Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 17.01.2020

Vom futuristischen Bohrroboter über die Live-Baustelle bis hin zu lebenden Werkstätten: Auf der Internationalen Handwerksmesse erleben Besucher 1.000 Aussteller aus mehr als 60 Gewerken

Erstklassiges Handwerk hautnah erleben

Die Messe rund ums Bauen, Sanieren und Modernisieren steht in den Startlöchern, denn: Gesellschaftliche und private Zukunftsprojekte sind ohne das Handwerk nicht zu denken. Vom Wohnungsbau und Smart Living über die Energie- und Mobilitätswende, vom Bau des Eigenheims bis hin zu ökologischen Sparmaßnahmen: Auf der Internationalen Handwerksmesse finden Zukunftsmacher zahlreiche Experten und erleben gleichzeitig die neuesten Trends und Innovationen aus dem Handwerk. Angrenzende Themenbereiche komplettieren das handwerkliche Angebot und machen den Messebesuch zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

Bild: GHM
Bild: GHM

Live-Baustelle Das Haus geht in nächste Runde
Der letztjährige Publikumserfolg, die große Live-Baustelle in der Halle C3, ist erneut eines der Highlights der Messe. Besucher erleben vor Ort, wie die unterschiedlichen Handwerksbereiche, z.B. Elektro, Trockenbau, Sanitär und Gerüstbau, zusammenarbeiten und was es beim Innenausbau dringend zu beachten gilt. Frage und Antwort zu Bauprojekten steht ein Architekt als Bauleiter. Im dazugehörigen Forum und in kostenlosen, täglichen Führungen geben Experten aller Baugewerke Tipps und Ratschläge rund um die Themen Bauen, Sanieren und Modernisieren.

Direkt angrenzend und ebenfalls in Halle C3 zeigt die Ausstellung GEPLANT+AUSGEFÜHRT auf Schautafeln Bau- und Ausbauprojekte, die für die vorbildliche Zusammenarbeit von Handwerkern und Architekten/Innenarchitekten aus dem deutschsprachigen Raum stehen. Gezeigt werden die 30 besten aller eingereichten Objekte, vom Privathaus über kommunale Einrichtungen bis hin zu gewerblichen Bauten. Umrahmt sind die Themenbereiche Das Haus und GEPLANT+AUSGEFÜHRT von zahlreichen Ausstellern, die entsprechende Leistungen und Produkte rund um die Messeschwerpunkte anbieten: von Fenstern und Türen, über Ofen- und Heiztechnik bis zur Dachbeschichtung oder Fertighausbau.

Nachhaltigkeit im Fokus: Der Green Campus
Laut dem Präsidenten des ZDH, Peter Wollseifer, liegt Nachhaltigkeit in der DNA des Handwerks. Nachhaltige, handgemachte Produkte von Designern und Herstellern rücken in Zeiten von Debatten über CO2-Grenzwerte und dem Klimawandel wieder in den Fokus der Konsumenten. Das Ausbessern und Reparieren von funktionslosen oder gebrauchten Gegenständen hat sich unter dem Modewort Upcycling längst von der Not in eine Tugend gewandelt. Als Antwort auf diesen Wandel findet im Rahmen der IHM bereits zum zweiten Mal der „Green Campus“ statt. Konsumenten und Handwerksbetriebe können hier nachhaltige Produkte und Trends erleben – von der Architektur über das Wohnen und Arbeiten bis hin zu Garten, Küche und Bad. Gezeigt werden die besten Einreichungen, ausgewählt unter den Aspekten Design, Innovation und Nachhaltigkeit. Zu kaufen sind die grünen Produkte auf den Ständen des „Green Campus“; in einem „Future Shop“ werden vielversprechende Prototypen und Innovationen vorgestellt, ein hochkarätig besetztes Forum sorgt mit täglichen Vorträgen und Workshops für nachhaltigen Informationsfluss.

Edles und Exklusives: die «Handwerk & Design»
Die «Handwerk & Design» im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse hingegen bietet eine optimale Bühne für erstklassiges Kunsthandwerk. Auf über 11.000 Quadratmetern stellen ausgewählte Kreative ihre eindrucksvollen Produkte u.a. aus den Bereichen Mode, Schmuck, Inneneinrichtung und Accessoires vor. 250 handverlesene Aussteller aus 19 Ländern machen für Besucher eine Kombination aus handwerklichem Können und erstklassigem Design erlebbar. Ob maßgeschneiderte, nachhaltige Mode, hochwertiger Schmuck oder ausgefallene Glas- und Porzellankreationen: Das Angebot ist vielfältig und an ein breites Publikum gerichtet. Zu erleben und zu kaufen sind die handwerklich designten Produkte in der Halle B1.

Die EXEMPLA feiert 50-Jähriges Jubiläum
Die größte Sonderschau der Internationalen Handwerksmesse feiert Geburtstag. Zu diesem Anlass werden 20 der erfolgreichsten Themen, interessantesten Beiträge und herausragendsten Persönlichkeiten präsentiert. Die lebenden Werkstätten regen seit jeher zum Verständnis für Qualität und zum Austausch von Gedanken und Ideen zwischen Besuchern und Ausstellern an. Auf der EXEMPLA wurden Lebenswege geprägt, Trends gesetzt und Ideen entwickelt. Die Synergien, die zum Teil viele Jahre nachwirken, stehen im Fokus der besonderen Jubiläumsausstellung. Highlights, die 2020 die Besucherherzen höher schlagen lassen, sind unter anderem der amerikanische Baumhausbauer und Fernsehstar Pete Nelson, der indische Färbemeister Sufiyan Khatri, der in 29. Generation den Familienbetrieb führt oder der Spielzeugmacher Robert Race mit seinen beweglichen Skulpturen aus Treibholz.

„DESIGN CONNECTS!“ im Eingang West
Einen Blick hin zu der Gestaltung unsere Zukunft ermöglicht die Ausstellung „DESIGN CONNECTS!“ im Eingang West. In einer Kooperation zwischen der Internationalen Handwerksmesse und der von bayern design veranstalteten Munich Creative Business Week (MCBW) sehen Besucher hier designorientierte Lösungen, die dabei helfen, ohne Verzicht nachhaltiger zu leben. Innovative Labels verschiedener Branchen, wie die Schweizer Designmanufaktur Sixth Sense Design (Gewinner des German Design Awards 2020) oder das Unternehmen BeWooden, zeigen auf drei Inseln wegweisende Produkte aus den Bereichen Oberflächentechnik, Textil, Mode und vielem mehr. Alle Aussteller haben mithilfe von nachhaltigen Entwürfen, Materialien und Konzepten designorientierte Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft gefunden, die Besucher bestaunen, testen, diskutieren und kaufen können.

Informationen zum Messebesuch
Die Internationale Handwerksmesse und die parallel stattfindende Garten München sind vom 11. bis 15. März 2020 täglich von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet. Insgesamt präsentieren sich an den fünf Messetagen auf über 74.000 Seite 4/4 Quadratmetern in sieben Hallen rund 1.000 Aussteller aus 60 Gewerken. Vergünstigte Eintrittskarten im Online-Vorverkauf sowie weitere Infos unter www.ihm.de.

Aktuelle Forenbeiträge
plen schrieb: Hallo zusammen, zunächst vielen Dank an alle, die mit Ihrer Freizeit unwissende hier im Forum beraten. Ich bin jedesmal überrascht, was man hier alles an Informationen bekommt. Zu meinen Vorhaben. Ich...
winni 2 schrieb: Es gibt da noch baugleiche Geräte aus dem Konzern, Junkers ?, Buderus? wozu es im Forum Erfahrungen gab. Eigentlich ist die überdimensioniert und die untere Modulations- grenze mit 3 kW zu hoch für...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik