Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 22.01.2020

Den passenden Outdoor-Whirlpool für private Wellness finden: Whirlpools im Vergleich

Damit der Garten eine exklusive Note erhält, eignet sich ein privates „Luxus-Wasserloch“. Wem der Sinn nicht nach Fischteich, sondern Schwimm-Oase steht, entscheidet sich hierbei für einen hochqualitativen Außenwhirlpool. Bevor dieser jedoch angeschafft werden kann, stellen sich mehrere wichtige Fragen. Welches Modell erfüllt den individuellen Anspruch? Welche hygienischen Aspekte gibt es zu klären? Nicht zu vergessen das Wichtigste: Wie viel kostet ein Outdoor-Whirlpool? Der folgende Ratgeber hilft dabei, Antworten zu finden und den richtigen Whirlpool für den eigenen Garten auszusuchen.

Bild: Pixabay/pezibear
Bild: Pixabay/pezibear

Welche Whirlpool-Modelle eignen sich für den Außenbereich?

Ein Whirlpool für Zuhause stellt ein sinnliches Vergnügen dar. Entspannt im Wasser liegen, das Blubbern genießen und die Sorgen des Alltags genießen – dieser Luxus muss sich nicht nur auf die eigenen vier Wände beschränken. Ebenso kann im Garten ein hochqualitativer Whirlpool auf seinen Einsatz warten. Diese Variante geht mit mehreren Vorzügen einher. Die aufwendige und kostenintensive Belüftung wird unnötig. Gleichzeitig aalen sich die Anwender inmitten frischer Luft und schöner Natur. In dieser Umgebung fällt es leicht, die Seele baumeln zu lassen.

Rund 763.000 Haushalte verfügten im Jahr 2018 über einen Swimming-Pool. Die klassischen Schwimmbecken bieten im Sommer eine angenehme Abkühlung. Sind sie nicht beheizt, haben sie in der kalten Jahreszeit jedoch keinen Nutzen. Anders sieht es mit einem Außenwhirlpool aus. Die Modelle laden ganzjährig zu einem genüsslichen Badevergnügen ein. Damit die entspannten Stunden dem persönlichen Anspruch gerecht werden, sollte frühzeitig über die Art des Whirlpools entschieden werden. Grundlegend lassen sich hierbei drei Formen unterscheiden:

  • Hottub,
  • klassische Whirlpools mit Zusatzfunktionen und
  • Highclass-Modelle mit mehreren Massagefunktionen.

Beim Hottup handelt es sich um die einfachste Variante eines Whirlpools. Die Ausstattung beschränkt sich auf ein paar Massagedüsen, die ein festgelegtes Programm abspulen. Vorwiegend eignet sich das Modell für Schnäppchenjäger, denen es weniger um den Gesundheitseffekt geht. Vielmehr steht der Spaß und die Entspannung zu einem günstigen Preis im Vordergrund.

Mit mehreren Grundfunktionen und einer soliden Komfort-Ausstattung kann ein Whirlpool Outdoor aus dem Mittelfeld punkten. Vorwiegend die umfangreichen Massagefunktionen sorgen bei den Nutzern für Begeisterung. Wer auf Exklusivität und Rundum-Luxus Wert legt, entscheidet sich für die Königsklasse: einen Highend-Außenwhirlpool. Die hochqualitativen Produkte bieten spezifische Massagelösungen für chronische Verspannungen aller Art.

TIPP: Beim Kauf eines Whirlpools ist nicht die Anzahl der verbauten Massagedüsen qualitätsentscheidend. Wichtiger ist es, auf deren Anordnung, Wirkungsweise und Intensität zu achten.

Die wichtigsten Kriterien für die Auswahl eines Outdoor-Whirlpools

Bei einem Außenwhirlpool ist es wichtig, dass das Wasser sauber bleibt. Zu dem Zweck verfügen die Modelle über hochwertige Filtersysteme. Neben diesen existieren Zusatzdesinfektionssysteme, die einer Bakterien- und Virenvermehrung verhindern. Ein UV-Desinfektionssystem ist ebenso sinnvoll wie eine Salzwasser-Desinfektionsanlage. Diese ermöglicht durch die Salze die Selbstreinigung des Wassers. Dagegen nutzt die Ozon-Desinfektion mittels aktiven Sauerstoffs Verunreinigungen. Zu diesen gehören neben Bakterien auch Körperöle, Schüppchen und Algen. Die Ausstattung und das Reinigungssystem gehören zu den grundlegenden Kaufkriterien.

Damit der Whirlpool für individuelle Entspannung sorgt, muss er an die Körpergröße der Nutzer angepasst sein. Sinnvoll ist es, die Größe an das größte Mitglied der Familie anzupassen. Auf die Weise können sich alle Mitglieder bequem bei einem Sprudelbad vom stressigen Alltag erholen. Damit auch kleinere Personen nicht untergehen, empfehlen sich komfortable Sitzkissen. Wie viel Plätze der Whirlpool für den Außenbereich bieten muss, hängt von der Anzahl der zukünftige Verwender ab. Große Modelle bieten problemlos bis zu sieben Personen Platz.

Dabei sollte bedacht werden, dass sich Größe und Ausstattung im Preis niederschlagen. Während ein einfacher Hottub ab 5.000 Euro erhältlich ist, kosten teure Außenwhirlpools bis zu 15.000 Euro.

Aktuelle Forenbeiträge
moonbeam72 schrieb: @pinot: das Problem ist, dass sein Techniker genau derselbe Techniker ist, der die Errichtung des Hauses von der Planungs- bis in die Bauphase begleitet hat. Dass DER davon ausgeht, dass natürlich alles...
JanRi schrieb: Hallo, vielleicht mal ein ganz anderer Ansatz: Du hast 15 MWh Wärme verbraten für 200 qm Wohnfläche nach KfW55 von 2017. Hast du einen Energieausweis, aus dem der Heizwärmebedarf hervorgeht? Unser...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik