Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 10.03.2003

Intersolar 2003 zeigt Vorteile klimafreundlicher Heizsysteme


Informationen zum derzeitigen Markt und Stand der Technik. Neu: Sonderschau "Die Zukunft des Heizens: Solar und Pellets".

Die Intersolar 2003 (vom 27. bis 29. Juni in Freiburg) widmet ihre diesjährige Sonderschau "Die Zukunft des Heizens: Solar und Pellets" klimafreundlichen Heizsystemen. "Unsere neue Sonderschau zum Thema Heizen mit Sonne und Holzpellets gibt einen umfassenden Einblick in den derzeitigen Markt und den Stand der Technik", erklären Markus Elsässer (Solar Promotion) und Udo Funke (Messe Freiburg), beide Projektleiter der Intersolar 2003 und Veranstalter der Sonderschau. Die Kombination von Sonnenkollektor und Pelletsheizung sichert eine regenerative Wärmeversorgung über das ganze Jahr. Träger der Sonderschau ist der Deutsche Energie-Pellet-Verband e.V. (DEPV). Außerdem findet begleitend zum "Export-Forum Photovoltaik" eine zweite Sonderschau statt. Träger des Export-Forums und der begleitenden Sonderschau sind die Deutsche Energieagentur (dena) und der Bundesverband Solarindustrie (BSI).

Für die Veranstalter der Intersolar, Europas größter Fachmesse für Solartechnik, ist die Präsentation von Holz-Pellets-Heizsystemen eine sinnvolle Ergänzung des Ausstellungsspektrums: "Solarthermische Anlagen können bisher nur zur Warmwasserbereitung und als Zusatzheizung eingesetzt werden. Wir wollen mit unserer Sonderschau eine sinnvolle Kombinationsmöglichkeit aufzeigen", so Elsässer. Mit Sonne und Holz-Pellets ist eine ganzjährige Wärmeversorgung auf der Basis von erneuerbaren Energien möglich, ohne auf den Komfort einer Zentralheizung zu verzichten. Mit einem regenerativen Heizsystem macht sich der Benutzer zudem unabhängig von Preisschwankungen auf dem Öl- und Gasmarkt und kann zusätzlich von staatlichen Fördergeldern profitieren.

Die Sonderschau "Die Zukunft des Heizens: Solar und Pellets" richtet sich an Messebesucher, die sich einen Überblick über das derzeitige Angebot verschaffen möchten: Umfassend informiert sie in Form von Themen-Inseln über sämtliche Aspekte des Heizens mit Sonne und Holz-Pellets. Welche technischen und wirtschaftlichen Potenziale stecken in dem neuen Heizsystem? Wie stellt man Pellets her, was muss bei Transport und Logistik beachtet werden? Wie steht es um die Versorgungssicherheit? Wie werden Pellets gelagert, gefördert und verbrannt? Die ausgestellten Anlagen, Modelle und Schautafeln lassen keine Fragen zu den Kombinationsmöglichkeiten von Sonne und Holzpellets offen. Vertreter des DEPV informieren anbieterneutral über Vorteile von Holzpellets-Heizungen.

Der deutsche Markt für Pellets-Heizsysteme ist in den letzten Jahren mit Wachstumsraten von über 100 % sprunghaft angestiegen. "Letztes Jahr wurden in Deutschland rund 4.200 automatisch beschickte Pelletsheizungen bis 35 kW in Betrieb genommen – rund 30 % der 12.500 in Deutschland installierten Anlagen," erklärt Dr. Joachim Fischer, Vorstand des DEPV, Trägerverband der Sonderschau. Auch für die kommenden Jahre sind die Aussichten vielversprechend: "Die Wachstumspotenziale für den Pellets-Heizkesselmarkt sind enorm - allein in den nächsten Jahren müssen aufgrund der neuen Energieeinsparverordnung und der Bundesimissionsschutzverordnung rund vier Mio. alte Heizanlagen ausgetauscht werden".
Aktuelle Forenbeiträge
Klaus Beh schrieb: @ gecco Kann doch nicht so schwer sein. Erstens, wieviel...
Peter 888 schrieb: Hallo Druckschläge in der Leitung treten auf wenn die Leitungslänge...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik