Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

SzeneNews vom 11.04.2019

Beide Verbände schmieden strategische Allianz für Feuerstätte und Schornstein

ZVSHK und EFA bauen Zusammenarbeit aus

Der Zentralverband Sanitär, Heizung, Klima (ZVSHK) und die Europäische Feuerstätten Arbeitsgemeinschaft (EFA) arbeiten in Zukunft enger zusammen. Das haben beide Verbände am Donnerstag den 14. März 2019 auf der Branchenmesse ISH in Frankfurt bekanntgegeben.

Eine starke Allianz für die saubere Feuerstätte (von links): Friedrich Allendorff, Mitglied des Vorstands EFA, Andreas Müller, Geschäftsführer Technik ZVSHK und Dr. Johannes R. Gerstner, Geschäftsführer EFA.<br />Bild: EFA
Eine starke Allianz für die saubere Feuerstätte (von links): Friedrich Allendorff, Mitglied des Vorstands EFA, Andreas Müller, Geschäftsführer Technik ZVSHK und Dr. Johannes R. Gerstner, Geschäftsführer EFA.
Bild: EFA

„Nur gemeinsam können wir den aktuellen Herausforderungen begegnen und positive Perspektiven für die Gesellschaft wie für die Branche schaffen“, sagte Andreas Müller, Geschäftsführer Technik des ZVSHK. Beide Verbände werden in Zukunft besonders im politischen Bereich kooperieren, um der Branche um Ofen und Schornstein eine Stimme zu verleihen.

„Es geht darum, gemeinsame Positionen und reelle Gesprächsangebote für alle Seiten zu entwickeln, damit die nachhaltige Wärme aus Biomasse weiter eine sinnvolle Alternative bleibt,“ so Dr. Johannes R. Gerstner, Geschäftsführer des Branchenverbandes EFA. 

Als erstes gemeinsames Projekt veranstalten beide Verbände einen Workshop zum Thema Feinstaub aus Ofen und Schornstein, der vom 24 bis 25 Juni beim Leipziger HelmholtzZentrum für Umweltforschung stattfinden wird.

Tim Froitzheim vom ZVSHK, Mitorganisator des Workshops, sieht in der Kooperation eine sinnvolle Ergänzung: „Der ZVSHK als großer Verband hat seine Stärken, ebenso wie die EFA als spezialisierter Fachverband. Gemeinsam können wir viel zur Stärkung der Branche beitragen.“ Beide Verbände verstehen diese Kooperation als Beginn einer fruchtbaren Zusammenarbeit, die sich durchaus nicht als geschlossener Kreis begreift. „Wir sind offen für weitere Organisationen und Verbände, die sich an unserer Allianz für die saubere Einzelfeuerstätte beteiligen wollen,“ sagt Friedrich Allendorff, Vorstandsmitglied der EFA.

Aktuelle Forenbeiträge
onyx.dop schrieb: Herzlichen Dank für eure Antworten. Habe die Gute am Wochenende mal geöffnet und war verwundert, dass ich ohne Demontage diverser Verkabelungen und Platinen überhaupt nicht an das MAG hinkomme. Somit...
hotstone2000 schrieb: @Reggae Kala Jupp, aber mir wäre eine "Übergangslösung" für den ersten Moment (das HEISSE WETTER) wichtig. Der Service kommt sicher bald, aber wenn mir einer ne "Notlösung" hätte die mir ermöglicht die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik