Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 10.09.2003

Neues Glas senkt Heizkosten – Investitionshilfe aus Berlin


Warmglas entlastet Umwelt und Geldbeutel / Bundesregierung fördert Glastausch.

Hauseigentümer, die ihr Eigenheim jetzt energetisch sanieren, unterstützt der Staat mit neuen Förderprogrammen. Clevere Immobilienbesitzer profitieren nicht nur von attraktiven Zinssätzen: Unter bestimmten Voraussetzungen werden bis zu 20 Prozent des Darlehens erlassen.

Gefördert wird u.a. der Austausch herkömmlichen Isolierglases gegen modernes Warmglas (wie iplus S von Interpane). Es dämmt rund dreimal besser und senkt so die Heizkosten drastisch.

Wer seine veraltete Verglasung austauscht, entlastet Umwelt und Geldbeutel: Weniger Energieverbrauch bedeutet geringere Schadstoffemission und sinkende Heizkosten. Wohneigentümer sparen jetzt sogar doppelt: Die Bundesregierung bezuschusst Sanierungsmaßnahmen durch günstige Darlehen mit Zinssätzen ab etwa zwei Prozent, teilweise werden bis zu 20 Prozent Schulden sogar erlassen. Praktisch alle aktuellen staatlichen Fördermaßnahmen fasst die Interpane-Broschüre "Jetzt sanieren!" übersichtlich zusammen. Diese gibt es bei leistungsfähigen Fensteranbietern oder zum Herunterladen unter www.interpane.net.

Der Dämm-Effekt
Maßgeblich für den Wärmeschutz eines Baustoffs ist sein Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert). Je niedriger dieser ist, um so geringer fällt der Wärmeverlust aus. Der U-Wert von iplus S liegt bei 1,2 W/m² K, altes Isolierglas bei rund 3,0.

Sind die alten Fensterrahmen noch intakt, genügt es, allein die Fensterscheiben auszutauschen. Das kostet wenig und dauert nicht lange. Handwerker brauchen bei einem Einfamilienhaus meist nur einen Tag.

Sonnige Räume
Natürliches Licht wirkt positiv auf das menschliche Wohlbefinden. Wer ständig Kunstlicht ausgesetzt ist, fühlt sich häufig schlapp und "ausgepowert", da körpereigene Stoffe den Schlaf-/Wachrhythmus regeln. Deren Produktion hängt von der Intensität des Sonnenlichts ab. Deswegen fühlen sich viele Menschen in verglasten Räumen besonders wohl. Warmglas unterstützt dies: Obwohl es Wärme dämmt, gelangt Sonnenlicht weitgehend ungehindert in die Räume und sorgt so für die angenehme Atmosphäre.

Aktuelle Forenbeiträge
meStefan schrieb: Raum- Thermostate sind hoch gedreht? Dann den Stellmotor runter machen und schauen, ob es dann warm wird (Stellmotor runter = Ventil auf). Läuft Dein Heizgerät überhaupt? Ist der Anlagendruck mind....
Peter_Kle schrieb: 1. Für die maximale Leistung ist die Sonneneinstrahlung wichtig. Nur Sonne und 30 Grad heben die Sonneneinstrahlung nicht auf Sommerniveau oder Cremer du dich jetzt noch ein ??? 2. Temperaturen sind...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
 
Website-Statistik