Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 14.07.2020

Smarte Helfer: So erledigt sich der Haushalt fast von selbst

Der Haushalt ist zunehmend einfacher zu bewerkstelligen. Dazu leisten smarte Helfer einen Beitrag. Laut korrekter Definition ist im Haushalt alles smart, was sich miteinander vernetzen lässt und eine zentralisierte Steuerung aufweist. Der Begriff „smart“ wird im Zusammenhang mit dem Haushalt häufig noch breiter definiert, sodass auch Helfer hinzugezählt werden, die nicht smart sind, aber durch den Automatisierungsgrad eine Hilfestellung im Haushalt leisten, weil sie ihrer Arbeit von selbst nachgehen. Die folgenden Absätze stellen sowohl die smarten als auch die automatisierten Geräte vor, weil beide im Zusammenspiel miteinander die größte Unterstützung im Zusammenhang mit anfallenden Haushaltsarbeiten sind.

Über zentrale Regler ist die Temperatur für sämtliche Räume nicht nur steuerbar, sondern auch für die Zukunft individuell einstellbar.<br />Bild: unsplash.com © Dan LeFebvre CCO Public Domain
Über zentrale Regler ist die Temperatur für sämtliche Räume nicht nur steuerbar, sondern auch für die Zukunft individuell einstellbar.
Bild: unsplash.com © Dan LeFebvre CCO Public Domain
Fertigbauhäuser sind gemäß den beiden Standards für smartes Zuhause bereits von vornherein als Smart Homes erhältlich.<br />Bild: Pixabay.com © geralt CCO Public Domain
Fertigbauhäuser sind gemäß den beiden Standards für smartes Zuhause bereits von vornherein als Smart Homes erhältlich.
Bild: Pixabay.com © geralt CCO Public Domain

Roboter mal mehr und mal weniger innovativ

Roboter sind aus einem smarten Zuhause kaum wegzudenken. Eine Vielzahl an Robotern hat sich als smarter Helfer für den Haushalt bereits etabliert, worunter der Saugroboter fällt. Ferner existieren mehrere Roboter, die in anderen Einsatzbereichen eine Hilfestellung sind. Deren Einsatz ist aufgrund der Kosten und des Bekanntheitsgrades weniger geläufig als beim Saugroboter. Alle Roboter haben gemeinsam, dass sie nach festen Mustern handeln und körperlich sowie psychisch durch die Abnahme der Arbeit entlasten.

Selten im Einsatz, trotzdem ein Mehrwert: der Pool-Roboter

Stolze Besitzer von Pools profitieren in Form von Pool-Robotern, die selbstständig die zeitaufwendige und anstrengende Reinigung sogar größter Pools übernehmen. Diese ist nur eine von vielen Innovationen, die nicht weit verbreitet in Haushalten ist, aber dennoch einen Mehrwert für Hausbesitzer generieren kann. Auszugsweise einige weitere Roboter:

  • Fensterputzroboter mit Magnethalterung
  • Schaukelroboter für Kleinkinder
  • Diätroboter zur Motivation beim Abnehmen

Welcher der Assistenten und der vielen weiteren Roboter auf dem Markt für die persönliche Anschaffung Sinn ergibt, muss jeder Käufer gemäß den individuellen Bedingungen bei sich im Haushalt eruieren. Meistens sind Saug-, Mäh- und Fensterputzroboter eine ausreichende Hilfe, die Kernaufgaben im Haushalt zuverlässig abnehmen und eine laufend ansprechende Optik der eigenen vier Wände sicherstellen.

Temperaturregulierung in allen Räumen

Eine Temperaturregulierung ist durch die smarte Heizung oder spezielle Regler möglich. Einer dieser Regler hört auf den Namen Easy-Control. Seine smarten Eigenschaften sind auf die Kommunikation mit der Wärmepumpe zurückzuführen. Die Technologie funktioniert, wenn beide Komponenten von demselben Hersteller stammen. Die Steuerung erfolgt für alle Räumlichkeiten über einen Regler, wobei die eingestellten Werte an die Wärmepumpe übermittelt werden. Heiz- und Kühlzeiten sind flexibel über den Tag oder die Woche verteilt planbar.

Einem ähnlichen Prinzip in der Nutzung folgt die intelligente bzw. smarte Heizung. Die Heizzeiten werden zentral eingestellt und automatisch eingehalten. Bei innovativen Modellen ist eine Bedienung über WLAN integriert. Dies macht das Smartphone zur energiesparenden Steuerzentrale für die eigene Heizung.

Nicht zu vergessen: Sprachassistenten und „Smart-Home-Ready-Fertigbauhäuser“

Der Abhörskandal um den Sprachassistenten Alexa konnte dessen Beliebtheit im Haushalt nicht signifikant gefährden. Denn der praktische Nutzen der Sprachassistenten als Helferlein ist unbestritten. Je nach Sprachassistent sind die Spielräume im Einsatz unterschiedlich. Die Einsatzfähigkeit reicht von der Steuerung der Beleuchtung über die Bedienung der gesamten Multimedia-Einrichtung bis hin zum vereinfachten Telefonieren, Surfen und Chatten – alles ohne eigene Bewegung vom Sofa aus machbar.

Bei all den Optionen zur eigenen Bestückung des smarten Zuhauses ist zu bedenken, dass es Fertighäuser gibt, die von vornherein smart sind und eine zentrale sowie hochkompatible Steuerzentrale besitzen. Diese wird gemäß einem der beiden Standards für smartes Zuhause installiert. Bei einem anstehenden Bauprojekt für die künftigen eigenen vier Wände ist die Option eines smarten Zuhauses ab Bau eine Überlegung wert.

Aktuelle Forenbeiträge
HenningReich schrieb: Hallo Dietmar, sehe ich genauso. Auch in diesem Fall ist der Schluß von einem Fall auf die Allgemeinheit nicht sinnvoll. Ich persönlich kenne auch sehr viele sehr kompetente Fachhandwerker mit herausragender...
Martin24 schrieb: Verstehe ich nicht. Du senkst den Wärmewiederstand des Bodenbelags aber lässt die Vorlauftemperatur gleich? Auch den Volumenstrom der Kreise? Natürlich wird es dann im Raum wärmer. Meinst Du das mit...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik