Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 05.06.2020

BRÖTJE Wärmepumpen als Alternative zu fossilen Systemen

Mit der Umwelt im Einklang

Wärmepumpen nutzen die Umweltwärme (Erdreich, Grundwasser oder Außenluft) als Quelle und "heben" die Temperatur mithilfe elektrischer Energie auf ein Niveau, das die Versorgung der Heizungsanlage ermöglicht. Damit ist der Betrieb effizient, kostengünstig und schont die Umwelt. Im Neubau und in Sanierungsmaßnahmen wird daher der Marktanteil von dieser Technologie zukünftig weiter steigen, prognostizieren Experten. Auch in der Sanierung, entscheiden sich Bauherren vermehrt für die Technik, abhängig von der Wärmedämmung des Gebäudes.

Die <i>BSW NEO</i> Serie von BRÖTJE: Neben dem Einsatz im Neubau sind die Geräte auch für den Altbau bestens gerüstet.
Die BSW NEO Serie von BRÖTJE: Neben dem Einsatz im Neubau sind die Geräte auch für den Altbau bestens gerüstet.
Die neue Luft-Wasser-Wärmepumpe <i>BLW NEO</i> wird in drei Heizleistungsgrößen angeboten: 8 kW, 12 kW und 18 kW. Sie nutzt die Umgebungsluft als Energiequelle.
Die neue Luft-Wasser-Wärmepumpe BLW NEO wird in drei Heizleistungsgrößen angeboten: 8 kW, 12 kW und 18 kW. Sie nutzt die Umgebungsluft als Energiequelle.
<i>BLW Split-P C</i>: Die wandhängende Inneneinheit mit einer integrierten hydraulischen Weiche für eine einfache, schnelle und sichere Installation. <br />Bilder: August Brötje
BLW Split-P C: Die wandhängende Inneneinheit mit einer integrierten hydraulischen Weiche für eine einfache, schnelle und sichere Installation.
Bilder: August Brötje

Bei der Wahl der richtigen Variante ist allerdings eine Beratung durch das SHK-Fachhandwerk und Qualität beim Wärmeerzeuger unverzichtbar. Der Hersteller BRÖTJE ist schon seit 100 Jahren im Markt tätig und bietet seit den Anfängen zukunftsfähige Geräte. Zudem steht er in enger Bindung zu den SHK-Betrieben. Interessenten sind daher gut beraten, auf die BRÖTJE Technologie zurückzugreifen. Die Produktpalette ist breit gefächert. Besonders im Bereich der Erneuerbaren Energien setzt der Hersteller auf ausgereifte Technik. Ein Beispiel dafür ist die Sole-Wasser-Wärmepumpen der Serie BSW NEO. Sie ist neben dem Neubau auch für die Altbausanierung geeignet. Mithilfe von Tiefenbohrungen wird die Wärme im Erdreich oder im Grundwasser genutzt. Im Gegensatz zu vergleichbaren Wärmepumpen sind die drei Modelle aus dem Hause BRÖTJE mit den Heizleistungen 8, 12, 20 kW (B0/W35) zudem extrem leise. On Top punkten die Geräte mit einer effizienten Betriebsweise: Sie erreichen eine Leistungszahl (COP) von bis zu 5,1. Diese Zahl beschreibt das Verhältnis von eingesetzter, elektrischer Energie in Bezug zu der thermischen Energie, die geliefert wird. In diesem Fall kann die Wärmepumpe mit 1 kW elektrischer Energie 5,1 kW thermische Energie erzeugen. Dabei erreicht das Gerät eine maximale Vorlauftemperatur von 62 °C. Eine Temperatur, die für die meisten Beheizungsfälle ausreichend ist.

Moderne und exakt aufeinander abgestimmte Technik bietet auch die Luft-Wasser-Wärmepumpe BLW NEO. Diese Variante wird besonders gerne im Neubaubereich eingesetzt und nutzt die Umgebungstemperaturen als Energiequelle. Das Gerät wird in drei Heizleistungsgrößen angeboten: 8 kW, 12 kW und 18 kW (A-7/W35). Die Einsatzgrenzen liegen zwischen -25 und +45 °C Außentemperatur. Innerhalb dieser Grenzen liefert die Anlage komfortable Temperaturen im Inneren des Gebäudes und das zu jeder Jahreszeit. Der COP liegt bei diesen Modellen bei über 4,2. Zudem sind sie modulierend: Das bedeutet, Kompressor und Ventilator passen ihre Leistung dem Heizbedarf an. Somit spart der Bauherr während der gesamten Laufzeit bares Geld. Dank der Ventilatorblätter im Eulenflügel-Design ist die BLW NEO außerordentlich leise. So ist auch eine Aufstellung in beengter Bebauung möglich.

Erst kürzlich in den Kader aufgenommen wurde die BLW Split-P C eine kompakte Split Wärmepumpe. Es stehen sechs Modelle – jeweils mit Anschlüssen für einen zweiten unterstützenden Wärmeerzeuger (beispielsweise Öl- oder Gas-Brennwertgeräte) oder mit E-Heizstab – in den Leistungsgrößen 6, 8, 11, 16, 22 und 27 kW zur Verfügung.

Ein weiteres Modell ist die BLW Split-K C. Sie ist gegenüber der BLW Split-K mit einem kleineren, integrierten Trinkwasserspeicher ausgerüstet, der ein Fassungsvermögen von 180 Litern hat. Damit ist gleichzeitig für das Warmwasser im Haus gesorgt. Überdies vereint die Split-Wärmepumpe wärmende und kühlende Eigenschaften in einem kompakten System, was sie zu einem echten Allrounder macht. Im Winter kann somit Heizleistungen von 6 bis 16 kW die Wohnfläche beheizt und im Sommer gekühlt werden.

Mit der Produktvielfalt bietet BRÖTJE für jeden Modernisierer das passende System.

Weitere Informationen aus dem Hause BRÖTJE:
www.broetje.de

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik