Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 13.03.2003

Neuer Brenner bringt rund zehn Prozent Heizöleinsparung


Teilmodernisierung ist ein erster Schritt zum sparsameren Energieverbrauch.

Die Heizung ist mit einem durchschnittlichen Anteil von gut 75 Prozent am Energieverbrauch eines Privathaushaltes beteiligt. Wo viel verbraucht wird, lässt sich aber auch viel sparen, etwa durch verbesserten Wärmeschutz oder durch eine Heizungsmodernisierung. Den höchsten Einspareffekt bei gleichzeitig relativ geringem Investitionsaufwand bietet die Erneuerung einer veralteten Heizung. Bis zu 40 Prozent weniger Energie verbraucht beispielsweise eine moderne Öl-Brennwertanlage im Vergleich zu einem Heizkessel, der vor 1983 installiert worden ist.

Die Sanierung einer veralteten Heizanlage muss aber nicht unbedingt in einem Zug erfolgen. Wer eine Komplettsanierung nicht sofort durchführen möchte, kann seine veraltete Ölheizung auch etappenweise auf den aktuellen technischen Stand bringen. Wird zunächst der alte Brenner durch einen Ölbrenner neuester Technik ersetzt, kann das bereits den Heizölverbrauch um rund 10 Prozent verringern, die Schadstoffemissionen reduzieren sich in diesem Fall sogar um 15 bis 20 Prozent.

Der Einbau eines neuen Ölbrenners sollte jedoch lediglich der erste Schritt einer umfassenden Heizungssanierung sein, erklärt das Institut für wirtschaftliche Oelheizung e.V. (IWO). Sobald es das Haushaltsbudget zulässt, sollten unbedingt auch der veraltete Heizkessel erneuert und eine intelligente, witterungsgeführte Regelung eingebaut werden. Nur dann können sich die Einspareffekte beim Einsatz von Öl-Niedertemperaturtechnik auf bis zu 30 Prozent, bei der Installation von Öl-Brennwerttechnik auf bis zu 40 Prozent summieren.

In jedem Fall empfiehlt IWO, den Rat der Experten vom Heizungshandwerk einzuholen. Die Fachhandwerker können am besten beurteilen, wie es um die Effizienz einer alten Heizungsanlage steht, ob es sinnvoll ist, zunächst nur den Brenner zu erneuern und den Heizkessel noch eine Weile weiter zu betreiben, oder ob sich unterm Strich die möglichst baldige Komplettsanierung doch eher rechnet.

Aktuelle Forenbeiträge
Didi-MCR52 schrieb: Der Kessel ist soweit ich das sehe noch kein Brennwertkessel, kann also nicht beliebig weit runter. Zudem hat die Anlage keinen Mischer. Wenn man nur eine geringe Temperatur im Haus fahren will, sehe...
Alien45 schrieb: Genau, das gilt dann auch für den Tagbetrieb. Merke: Wärmebedarf immer über die Anlage regeln. Ausnahmen sind Räume, die man wenig nutzt und die nicht so warm werden sollen, da kann man dann mit den...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik