AKE 100 bzw. 150 verfügt über eine integrierte Taupunktsteuerung. Es findet ein permanenter Abgleich der absoluten Raumfeuchte im Keller mit der absoluten Feuchte im Außenbereich statt. Feuchte Luft wird nur dann nach außen abgeführt, wenn die nachströmende Außenluft trockener ist. So wird also auch bei hoher Außenluftfeuchte eine Kondensatbildung an den kalten Kellerwänden verhindert und eine Trocknung sichergestellt. Bei einer relativen Feuchte kleiner 30% schaltet sich das System aufgrund der Trockenschutzfunktion selbsttätig ab.

Die Frostschutzfunktion hingegen bedingt, dass die Entlüftung bei Innentemperaturen unter 5°C automatisch eingestellt wird. Ein manuelles Anschalten der Lüftung ist jederzeit über einen Taster und Schalter möglich. 

Über die Taupunktsteuerung der AKE Geräte können weitere Ventilatoren ohne eigene Taupunktsteuerung bis max. 600 mA angeschlossen und gesteuert werden. Ventilatoren > 600 mA dagegen, sind mit einem zwischengeschalteten Relais oder Schütz anschließbar. So können auch größere Räumlichkeiten bzw. mehrere Räume über den AKE entlüftet werden. 

Der AKE 100 eignet sich für den Einsatz in Räumlichkeiten bis 30 m², der AKE 150 kann Räume mit bis zu 70 m² entlüften. 

Optional lässt sich das System um den Zuluftventilator ECA 11 E bzw. ECA 15/4 E  ergänzen. So wird zusätzlich zur Entlüftung eine aktive Luftzufuhr gewährleistet. 

Der AKE 100 bzw. AKE 150 lässt sich besonders schnell und einfach montieren. Es wird lediglich eine Kernlochbohrung von 120 mm bei Einbau mit der Wandhülse WH 100 bzw. von 180 mm bei Einbau mit der Wandhülse WH 150 benötigt. 

Wenn Sie mehr zur vollautomatischen Kellerentlüftung AKE 100 bzw. AKE 150 erfahren möchten, können Sie gerne unter Tel. 07720/694-446 oder per E-Mail an marketing@maico.de den Produktprospekt anfordern.

Besuchen Sie auch die MAICO Website www.maico-ventilatoren.com

Aktuelle Forenbeiträge
JanOrz schrieb: 20cm Fußbodenaufbau im EG finde ich schon eine Hausnummer, ich dachte 15cm bei mir sind schon viel :-) Aber im Ernst, ich würde wie empfohlen im EG anstatt EPS 035 lieber gleich PUR nehmen. Damit könntest...
Tinyburli schrieb: Ja, Michael, Ihr sagt alle, kauf ein neues Gerät und wirf den alten Ölkessel raus. Ich bin da halt noch in der Entscheidungsfindung und hab vorhin geschrieben, es gefällt mir so bivalent ganz gut. Ich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik