Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

SzeneNews vom 05.03.2014

KME Yorkshire verkauft englische Rohraktivitäten an Mueller Europe Industries

Die INTEK Group S.p.A., zu der auch die KME-Gruppe gehört, hat einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Unternehmenskonsolidierung getan: Die englische Tochter-gesellschaft KME Yorkshire Ltd. hat aktuell ihre Rohraktivitäten am Standort Kirkby (Liverpool) an Mueller Europe Industries verkauft.

Die englische Tochtergesellschaft KME Yorkshire Ltd. hat aktuell ihre Rohraktivitäten am Standort Kirkby (Liverpool) an Mueller Europe Industries verkauft. Hier beispielhaft in Kirkby hergestellte Kupferrohre. Bild: KME Germany GmbH & Co. KG<br />
Die englische Tochtergesellschaft KME Yorkshire Ltd. hat aktuell ihre Rohraktivitäten am Standort Kirkby (Liverpool) an Mueller Europe Industries verkauft. Hier beispielhaft in Kirkby hergestellte Kupferrohre. Bild: KME Germany GmbH & Co. KG

Die KME konzentriert sich mit diesem Schritt auf einen weiteren Ausbau des Geschäftes mit den erfolgreichen Markenprodukten SANCO, WICU und CUPROTHERM. Der deutsche SHK-Fachhandel kann - wie gewohnt - Yorkshire Kupferrohre weiterhin direkt über den KME-Vertrieb in Deutschland beziehen.

Die Transaktion des englischen Herstellers für Kupfer-Hausinstallationsrohre in Liverpool war bereits im Oktober vergangenen Jahres auf den Weg gebracht worden – nun stimmten auch die englischen Kartellbehörden zu. Die Rohraktivitäten der KME-Tochter im Vereinigten Königreich konnten damit für umgerechnet 22 Millionen Euro veräußert werden, woraus sich für die Muttergesellschaft insgesamt ein finanzieller Vorteil von rund 33 Millionen Euro ergibt. Die KME Yorkshire Ltd. wird alle Verkaufsaktivitäten der KME-Gruppe in England fortführen.

Damit setzt KME den im vergangenen Jahr begonnenen Konsolidierungskurs straff fort. Um in dem derzeit schwieri­gen Marktsegment weiterhin erfolgreich zu agieren, konzentriert sich der Kupferverarbeiter auf seine Kern­kom­petenzen, optimiert die internen Abläufe und stärkt die bedeutenden Standorte der Gruppe.

Die englische Tochtergesellschaft KME Yorkshire Ltd. hat aktuell ihre Rohraktivitäten am Standort Kirkby (Liverpool) an Mueller Europe Industries verkauft. Hier beispielhaft in Kirkby hergestellte Kupferrohre.

Aktuelle Forenbeiträge
Schutzschi schrieb: Danke erstmal für die vielen Hinweise! Ich habe alle (so weit mir möglich) überprüft - allerdings ohne Erfolg. Ich...
Lupo1 schrieb: Hallo Hanna, winni hat bereits geschrieben, man muss nach den Hausbau meist in Abschnitten arbeiten aber das Grundstück...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik