Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 15.08.2003

Kupfertag 2003 mit 2. Kupfer-Grand Prix


Fachseminar „Altbausanierung“ informiert über Schallschutz- und Rechtsfragen.

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Initiative Kupfer wieder einen Kupfertag. Am Freitag, 7. November 2003, trifft sich die SHK-Branche im Hamburg, um mit und unter Profis über aktuelle Fragen der Haustechnik zu diskutieren. Im Mittelpunkt steht diesmal das Thema „Altbausanierung“ mit den Schwerpunkten „Schallschutz“ und „Neue VOB 2002“. Neben dem interessanten Fachseminar wird erneut ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten , das nicht nur zum Meinungsaustausch, sondern insbesondere zu sportlichen Höchstleistungen anspornt. Denn auch in 2003 heißt es „Wer gewinnt den Kupfer-Grand Prix?“

Mit der Initiierung des Wohnraummodernisierungs- und Infrastrukturprogramms der Bundesregierung wird wirkungsvoll unterstrichen, welche wirtschaftliche Bedeutung der Altbausanierungsmarkt in Zukunft für das Handwerk haben wird. Denn bereits seit Jahren wird in Deutschland mehr modernisiert als neu gebaut. Unverändert ist der Bereich „Altbau“ auch der Hauptumsatzträger der SHK-Branche. Der Anteil liegt in Ost und West gleichermaßen bei etwa 75 Prozent – Tendenz steigend. Die Initiative Kupfer will diesen Trend auf dem Kupfertag 2003 aufgreifen und interessante Tipps rund um Schallschutz, Modernisierung und Sanierung geben.

Wasser ist nicht still – Ist ein guter Schallschutz auch im Altbau möglich?
Installationsgeräusche sind häufig der Auslöser für Rechtsstreitigkeiten. Ursache für den schlechten Schallschutz sind oft unzureichende Kenntnis über die Gesetzmäßigkeiten des baulichen Schallschutz, aber auch zu geringes Problembewusstsein bei Planern und Ausführenden. Im Hinblick auf die zukünftig noch höheren schalltechnischen Anforderungen (Entwurf DIN 4109 Teil 10) besteht vor allem bei Installationsarbeiten dringender Handlungsbedarf bezüglich Planung, Ausschreibung, Ausführung und Überwachung. An Hand von ausgewählten aktuellen Schadensfällen erläutert Dipl.-Ing. Roland Kurz, Sachverständiger für Schallschutz, die Problematik - auch im Hinblick auf die Wechselwirkungen zu anderen Gewerken (Rohbauer, Fliesenleger) - und die entsprechenden Maßnahmen zur Gewährleistung eines ausreichenden Schallschutzes und zur Rechtssicherheit insbesondere auch für den Altbau.

Die Schwerpunkte des Vortrages liegen dabei auf der aktuellen Rechtsprechung und schalltechnischen Anforderungen, Abwassergeräuschen, Regengeräuschen auf Blechdächern, Vorwandinstallationen, dem Einfluss von Bodeneinläufen und Abdichtungen auf die Trittschalldämmung sowie auf Schallbrücken. Außerdem werden neueste Ergebnisse aus der Forschung zur schalldämmenden Installationswand im Wohnungsbau vorgestellt und die Qualitätsüberwachung durch den Installateur angesprochen.

Ein wichtiger Werkstoff in Renovierung und Modernisierung bleibt Kupfer. Rolf Werner von der Initiative Kupfer wird im Rahmen des Kupfertages über die modernen Verarbeitungsmöglichkeiten von Kupfer - beispielsweise in brandgefährdeten Häusern wie Fachwerkbauten - informieren und Lösungen für Anwendungsbereiche in der Altbausanierung präsentieren.

Rechtliche Voraussetzungen prüfen
Abgerundet wird das Seminarprogramm durch Informationen zur neuen VOB 2002, die bekanntermaßen auch im Renovierungsfall greift und für den Profi insbesondere bei Zahlungsansprüchen und Sicherheitsleistungen neue Fristen setzt. Professor Christian Döring von der Fachhochschule Biberach wird hierzu über die Neuerungen und ersten Erfahrungen mit der VOB berichten.

Ein interessantes Programm sorgt während des Informationsseminars dafür, dass auch Begleitpersonen nicht zu kurz kommen: neben der obligatorischen Stadtrundfahrt wird auch eine Teeverkostung im Speicherstadtmuseum der Stadt Hamburg geboten. Das Speicherstadtmuseum zeigt zudem typische Arbeitsgeräte und Warenproben, die die Arbeit in den Quartiersmannsfirmen und Handelshäusern der Speicherstadt illustrieren.

Initiative Kupfer ermittelt Kartmeister 2003
Abends heißt es dann wieder gemeinsam für alle: „In die Boxen, fertig, los“, wenn die Initiative Kupfer zum 2. Kupfer-Grand Prix einlädt. Austragungsort ist diesmal die Ralf-Schumacher-Kartbahn in Bispingen bei Hamburg. In dieser im November 2001 fertiggestellten Hightech-Halle verbirgt sich eine der modernsten Indoor-Kartanlagen Europas. Hier finden sich Gegensätze, die sich anziehen: Formel 1-Feeling und Spaß auf der Strecke, Ruhe und Entspannung in der mediterranen Atmosphäre der Bar- und Restaurant-Etage. Neben den sportlichen Aktivitäten soll jedoch auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen: auf die Teilnehmer warten neben Speis und Trank auch zahlreiche Überraschungen.

Als Beitrag zu den Kosten für die Veranstaltung erhebt die Initiative Kupfer pro Person 50,00 €, die das Informationsseminar sowie das gesamte Rahmenprogramm inklusive Übernachtung im Hotel Crowne Plaza in Hamburg beinhalten. Außerdem ist es möglich, zu einem Spezialpreis auf eigene Kosten eine weitere Übernachtung im Hotel anzuschließen.

Anmeldungen nimmt die

Initiative Kupfer
Postfach 10 30 42
40021 Düsseldorf
Tel.: 0800-1587337
Fax: 0211-4788065

entgegen.

Aktuelle Forenbeiträge
whitewing schrieb: Liebe Forum Comunity, Ich bräuchte bitte eure Hilfe. Wir sind seit einem Monat in eine neue Wohnung eingezogen also das ganze Gebäude wurde ist ganz neu. Das Problem ist wie folgend: der Badlüfter läuft...
miebe schrieb: Hallo, ein Schließzylinder dreht in letzter Zeit häufig leer durch. Man merkt, die Drehbewegung nimmt nichts mit. Ich vermute mal, dass der Zylinder einen Defekt aufweist. Deshalb bin ich auf der Suche...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik