Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 21.11.2003

Fachverbände votieren für SHKG in Leipzig


Die Fachverbände des Sanitär-, Heizungs- und Klempner-Handwerks der neuen Bundesländer und Berlins plädieren für eine eigenständige Fachmesse ihrer Branche. Die Leipziger Messe nimmt dieses Votum auf und hat sich deshalb entschieden, vom 28. bis 30. Oktober 2004 die Fachmesse Sanitär Heizung Klima und Gebäudeautomation (SHKG) in Leipzig zu veranstalten. Im Mittelpunkt der Fachmesse stehen die Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik, Mess-, Prüf-, Steuer- und Regeltechnik sowie die Gebäudeautomation. Angebote aus der Solarthermie, Photovoltaik sowie Rohre, Pumpen, Armaturen, Werkstatteinrichtungen und Dienstleistungen ergänzen die Messeofferte.

Wie bereits 2002 findet zeitgleich zur SHKG die von FBT Bad Dürkheim organisierte Elektro-Fachmesse efa statt. "85 Prozent der Besucher von SHKG und efa betrachteten die Parallelität als sinnvoll", so Horst Werner Hildebrand, Bereichsleiter bei der Leipziger Messe. "Schließlich gibt es immer mehr Berührungspunkte zwischen beiden Fachbereichen. Künftig wird es immer wichtiger, das Gebäude als Einheit zu betrachteten und gewerkeübergreifende, ganzheitliche Lösungen anzubieten. Diesen Aspekt werden wir im kommenden Herbst auf der Messe noch deutlicher herausstellen, um die Branche für die Zukunft fit zu machen. Die Hersteller erreichen in Leipzig also nicht nur SHK-Handwerker und -Planer. Sie treffen hier auch die Verarbeiter und Ingenieure der Elektrobranche, die im zunehmenden Maße klassische SHK-Aufgaben übernehmen und damit für die Industrie als Kunden immer interessanter werden. Dieser integrative Ansatz unterscheidet uns von anderen Messeplätzen und ist ein ganz klarer Vorteil."

Um das Ineinandergreifen von Elektro- und SHK-Branche und die Bündelung beider Messen zu einem starken Messepaket nach außen sichtbarer darzustellen, treten SHKG und efa künftig unter einem gemeinsamen Motto auf. Für die Besucher beider Messen gibt es wieder ein Ticket.

Erneut organisieren die SHKG und efa gemeinsam eine Sonderschau zu Innovationen auf dem Gebiet der Erneuerbaren Energien. In Form von Vorträgen, Streitgesprächen und einer Ausstellung soll sie den Besuchern einen umfassenden Überblick zu Neuentwicklungen auf dem Gebiet der Wärmepumpen, der Solarthermie, der Photovoltaik und anderer erneuerbaren Energien geben.

SHKG wird wieder eine "Chefmesse"
Die Aussteller erwartet ein interessiertes und fachkundiges Publikum. Denn die SHKG Leipzig ist eine "Chefmesse". Die Besucherbefragung anlässlich der SHKG 2002 ergab, dass 45 Prozent der Besucher Unternehmer, Selbstständige, Geschäftsführer und Vorstände waren. Rund 79 Prozent der Besucher wirken an den Einkaufs- und Beschaffungsentscheidungen in ihren Unternehmen mit oder treffen diese selbst. Bei den Handwerkern waren es fast 85 Prozent.

"Zur SHKG gibt es keine Alternative", argumentiert Horst Werner Hildebrand. "Etwa die Hälfte unserer Besucher kommt aus einem Umkreis von hundert Kilometern. Die Mehrzahl von ihnen besucht nach eigenen Angaben keine andere SHK-Fachmesse. Mit anderen Worten – wer diese Fachleute erreichen und nicht verlieren will, muss einfach nach Leipzig kommen."

Stärker als bisher wird die SHKG das Bauen im Bestand thematisieren, weil der Aus- und Umbau bestehender Gebäude wie auch die anlagentechnische Nachrüstung ein wachsender Markt für das SHK-Gewerbe darstellt.

Die Entscheidung der Leipziger Messe stieß bei den Verarbeiter-Verbänden auf ein positives Echo. "Wir stehen fest hinter der SHKG, weil wir sie als Forum für die Information unserer Handwerker für unverzichtbar halten", so Bruno Schliefke, Vorsitzender des SHKG-Kuratoriums. "Wir werden jedenfalls alles tun, damit die Messe ein Erfolg wird."

Rückblick: SHKG 2002 hatte sich gelohnt
Beim letzten Messedoppel von SHKG und efa im Jahr 2002 kamen 27.000 Besucher aus 13 Ländern auf das Leipziger Messegelände, um sich über die Offerten der 215 Aussteller der SHKG und der 300 efa-Aussteller zu informieren. "Es war für uns eine effektive Messe. Die intensive Vorbereitung hat sich ausgezahlt," resümierte damals Dr. Detlef Wendt, Geschäftsführer der Mietzsch GmbH Lufttechnik Dresden und Vorstandsmitglied des VDMA-Fachverbandes Allgemeine Lufttechnik: "Wir hatten so viele Kontakte und Gespräche wie sonst in einem viertel Jahr", bilanzierte der Leipziger Stiebel-Eltron-Chef Wolfgang Koch. Von einem hohen Niveau der Fachgespräche an den Ständen und zufriedenen Stimmen berichtete auch der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Heizungsindustrie, Heinrich-Hermann Schulte, nach Gesprächen mit Ausstellern.

Traditionsgemäß setzte die SHKG Impulse für die Zusammenarbeit zwischen Ost und West. Unternehmerdelegationen aus Osteuropa nutzten die Messe zum Informations- und Erfahrungsaustausch. Einen großen Erfolg verzeichnete ein internationales Unternehmertreffen, an dem sich Unternehmen aus fünf Ländern beteiligten.

Aktuelle Forenbeiträge
Balistokrat schrieb: Hallo an alle, ich bin aktuell in der schwierigen Situation, wie viele andere. Ein Heizungstausch steht an und als Laie ist es absolut nicht einfach, da eine Entscheidung zu treffen. Ich habe viel zu...
Harald74523 schrieb: Hallo zusammen, meine Gastherme ist über 25 Jahre alt und fällt pro Jahr einmal aus. Der Austausch durch einen Fachmann scheitert an der schlichten Nichtverfügbarkeit. Trotz vieler Telefonate ist bisher...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik