Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 23.05.2003

In Zusammenarbeit mit molldesign: Die neuen Formen der wedi Fundo


In Schneckenform, in Rund, rechteckig, fünfeckig oder in einer der drei weiteren Standardgrößen öffnete "wedi Fundo" im wahrsten Sinne des Wortes manchem Architekten und privaten Bauherren den Zugang zu bodengleichen Duschen und damit zur Umsetzung individueller Baddesign-Wünsche. Denn "wedi Fundo" steht für ein technisch und optisch ausgeklügeltes System an bodengleichen Duschen mit dazugehörenden Duschtrennwänden. Für alle die das Außergewöhnliche lieben, bietet der Hersteller nun drei neue "Fundo" Formen an: "Tulipano", "Rosa" und "Labirinto".

In Zusammenarbeit mit molldesign, einem im Sanitärbereich seit 15 Jahren renommierten Designbüro, entstanden bodengleiche Duschen, die für neue Kreativität sorgen sollen - in öffentlichen Bereichen, wie Wellness-Oasen und Hotels, aber auch in privaten Bädern. Reiner Moll, von molldesign: "Die wedi Bauplatten liegen immer im Verborgenen, denn sie werden immer verfliest oder verputzt. Wir wollen dieses Material mit unserer Arbeit auf spannende Art kommunizieren und zeigen, welche Möglichkeiten es für den Badausbau bietet. Besonders gereizt hat uns an diesem Projekt, dass wir zum ersten Mal die Möglichkeit hatten, Duschen im wahrsten Sinne des Wortes zu gestalten."

Qual der Wahl
Egal welche Form der persönliche Favorit wird, es ist ein Meisterwerk an fertigungstechnischer Leistung.

Die Duschtrennwände bei "Tulipano" erinnern an die sich öffnenden Blütenblätter einer Tulpe im Sommerregen. Die im Anbindungsbereich klare und gerade Form der Duschtrennwand beginnt sich erst nach und nach dreidimensional zu verformen.Die sich allmählich wellenförmig verändernden Wandelemente bilden den Duscheingang, wobei die sinnliche Form des Durchgangs der Form des menschlichen Körpers folgt.

"Rosa" symbolisiert eine erblühte Rose, die entweder im Raum oder in die Ecke eingebaut werden kann. Ihre geschwungene Form wächst gewissermaßen aus der Wand und löst die Raumecke völlig auf. Rechter Winkel und Gerade sind verbannt. Durch die weichen Formen können durch entsprechende Beleuchtung besonders interessante Licht-/ Schattenübergänge erzeugt werden.

"Labirinto" rundet das formale Spektrum ab. Diese Dusche mutet leicht und luftig an, denn nur eine gebogene Wand ragt in den Raum hinein. Hier ist es auch möglich, eine Glastür mit dem Wedi-Baukastenprinzip zu verbinden.

Die Montage der Duschtrennwände bleibt bei allen drei Produkten genauso einfach und leicht, wie man es von den bereits etablierten "Fundo" Formen gewohnt ist.

Basismaterial
"wedi Fundo" ist ein Unterbodenelement für bodengleiche Duschen, gefertigt aus dem Basismaterial der wedi Bauplatte: Ein blauer Kern aus extrudiertem Polystyrol-Hartschaum, beidseitig mit Glasfasergewebe armiert und mit kunststoffvergütetem Mörtel beschichtet. Ausgestattet mit einem dicht montierten Bodenablauf, einer zusätzlichen wasserdichten Beschichtung und einem vorgesehenen Gefälle bietet sie Architekten, Bauherren und Verarbeitern die Sicherheit, die für die Umsetzung einer kreativen Badgestaltung erforderlich ist.

Das Unterbodenelement kann beliebig mit handelsüblichen keramischen Fliesen, Mosaiken oder Naturstein belegt werden. Die Duschtrennwände können ganz nach den Wünschen des Bauherren von innen direkt verfliest und von außen zum Beispiel verputzt und damit dem innenarchitektonischen Stil des Badezimmers angepasst werden.

Aktuelle Forenbeiträge
PaulSch schrieb: Super, danke Euch! Das hilft mir extrem weiter bzw. wenn es jetzt an die Anfrage beim Profi geht. Die Ziegel habe ich vielleicht nicht mehr da, zumindest nicht in der Menge, aber das Dach ist wie gesagt...
kathrin schrieb: @Mechatroniker Vielen Dank für die interessanten Zahlen! Grob überschlagen kommst du auf etwa 35000 kWh (Output) in 5 Jahren für Heizung und WW, also etwa 7000 kWh für gut 170 m2, also rund 40 kWh/m2a...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik