Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 18.03.2003

Energie vom Himmel: Pumpen nutzen Solar- und Windenergie


Mit jährlich 375 Billionen Kilowattstunden Energie versorgt die Sonne das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Wenigstens einen kleinen Teil davon in nutzbare elektrische Energie umzuwandeln, ist das Ziel der Solarzellen-Hersteller. Wirtschaftlich sind heute bereits Nischenanwendungen wie beispielsweise die Versorgung von Bewässerungspumpen in netzfernen Gebieten: Zusammen mit einem Brunnen bietet solch ein Solarpumpen-System ein autonome Wasserversorgung.

Kostenlos ist nicht nur Sonnenenergie: Energie steckt auch im Wind – die wachsende Zahl von Windparks überall in Deutschland zeigt, dass man dieses Potential zu nutzen versteht. Selbstverständlich können Pumpen auch mit Windrädern angetrieben werden.

Für die Nutzung solch erneuerbarer Energieformen hat Grundfos das System SQFlex entwickelt – eine äußerst flexible Lösung, um auf natürliche Weise die zuverlässige Versorgung mit Wasser sicherzustellen. Grundbaustein ist eine Unterwasserpumpe der Baureihe SQ, deren Antrieb mit Sonnen- (SQFlex Solar) oder Windenergie (SQFlex Wind) bzw. mit einer Kombination dieser beiden Technologien funktioniert (SQFlex Kombi). Kann der Anwender zu keinem Zeitpunkt auf eine Wasserversorgung verzichten, stellt er einen kleinen Notstromgenerator parat (SQFlex Back-up). So überbrückt man selbst absolut windstille Nächte. Welche Lösung auch immer zum Einsatz kommt, sie ist schnell funktionsfähig: Die Installation eines Solar-Panels gelingt ohne spezielle Vorbereitungsarbeiten, das Stecksystem ermöglicht einen raschen Aufbau. Auch das Windrad ist schnell installiert: Windenergie in kinetische Energie umzuwandeln ist bekanntlich sehr einfach und zuverlässig.

Grundfos stellt auf der ISH in Frankfurt in Halle 9.1, Stand A06 - B06 aus.

Aktuelle Forenbeiträge
CristianS schrieb: Hallo Michael, Ich habe noch keinen Pufferspeicher der den Kessel und somit die FBH enlasten kann, somit wird die Energie direkt zur Verfügung gestellt. Zum zweiten, ja deine Bemerkung über die...
freak223 schrieb: Der Sensor ist im Übrigen mittig im Tank positioniert. Ich habe nun die Warmwasser Soll-Temperatur auf 47C und 10K Hysterese gestellt. Der erste Testlauf sieht vielversprechend aus. Die WP läuft jetzt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik