Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 12.08.2003

Baugewerbe einigt sich über 13. Monatseinkommen und tarifliche Zusatzrente


Ende der vergangenen Woche haben sich in Hamburg die Tarifvertragsparteien des deutschen Baugewerbes nach siebenstündigen, schwierigen, aber durchaus konstruktiven Verhandlungen über einen Tarifabschluss zum 13. Monatseinkommen und über die tarifliche Zusatzrente geeinigt. Das Ergebnis lässt sich in folgenden Eckpunkten zusammenfassen:
  1. Das 13. Monatseinkommen im Baugewerbe von derzeit 55 % eines Monatseinkommens wird verringert und teilweise in einen Beitrag für die tarifliche Zusatrente umgeschichtet.
  2. Zukünftig stehen für das Dreizehnte und die tarifliche Zusatzrente 40 % eines Monatseinkommens zur Verfügung. Das bedeutet, dass der Facharbeiter im Baugewerbe zukünftig jährlich ca. 480 Euro als 13. Monatseinkommen und weitere 532 Euro zum Aufbau einer zusätzlichen kapitalgedeckten Alterversorgung erhält. Um diese 532 Euro wird der bisherige Arbeitgeberbeitrag von 368 Euro aufgestockt, so dass zukünftig 900 Euro jährlich zum Aufbau der Altersrente der Bauarbeiter von den Arbeitgebern aufgebracht werden.
  3. Für die Jahre 2003 und 2004 haben sich die Tarifvertragsparteien darauf verständigt, dass wegen der derzeitigen schwierigen Lage der Bauwirtschaft nur die Hälfte des neuen 13. Monatseinkommens, also nur 240 Euro, ausgezahlt werden müssen.
  4. Dieser Tarifvorschlag tritt in Kraft bis zum 19. September 2003 die Beschlussgremien der drei Tarifvertragsparteien zugestimmt haben und ihre Bereitschaft zu einer zentralen Lohnrunde 2004 erklärt haben.
Der Verhandlungsführer der Bau-Arbeitgeber, ZDB-Vizepräsident Werner Kahl, wertete das Ergebnis als Pakt der Vernunft. "Wir haben einen wirksamen tarifpolitischen Beitrag zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit unserer Betriebe, zur Erhöhung der Liquidität und zur Sicherung der heimischen Arbeitsplätze in unserem krisengeschüttelten Wirtschaftszweig erreicht."

Der Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, Klaus Wiesehügel, erklärte zu dem Tarifergebnis: "Dieses ist ein akzeptabler Kompromiss in schwieriger Zeit. Wir stabilisieren damit die Flächenwirkung des Tarifvertrages schon für die nächste Lohnrunde 2004 und darüber hinaus. Außerdem leisten wir einen starken Beitrag für die zusätzliche Altersvorsorge der Arbeitnehmer, indem wir über 30 Prozent des bisherigen 13. Monatseinkommens in die Tarifliche Zusatzrente umwandeln."

Aktuelle Forenbeiträge
OldBo schrieb: Gegenüber DIN 18560-2:2004-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) normative Verweisungen aktualisiert; b) 3.1 überarbeitet; c) in 3.2.1 die Mindestdicke auf 30 mm festgelegt; d) in den Tabellen...
Entropie schrieb: Das Messkonzept für PV, HH und WP nennt sich 2U wenn man zwei Tarife haben will. Die Vorlauftemperatur für die FBH ist zu hoch gewählt. Hier würde ich auf maximal 30/25°C gehen. Welche Normaußentemperatur...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik