Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 20.05.2003

Holzpellet-Heiztechnik im Designobjekt versteckt


Der Einbau einer Holzpellet-Heizung droht mitunter am Platzbedarf für Kessel und Pufferspeicher zu scheitern. Denn beide Anlagenkomponenten beanspruchen samt Verbindungsrohrleitungen Platz im Heizraum, der nicht immer ausreichend vorhanden ist. Eine neue Entwicklung für Ein- und Zweifamilienhäuser ist die Wärmezentrale, die von pro solar stammt. Holzpelletbrenner und Schichtenspeicher sind in einer kompakten Einheit zusammengefasst. Der Ravensburger Solartechnikhersteller hat für seine Innovation ein elegantes Design-Gehäuse geschneidert und präsentiert damit moderne Holzpellet-Heiztechnik in schlanker und ansprechender Form. Der Solarkreislauf wird über einen externen Wärmeübertrager eingebunden. Ein Prototyp wurde während der Messe ISH 2003 in Frankfurt vorgestellt.

Brenner und Speicher bilden Platz sparende Einheit
Die Entwickler von pro solar bedienten sich für die Konstruktion aus ihrem eigenen Produktsortiment. In den protherm-Schichtenspeicher haben sie auf halber Höhe den Brenner aus dem PowerLine-Pelletkessel eingebaut. Die Rauchgasführung ist so konstruiert, dass die Temperaturschichtung des Solarwarmwassers nicht durcheinander gerät. Im oberen Speicherbereich erwärmt ein Wellrohr-Wärmeübertrager aus Edelstahl das Trinkwasser. Die automatische Asche-Austragung mit Förderschnecke befreit den Primär-Wärmeübertrager regelmäßig von Ruß und Aschepartikeln. Eine Revisionsöffnung oberhalb des Brenners sorgt dafür, dass Brenner, Flammrohr und Austragschnecke für Wartung und Reparatur zugänglich bleiben.

Installationsaufwand reduziert
Die Wärmezentrale bietet sich besonders für kleine Heizräume an, da der Platzbedarf für den sonst separaten Pufferspeicher entfällt. Auch hatte sich der Hersteller zum Ziel gesetzt, die Anschaffungskosten für eine Holzpelletheizung zu senken. Neben dem Preisvorteil gegenüber zwei separaten Anlagenkomponenten ist durch die entfallende Verrohrungsarbeit auch der Montageaufwand deutlich reduziert.

Die Integration der Brennertechnik in den Pufferspeicher erzielt wesentliche Vereinfachungen im hydraulischen Kreis. Abstrahlungs-Wärmeverluste durch Kessel und Rohrleitungen entfallen nahezu vollständig. Mit einer Speicherkapazität von 750 Litern sorgt der Pufferspeicher für effiziente Nutzung von Heizwärme und Solarenergie.

Der Durchmesser beträgt ohne Dämmung ca. 800 mm, so dass Türdurchgänge bei der Einbringung kein Hindernis darstellen. Der Leistungsbereich wird von pro solar mit 10 bis 15 kW angegeben.

Aktuelle Forenbeiträge
OldBo schrieb: Gegenüber DIN 18560-2:2004-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) normative Verweisungen aktualisiert; b) 3.1 überarbeitet; c) in 3.2.1 die Mindestdicke auf 30 mm festgelegt; d) in den Tabellen...
Entropie schrieb: Das Messkonzept für PV, HH und WP nennt sich 2U wenn man zwei Tarife haben will. Die Vorlauftemperatur für die FBH ist zu hoch gewählt. Hier würde ich auf maximal 30/25°C gehen. Welche Normaußentemperatur...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik