Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 16.03.2021

Durchlauferhitzer: dezentrale Lösungen für Küche, Bad und Gäste WC

Warmes Wasser in Küche, Bad und Gäste-WC gehören selbstverständlich zum Standard in modern ausgestatteten Immobilien. Unter bestimmten Voraussetzungen sind Durchlauferhitzer eine gute Lösung. Dies gilt zum Beispiel dann, wenn warmes Wasser an weit entfernt liegenden Zapfstellen zur Verfügung gestellt werden soll. Welche Geräte sich für Bad, Gäste-WC oder Küche eignen ist jetzt Thema.

Ein Badezimmer mit zwei Waschbecken, Dusche und Wanne braucht einen leistungsfähigen Durchlauferhitzer.<br />Bild: pixabay.com/DarthZuzanka
Ein Badezimmer mit zwei Waschbecken, Dusche und Wanne braucht einen leistungsfähigen Durchlauferhitzer.
Bild: pixabay.com/DarthZuzanka
Für den Abwasch in der Küche reicht ein kompaktes Gerät mit geringerer Leistung.<br />Bild: pixabay.com/Engin_Akyurt
Für den Abwasch in der Küche reicht ein kompaktes Gerät mit geringerer Leistung.
Bild: pixabay.com/Engin_Akyurt

Die Grundtypen der Durchlauferhitzer im Überblick

Es gibt fünf verschiedene Bautypen von Durchlauferhitzern. Dazu gehören der elektronische, der hydraulische, der Gas- und Propangas-Durchlauferhitzer sowie der Kleindurchlauferhitzer, der entweder mit Gas oder Strom betrieben wird. Der elektrische Durchlauferhitzer ist im Zusammenhang mit der dezentralen Warmwasserversorgung am komfortabelsten. Auch Installateure streichen regelmäßig die Vorteile von Durchlauferhitzern heraus, die Energie, Wasser und Zeit sparen. Deshalb stehen die kleinen Geräte mit der großen Wirkung jetzt im Fokus.

Vollelektronischer Durchlauferhitzer und elektronischer Durchlauferhitzer

In der Gruppe der elektronischen Durchlauferhitzer gibt es vollelektronisch sowie halbelektronisch arbeitende Durchlauferhitzer. Die Unterschiede stellen sich wie folgt dar:

Elektronischer Durchlauferhitzer

Bei einem elektronischen Durchlauferhitzer kommen Sensoren zum Einsatz, die die Wärmeeinstellungen automatisch regulieren. Diese Variante misst die Temperatur des Wassers und prüft den Druck. Aus diesen Parametern errechnet das Gerät automatisch, wie viel Leistung es aufwenden muss, um das Wasser aufzuheizen. Für Zapfstellen, an denen wenig Wasser entnommen wird, sind elektronische Durchlauferhitzer problemlos einsetzbar.

Vollelektronische Durchlauferhitzer

In dieser Produktgruppe weisen die Geräte im Vergleich zu elektronischen Durchlauferhitzern einen zusätzlichen Sensor auf. Dieser misst, wie viel Wasser jeweils entnommen wird. Wird mehr Wasser abgezapft als das Gerät im Rahmen seiner Möglichkeiten erhitzen kann, wird die Wassermenge automatisch gesenkt. Deshalb sind vollelektronische Durchlauferhitzer dazu geeignet, über längere Zeiträume große Wassermengen in der gewählten Temperatur abzugeben.

Gut zu wissen: Halbelektronische Durchlauferhitzer regeln die Wassertemperatur hydraulisch

Halbelektronisch arbeitende Durchlauferhitzer werden häufig mit dem elektronisch arbeitenden Durchlauferhitzer verwechselt. Doch ein halbelektronischer Durchlauferhitzer ist in die Gruppe der hydraulischen Geräte einzuordnen. In punkto Elektrizität benötigt dieses Gerät zwar einen Stromanschluss, um betrieben zu werden. Die Steuerung der Wassertemperatur ist aber nicht elektrisch, sondern hydraulisch gesteuert.

Durchlauferhitzer für jeden Anwendungsfall: Küche, Bad, Gäste-WC

Durchlauferhitzer überzeugen durch ihre durchdachte Steuer- und Regelungselektronik. Für Verbraucher sind sie leicht zu bedienen. Es ist einfach die gewünschte Temperatur einzustellen und den Rest besorgt die Elektronik. Sensoren regeln die Wassertemperatur und Verbraucher profitieren von gleichmäßig warmem Wasser ohne drastische Abweichung nach oben oder unten. Es ist somit nicht mehr nötig, von Hand den Kaltwasserhahn aufzudrehen und so lange zu regeln, bis die perfekte Temperatur erreicht ist. Das spart Zeit, Wasser und Geld.

Große elektronische Durchlauferhitzer sind dazu geeignet, gleich mehrere Zapfstellen mit warmem Wasser zu beliefern. Solche Geräte passen zum Beispiel ideal ins Badezimmer oder in die Küche. Ein Gerät reicht aus, um beide Räume zu versorgen. Mit einer Leistung von 24 KW brauchen sie einen Starkstromanschluss, um ihrer Leistung erbringen zu können.

Elektronische Durchlauferhitzer lohnen sich immer dann, wenn

  • Grundsätzlich mehrere Entnahmestellen versorgt werden sollen.
  • an mehreren Zapfstellen gleichzeitig Wasser entnommen wird
  • viel Wasser entnommen wird, zum Beispiel beim Duschen.

Kleindurchlauferhitzer stellen die Mini-Versionen eines elektrischen Durchlauferhitzers dar. Prinzipiell ist die Funktionsweise gleich, doch sie haben eine geringere Leistung und sie sind kompakter gebaut. Ein Kleindurchlauferhitzer ist für die Versorgung einer einzelnen Entnahmestellen mit geringem Wasserbedarf geeignet. Geräte dieser Größenordnung warten mit einer Leistung von höchstens 6,5 KW auf. Typischerweise werden sie in der Werkstatt oder in einem Gäste-WC eingesetzt. Geräte wie diese werden einfach über den Netzstecker mit Strom versorgt, ein Starkstromanschluss ist nicht nötig. Ein Kleindurchlauferhitzer lohnt sich immer dann, wenn

  • warmes Wasser aus einer einzelnen Stelle entnommen wird.
  • der Wasserbedarf gering ist.

Der Markenhersteller Stiebel Eltron bietet in seinem Sortiment drei unterschiedliche Durchlauferhitzer an, die für die Besonderen Ansprüche in Bad, Küche oder Gäste-WC geeignet sind. Diese erfüllen abhängig vom Nutzungsprofil verschiedene Anforderungen.

Durchlauferhitzer für Badezimmer

Ein Durchlauferhitzer fürs Badezimmer liefert Wasser für das Handwaschbecken, wahlweise auch für mehrere Handwaschbecken, für Dusche und Badewanne. Die Temperatur des Wassers liegt zwischen 20 und 60 °C. Ein Durchlauferhitzer fürs Badezimmer ist ideal geeignet, wenn viel warmes Wasser benötigt wird. Bei Stiefel Eltron ist ein solcher Durchlauferhitzer mit 18, 21 oder 24 kW ausgestattet und unter dem Label Komfort-Durchlauferhitzer zu finden.

Durchlauferhitzer für die Küche

Für die Küche eignen sich kompakt-Durchlauferhitzer, die praktisch direkt unter der Zapfstelle angebracht werden. In der Küche wäre das direkt unter der Spüle. Das Gerät kann mehrere Handwaschbecken versorgen, bringt 20-60° warmes Wasser und ist ideal zum Händewaschen oder zum Abwaschen. Kompakte Geräte wie diese kommen mit 11 oder 13,5 kW.

Mini-Durchlauferhitzer für Gäste-WC und andere Nebenstellen

Für Nebenstellen wie Gäste-WC, Werkstatt oder Gartenhaus eignen sich Mini-Durchlauferhitzer. Sie versorgen ein Handwaschbecken mit warmem Wasser, was mit höchstens 40° temperiert sein kann. Die Liefermenge reicht aus, um sich die Hände mit warmem Wasser zu waschen. Mini-Durchlauferhitzer sind in der Regel mit 3,5 bis 8,5 kW ausgestattet

Tipp: Tauschen Verbraucher ihren alten Durchlauferhitzer gegen ein energieeffizientes Gerät aus, profitieren sie von einem Zuschuss in Höhe von 100 € vom Staat. Anträge nimmt die Gesellschaft für Energiedienstleistungen aus Berlin entgegen.

Vorteile von Durchlauferhitzern auf einen Blick

Platzmangel stellt für die Geräte kein Problem dar. Die kompakte Bauweise ermöglicht die Installation direkt an der Wand, unter einem Waschbecken beispielsweise. Kleine Geräte verschwinden im Unterbauschrank aus dem Blickfeld.

Abgesehen von ihrem unkomplizierten Einbau und Anschluss lösen Sie bei Umbaumaßnahmen ganz konkrete Probleme. Dort, wo keine Warmwasserleitung extra verlegt werden kann oder soll, sorgt der Durchlauferhitzer bei Bedarf für warmes Wasser. Abhängig von den individuellen Wünschen kommen kompakte oder normal dimensionierte Geräte in Betracht. Durch die unkomplizierte Bedienung der Durchlauferhitzer lässt sich somit komfortabel und jederzeit an jedem Ort Wasser mit einer voreingestellten Temperatur zapfen.

Aktuelle Forenbeiträge
SebDob schrieb: "Abgrenzung Erweiterung und Neuanlage Das Erneuerbare Energien Gesetz gibt in § 19 Absatz 1 klare Definitionen dafür, wann eine Photovoltaikanlage als Erweiterung angesehen werden darf. Um als solche...
Frimo schrieb: Jetzt funktioniert es �� Immer noch schick, die Daten sind ordentlich aufbereitet. Das ist der Vorteil der pelletronic, sie stellt alle Daten zur Verfügung. Die App von ökofen ist schon nicht schlecht,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik