Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 28.09.2020

Online-Tool eine wertvolle Beratungs- und Bestellhilfe:

„Prevista Dry Plus“-Konfigurator von Viega für die individuelle Badgestaltung

Für private Bauherrn ist das Bad ganz klar der „Investitionsfavorit“. Bei Sanierungen sehen hier 38 Prozent Handlungsbedarf, in der Küche hingegen nur 27 Prozent (Quelle: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft VDS; Ipsos-Institut). Das Vorwandprogramm „Prevista Dry Plus“ von Viega bietet als Schienensystem eine Vielzahl von Möglichkeiten, das Bad zur eigenen Wohlfühloase zu verwandeln. Erleichtert wird die Auslegung dabei durch den „Prevista Dry Plus“-Konfigurator unter www.viega.de/Prevista/Onlinetool: Mit wenigen Mausklicks kann die komplette Vorwandkonstruktion online aufgebaut und als PDF mit Konstruktionszeichnung und Stückliste für die Bestellung ausgedruckt werden.

„Prevista Dry Plus“ individuelle Badgestaltungen, die durch die einfache Installation schnell und wirtschaftlich realisiert werden können.
„Prevista Dry Plus“ individuelle Badgestaltungen, die durch die einfache Installation schnell und wirtschaftlich realisiert werden können.
Das Schienensystem „Prevista Dry Plus“ für den Trockenbau zeichnet sich durch seine hohe Montagefreundlichkeit aus, wie zum Beispiel die werkzeuglos einrastenden Elemente.
Das Schienensystem „Prevista Dry Plus“ für den Trockenbau zeichnet sich durch seine hohe Montagefreundlichkeit aus, wie zum Beispiel die werkzeuglos einrastenden Elemente.
Mit dem „Prevista Dry Plus“-Konfigurator lassen sich online in wenigen Schritten Vorwandkonstruktionen bis hin zum Raumteiler oder Ähnlichem ganz einfach per Mausklick gestalten.
Mit dem „Prevista Dry Plus“-Konfigurator lassen sich online in wenigen Schritten Vorwandkonstruktionen bis hin zum Raumteiler oder Ähnlichem ganz einfach per Mausklick gestalten.
Die Badplanung ist in 3D mit dem Viega-Onlinetool perspektivisch drehbar, so dass sich beispielsweise auch Raumproportionen und Bewegungsräume ganz einfach visuell überprüfen lassen. Für die technische Umsetzbarkeit hat Viega die notwendigen Abstandsmaße hinterlegt. <br />Bilder: Viega
Die Badplanung ist in 3D mit dem Viega-Onlinetool perspektivisch drehbar, so dass sich beispielsweise auch Raumproportionen und Bewegungsräume ganz einfach visuell überprüfen lassen. Für die technische Umsetzbarkeit hat Viega die notwendigen Abstandsmaße hinterlegt.
Bilder: Viega

Für die individuelle Badgestaltung sind flexible Vorwandinstallationen der anerkannte Stand der Technik. Schnell und einfach lassen sich damit auch bei schwierigen Raumsituationen anspruchsvolle Lösungen realisieren, ohne dabei in die Bausubstanz einzugreifen. Zusätzlich sorgt die Entkopplung der Ausstattungselemente und der Rohrleitungen vom Baukörper für einen deutlichen Zugewinn an Schallschutz. Mit dem Trockenbau-Schienensystem „Prevista Dry Plus“ reizt Viega diese Montagevorteile perfekt aus: Halb- und deckenhohe Konstruktionen sind genauso machbar wie Raumteiler oder zusätzliche Ablagemöglichkeiten in der Vorwand.

Gestaltungspotenzial nutzen 
Welches Potenzial das System bietet, lässt sich dabei im Kundengespräch ganz einfach mit dem „Prevista Dry Plus“-Onlinekonfigurator darstellen: Binnen weniger Minuten kann über das intuitiv bedienbare Programm mit ein paar Mausklicks die künftige Vorwandkonstruktion mit den zugehörenden Ausstattungselementen in 3D abgebildet werden.

Im ersten Schritt wird dafür die bevorzugte Einbausituation definiert, zum Beispiel mit halbhohen Vorwänden oder auch einer Schachtkonstruktion. Nach Festlegung der Raummaße und der Bauhöhe bzw. -breite der Vorwandelemente können dann die gewünschten Ausstattungselemente per Drag-and-drop hinzugefügt werden. Die Grafiken von WC und Urinal, Wasch­tisch und Bidet sind dafür bereits mit den notwendigen Abstandsvorgaben hinterlegt. So ist mit der Online-Planung auch gleich eine Machbarkeits­prüfung verbunden. Gleiches gilt für die zuvor definierte Höhe der Vorwand. Passt die nicht zur gewählten Ausstattung, ist die Wunschkombination nicht möglich. Das schützt vor versehentlichen Fehlplanungen.

In der 3D-Ansicht kann die Badplanung final aus unterschiedlichsten Betrachtungswinkeln überprüft und gegebenenfalls angepasst werden, bevor die Ausgabe als PDF-Datei erfolgt. Dazu gehören im Übrigen nicht nur die vermaßte Konstruktionszeichnung zur einfachen Montage, sondern auch eine Zuschnittliste, eine Materialliste für die Bestellung sowie die Produkt­informationen zu den benötigten Artikeln.

Online direkt verfügbar 
Der „Prevista Dry Plus“-Konfigurator für die kreative Badgestaltung läuft ohne Anmeldung online als Tablet- oder Desktopanwendung. Ein spezieller Download oder eine kontinuierliche Softwarepflege sind also nicht notwendig.

Mehr Informationen zu dem „Prevista“-Vorwandsystem und dem „Prevista Dry Plus“-Onlinetool gibt es unter viega.de/Prevista.

 

„Prevista Dry Plus“ – das System 
Das Vorwandprogramm „Prevista“ von Viega wurde in enger Zusammenarbeit mit Fachhandwerkern entwickelt. Das Ergebnis ist ein modular aufgebautes System, das dank Plattformstrategie mit nur drei Produktlinien alle gängigen Einbausituationen abdeckt. Besonders viele Möglichkeiten der Badgestaltung bietet dabei „Prevista Dry Plus“ als Schienensystem für den Trockenbau.

Basis von „Prevista Dry Plus“ ist die einfach per Stanze abzulängende, stabile Montageschiene. Sie bietet eine große Auflagefläche für die Beplankung und wird direkt auf dem Boden, an der Wand oder an der Decke befestigt. Für den Aufbau der Vorwandkonstruktion selbst stehen dann werkzeuglos einsetzbare Schienen­verbinder in 45° oder 90° zur Verfügung.

Der entsprechende Materialbedarf lässt sich dabei ganz einfach ermitteln: Über die Auslegung der Vorwandkonstruktion mit dem „Prevista Dry Plus“-Onlinekonfigurator wird direkt eine entsprechende Stückliste generiert.

Zum System „Prevista Dry Plus“ gehören darüber hinaus Vorwandelemente aus der Serie „Prevista Dry“ für WC, Waschtisch, Urinal und Bidet. Hinzu kommen vom Nutzer in der Höhe verstellbare WC- und Waschtischelemente.

Die ebenfalls werkzeuglos zu montierenden „Prevista“-Spülkästen erleichtern nicht nur die Abläufe auf der Baustelle, sondern bieten bis zur Feininstallation die Freiheit bei der Auswahl der bevorzugten Betätigungsplatte. Die gewünschte Spülmenge lässt sich mit einem Handgriff am Ablaufventil einstellen, der optimale Spülstrom an einer patentierten Spülstromdrossel. Damit passt die Spülung problemlos zu den unterschied­lichsten, auch randlosen WC-Keramiken. Zudem sind die meisten WC-Elemente bereits für den Anschluss moderner Dusch-WCs vorbereitet, für die es die passenden Anschlusssets gibt.

Detaillierte Informationen zu dem neuen Vorwandsystem gibt es unter viega.de/Prevista.

Aktuelle Forenbeiträge
Mastermind1 schrieb: Kann man festhalten, CWL 300 ist mit Drucksensor/en und schläuchen ausgestattet. Die sollte man reinigen. CWL400 / Renovent Brink HR Large / Vitovent 300 (wir auf den Bilder oben) ist ohne diese...
mdonau schrieb: ja, der Wechselrichter kann an einer Unterverteilung angeschlossen werden, euch fehlt dann aber noch ein Datenkabel für einen Zähler am Netzverknüpfungspunkt, ggf speicher u.Ä. bei nur 30m² lohnt sich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Environmental & Energy Solutions
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik