Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 21.05.2020

Wo ein Kamin steht, fühlt man sich wohl!

Im Knuust in Norddeich sorgt ein freistehender, vierseitiger Gaskamin der Firma Camina & Schmid aus Bissendorf für wohlige Wärme und eine tolle Atmosphäre. Nur wenige hundert Meter von der Nordseeküste haben Maya und Lars Grünhoff das Knuust eröffnet.

Nahaufnahme: Zwei nebeneinander gesetzte Brenner mit einer Leistung von jeweils zehn Kilowatt sorgen für genügend Power im Knuust in Norddeich.<br />Bild: Camina & Schmid Feuerdesign und Technik
Nahaufnahme: Zwei nebeneinander gesetzte Brenner mit einer Leistung von jeweils zehn Kilowatt sorgen für genügend Power im Knuust in Norddeich.
Bild: Camina & Schmid Feuerdesign und Technik

Getreu dem Motto „Van mörgens bit avends“ ist das Knuust ein Ort, an dem bis zu 160 Gäste auf mehr als 400 Quadratmetern zu jeder Tageszeit schlemmen und genießen können. Das gastronomische Angebot reicht vom Frühstück über Pizza, Pasta und Burger, Kaffee und Kuchen bis hin zum klassischen Abendbrot.

Ein besonderes Highlight ist der freistehende, vierseitige Gaskamin – eine Sonderanfertigung des Kaminherstellers Camina & Schmid aus Bissendorf. „Für uns stand von Anfang an fest, dass wir einen Kamin im neuen Knuust haben wollen. Hier an der Küste pfeift der Wind ordentlich und im Winter wird es kalt. Da strahlt ein Feuer angenehme Wärme aus und sorgt für Gemütlichkeit und Wohlfühlatmosphäre“, erklärt Maya Grünhoff. Aufgrund der einfachen Handhabung und Pflege habe man sich für einen Gaskamin entschieden.

Insbesondere die vierseitige, offene Bauweise ist durchaus eine Herausforderung gewesen, berichtet Patrick Schulte vom Familienunternehmen Ofen Schulte aus Bawinkel im Emsland. Der Ofenbaumeister und Geschäftsführer hat den Kamin selbst vor Ort aufgebaut und eingemessen. „So ein Gerät gibt es nicht fertig am Markt. Daher haben wir die Konstruktion gemeinsam mit der Firma Schmid geplant und vor Ort montiert“, so der 39-Jährige. Eine weitere Besonderheit des freistehenden, mehr als sieben Meter hohen selbsttragenden Kamins ist die nicht-sichtbare Integration der Technik in die mattschwarze Stahlblech-Verkleidung des Gerätes und des Abgasweges. Zum Schutz der Kunden wurde der offene Kamin zudem von allen vier Seiten verglast. „Aufgrund der rauen Wetterbedingungen an der Küste sowie der in der Gastronomie üblichen Abluft-Systeme haben wir außerdem eine aktive Unterdrucküberwachung der Firma Kutzner + Weber verbaut. Diese misst permanent den Unterdruck und aktiviert im Falle einer Abweichung den eingebauten Rauchsauger“, führt Patrick Schulte weiter zu der Anlage aus.

„Bei den Kunden kommt der Kamin super an“, freuen sich Maya und Lars Grünhoff. Sie würden sich jederzeit wieder für einen Gaskamin entscheiden, so das Unternehmerpaar. 2002 übernahm der Bäcker- und Konditormeister Lars Grünhoff den elterlichen Bäckereibetrieb mit heute insgesamt neun Filialen und führt diesen gemeinsam mit seiner Frau Maya nun in vierter Generation. Mit dem Knuust setzen sich die Grünhoffs nicht nur über das vielfältige kulinarische Angebot von ihren Mitbewerbern ab. Insbesondere der eindrucksvolle Gaskamin mit der über zwei Etagen sichtbaren Abgasführung ist ein besonderes Alleinstellungsmerkmal. 

Aktuelle Forenbeiträge
Onklunk schrieb: Hallo, danke. Die roten Ringe kenne ich. In den Anschlüssen waren sie nicht und im Rest der Packung leider auch nicht. Das muss den Leuten bei der Qualitätskontrolle im Werk entgangen sein. Viele...
tunix schrieb: Hallo, meine Schwab 182.0400z tropft ebenso ganz wenig nach Tausch der Glocke (Füllventil ist noch abgeklemmt ). .....Neue Glocke, neue Dichtung - und es bleibt der Gedanke...besser Geberit gewählt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
 
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik