Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

SzeneNews vom 16.01.2018

Armstrong Fluid Technology erweitert sein Sortiment an Umwälzpumpen und expandiert in Europa

Engagement auf dem europäischen Markt verstärken

Armstrong Fluid Technology hat den Geschäftsbereich Umwälzpumpen der HALM Motors + Systems GmbH in Deutschland übernommen. Das gibt das kanadische Unternehmen jetzt bekannt. HALM ist ein Anbieter von hocheffizienten Umwälzpumpen für Heiz-, Solar-, Geothermie- und Warmwasseranwendungen. Mit dem Portfolio der HALM-Umwälzpumpen, seinem internationalen Kundenstamm und seiner Präsenz in Europa erweitert Armstrong nun nicht nur seine Produktpalette, sondern auch seine globale Reichweite.

Bild: www.halm-pumps.de
Bild: www.halm-pumps.de
Gleichzeitig zeigt das kanadische Unternehmen damit sein Engagement in Sachen Energieeffizienz und sein Interesse am europäischen Markt für Umwälzpumpen.
 
HALM-Umwälzpumpen werden aufgrund ihrer Ingenieursqualität, Zuverlässigkeit und Energieeffizienz hoch geschätzt und stellen für Armstrong eine optimale Erweiterung des aktuellen Sortiments dar. Armstrong integriert das Thema in seinen Geschäftszweig für das globale Gebäudegeschäft und schafft durch die Vergrößerung des Angebots und die internationalen Absatzmöglichkeiten weitere Synergien.
 
„Da HALM ab sofort ein integraler Bestandteil der Armstrong-Familie sein wird, können wir unserem weltweiten Kundenstamm nun umfassende Lösungen liefern, die auf dem hohen Innovationsniveau der HALM-Produkte basieren“, erklärt Lex van der Weerd, Vorstandsvorsitzender von Armstrong. „Unser weltweites Bekenntnis in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz bekommt dank der Hocheffizienzpumpen aus dem Hause HALM nun einen weiteren Baustein.“
Aktuelle Forenbeiträge
Sanchez1970 schrieb: Hallo zusammen, habe eine Verständnissfrage zum Verlegeabstand. zum einen wird ja immer verlangt, dass man eine Heizlastberechnung macht. Wenn man nun die FBH mit dem Noppensystem wählt,...
lowenergy schrieb: @pieter.boers. Pellets haben einen Heizwert von circa 4,8 kWh pro Kilogramm. Daraus abgeleitet sind 5300 kg x 4,8 kWh/kg = 25.440 kWh thermische Energie Für die Pelletheizung einen Wirkungsgrad...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik