Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 08.07.2024

Einfach genial:

Wasserführender Kaminofen nutzt die Kraft des Feuers

Die größten Kostentreiber im Haushalt sind die Heizung und die Warmwasserbereitung. Alleine in den letzten drei Jahren hat sich der Preis für Heizöl verdoppelt und aufgrund der gestiegenen CO2-Steuer sowie der politischen Situation ist keine Entspannung in Sicht.

Holzfeuer speist auch Heizungsanlage und liefert Warmwasser<br />Bild: Oranier Heiztechnik
Holzfeuer speist auch Heizungsanlage und liefert Warmwasser
Bild: Oranier Heiztechnik

Doch es gibt einen Lösungsansatz: Wer einen modernen Kaminofen zur Unterstützung der Heizung nutzt, spart Öl oder Gas und somit bares Geld. Denn bezogen auf die Heizleistung sind Brennholz aus der Region sowie in Deutschland produzierte Holzbriketts und Pellets im Vergleich zu importiertem Heizöl oder Erdgas günstiger. 

Eine besonders effiziente Maßnahme zur Unterstützung der Zentralheizung ist ein Kaminofen mit integriertem Wärmetauscher. Während die knisternden Scheite über Korpus und Sichtscheibe den Aufstellraum erwärmen, speist die Hitze ebenfalls das Heizungs- und Warmwassersystem. Hierbei wird den heißen Rauchgasen überschüssige Wärme entzogen und damit das Wasser erhitzt. Dieses wird einem Pufferspeicher zugeführt und anschließend in die Heizkörper oder die Fußbodenheizung sowie in die zentrale Wasserversorgung für Küche und Bad eingespeist.

Starker Effekt: 900 Liter Heizöl sind schnell gespart

Ein Bestandsgebäude mit einer Grundfläche von 120 Quadratmetern benötigt bei einer normalen Bauweise rund 1.800 Liter Heizöl pro Jahr für Heizung und Warmwasser. Wer etwa die Hälfte der Wärme mit Holz erzeugt, spart rechnerisch jedes Jahr rund 900 Liter Heizöl ein. Besonders interessant für Selbstversorger, die ihr Brennholz aus der Grundstücks- und Gartenpflege gewinnen oder preisgünstig vom regionalen Forstbetrieb oder Landwirt beziehen. Laut Marktforschung sind dies über 80 Prozent der Ofenbesitzer. Lediglich 20 Prozent kaufen ofenfertiges Brennholz im Handel.

Heiße Technik, cooler Look

Ein Beispiel für diese Technik und attraktives Design ist der „Arena Aqua“ des hessischen Herstellers ORANIER. Von 8,5 kW Nennwärmeleistung werden 5,0 kW wasserseitig genutzt. Das heißt: Rund zwei Drittel der erzeugten Wärme unterstützen die Heizungsanlage. Der leistungsstarke Kaminofen überzeugt auch durch sein Design: Der schlanke Korpus aus tiefschwarzem Stahl, die Feuerraumtür mit Edelstahl-Einfassung und seitlichem Türgriff sowie die großzügige 180-Grad-Panoramascheibe geben dem prasselnden Kaminfeuer den passenden Rahmen. Ein klarer Look, der sich zudem individuell gestalten lässt – mit unterschiedlichen Abdeckplatten aus gehärtetem Glas, fein strukturiertem Sandstein, poliertem Speckstein oder cremefarbenem Kalk. Da der Arena Aqua 2.0 auch raumluftunabhängig angeschlossen werden kann, eignet er sich optimal für Niedrigenergie- und Passivhäuser in Kombination mit einer Wärmepumpe.

Gut zu wissen: Ein moderner Kaminofen kann mit 10 Prozent von den 65 Prozent der erneuerbaren Energien angerechnet werden, die das Gebäudeenergiegesetz (GEG) bei einem Neubau oder in Zukunft im Rahmen einer Modernisierung der Heizungsanlage fordert.

Aktuelle Forenbeiträge
Marcus423 schrieb: Hallo, wir haben einen alten Öl Heizkessel in einem Dreifamilienhaus; nun...
Manfred Bartsch schrieb: Verehrte Foristen, aktuell ist genau ein halbes Jahr (17....
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Website-Statistik