Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 10.09.2020

Uponor hat die Planungssoftware HSEdesktop um ein Modul für Trinkwasser-Rohrnetze mit dezentralen Wohnungsstationen erweitert.

HSE-Software jetzt auch für Trinkwasser-Planung

Viele Fachplaner und Installateure nutzen die HSE-Planungssoftware bereits für die Flächentemperierung. Jetzt können sie mit dem gleichen Programm auch die Trinkwasser-Installation planen. „Wir haben die HSEdesktop Software deutlich erweitert“, sagt Matthias Hemmersbach, Experte für Trinkwasserkonzepte bei Uponor. „HSEdesktop unterstützt Fachplaner jetzt mit detaillierten 3D-Ansichten und vielen weiteren Funktionen auch bei der Auslegung und Berechnung von Trinkwasserrohrnetzen und KaMo Wohnungsstationen. Zudem berücksichtigt die Software auch die Gleichzeitigkeit im Heizungsrohrnetz nach der Hüllkurve der TU Dresden.“

Mit der Planungssoftware HSEdesktop lassen sich jetzt auch Trinkwasser-Installationen schnell und sicher planen.
Mit der Planungssoftware HSEdesktop lassen sich jetzt auch Trinkwasser-Installationen schnell und sicher planen.
Die 3D-Ansicht zeigt eine hygienisch optimale Rohrführung. <br />Bilder: Uponor
Die 3D-Ansicht zeigt eine hygienisch optimale Rohrführung.
Bilder: Uponor

Einwandfreie Hygiene planen Trinkwasseranlagen müssen hohen Hygienevorschriften genügen und sollen den Nutzern gleichzeitig einen möglichst großen Komfort bieten. Die Lösungen des Trinkwasserspezialisten Uponor erfüllen beide Kriterien mit nur drei Bausteinen. Dezentrale Frischwassererwärmung, DurchschleifRinginstallation und Hygienespülung stellen sicher, dass Wasser im System nicht stagniert und sich nicht dauerhaft im Temperaturbereich zwischen 25 °C und 55 °C befindet. „Auf diese Weise minimieren wir ein Risiko durch Legionellen in den Anlagen bereits in der Planung“, erklärt Hemmersbach.  
 
Planer können die einzelnen Bausteine mit der HSE-Softwarelösung einfach umsetzen. So hilft ihnen die detaillierte 3D-Ansicht des Programms, die hygienisch optimale Rohrführung festzulegen. Auch bei der Rohrdimensionierung nach DIN 1988-300 unterstützt die Software: Sie berücksichtigt Nutzungseinheiten automatisch und bestimmt die Dimension der Ringleitungen nach dem Hardy-Cross-Verfahren. Zudem liefert die Software die Berechnung der Ringleitung im Stockwerk, berücksichtigt dabei die Hygieneanforderungen und kontrolliert den Volumenstrom. Darüber hinaus können Planer mit der Software die 3-Liter-Grenze in den nicht zirkulierenden Warmwasserleitungen überwachen. Die Berechnung der Zirkulationsleitung nach DVGW Arbeitsblatt W551 ist mit HSEdesktop ebenfalls möglich. 

Neu hinterlegt hat Uponor auch die Daten der Frischwarmwasserstationen seines Tochterunternehmens KaMo in der Planungssoftware. Darauf können Nutzer nun direkt zugreifen, wenn sie eine dezentrale Frischwasserversorgung planen. Ebenfalls enthalten sind die Daten der Uponor Spülstationen, sodass Planer bereits in der Software Hygienespülungen in ihr Konzept integrieren können.  
 
Planung leicht gemacht Mit dieser vielfältigen Unterstützung macht HSEdesktop die Planung einfacher, effizienter und sicherer. Die Software ist darüber hinaus leicht zu bedienen und nutzerorientiert. So bietet sie verschiedene Schnittstellen für den Datenaustausch, etwa für den GBXML Import von 3DGebäudemodellen sowie von .dxf- und .dwg-Dateien oder eingescannte Papierzeichnungen. Hinzu kommt ein umfangreicher Service wie eine kostenlose Hotline, regelmäßige Softwarepflege und Updates sowie weitreichender Support. Auf der Webseite des Unternehmens sind zudem praxisorientierte Videotutorials für alle wichtigen Planungsschritte rund um die Uhr verfügbar. 
 
Unter https://www.uponor.de/hse gibt es alle Informationen.

Aktuelle Forenbeiträge
Mastermind1 schrieb: Wieviel Wärme wird denn pro Jahr benötigt? Hat die Heizung einen...
HFrik schrieb: Schliesse mich Old Bo an. Hydraulischer Abgleich ist der "quick...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik