Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

SzeneNews vom 20.04.2020

Swegon integriert Systemanbieter für Klimalösungen für Datenzentren

Swegon, Komplettanbieter für Raumklimalösungen, vervollständigt sein Angebot im wachsenden Bereich Spezialanwendungen: Zum 01.04.2020 hat er die Rechtsnachfolge des Klimaspezialisten ECONDITION GmbH angetreten. Einerseits profitieren Swegon Kunden von der hohen Planungskompetenz und der großen Erfahrung der neu gewonnenen Kolleginnen und Kollegen, während andererseits ECONDITION Kunden nun auf das breite Portfolio und den Service des schwedischen Konzerns zurückgreifen können.

Bereichsleiter Oliver Rosteck<br />Bild: Swegon
Bereichsleiter Oliver Rosteck
Bild: Swegon

Ab sofort plant, implementiert, optimiert und wartet Swegon modulare Klimakonzepte beispielsweise für Rechenzentren, Telekommunikationseinrichtungen und industrielle Prozesse. Zu wichtigen Kunden zählen bereits Daimler, T-Systems und Siemens.

„Nachdem ECONDITION bereits seit 2015 hundertprozentige Tochter der Swegon Germany Gmbh war, hat nun der letzte logische Schritt stattgefunden - er eröffnet den ECONDITION Kunden den wertvollen Zugang zu unserem flächendeckenden Werkskundendienst“, erklärt Andreas Lingner, Geschäftsführer der Swegon Germany GmbH.

Mehr als die Summe seiner Teile

Alle Kunden und Aufgaben der ECONDITION GmbH hat der Bereich Key Account Management bei Swegon Deutschland übernommen. Das Portfolio erstreckt sich von Kaltwassersätzen und Wärmepumpen über Inneneinheiten, Klimaschränke, inRows und Lüftungsgeräte, bis hin zu Be- und Entfeuchtung sowie anpassungsfähiger Regelungstechnik.

„Unsere größeren Kunden möchten wir ein Konzept aus unserer Produktpalette anbieten, das erstens die wirtschaftlichen, technischen und ökologischen Anforderungen erfüllt und zweitens die Synergien innerhalb unserer Produktpalette nutzt“, erklärt Bereichsleiter Oliver Rosteck. Ein Beispiel hierfür sei die Energieverschiebung in Projekten mit verschiedenen Wärmequellen mittels Großwärmepumpen aus Abwärme von Industrieprozessen, Rechenzentren oder Abwasser, so Rosteck weiter.

Kunden, die bisher mit ECONDITION zusammengearbeitet haben, behalten Ihre gewohnten Ansprechpartner und profitieren künftig von dem flächendeckenden Swegon Werkskundendienst und der deutlich gewachsenen Produktpalette: Gerade bei Spezialanwendungen kommt es auf das passende Produkt zur vorliegenden Anwendung an. Nur so erhalten Kunden die sicherheitsrelevante Redundanz, die wirtschaftlich erforderliche Effizienz und (mindestens) die gesetzliche vorgeschriebene Umweltverträglichkeit.

Aktuelle Forenbeiträge
ThomasShmitt schrieb: Mit den Höhen komme ich nicht ganz klar: Nochmal zum Verständnis: 1. Dein Hof ist komplett umschlossen und hat keinen freien Zugang zur Straße? (Sonst laufen ja ca 40cm Wasser in den Hof...)..Wobei...
Martin24 schrieb: Sorra, aber wir wissen doch gar nichts. Wir wissen ncht, was für Wechselrichter verwendet wurden, wir wissen nciht, was das für ein FI ist und wir wissen schon gar nicht, wie die verschaltet sind. Wie...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
 
Website-Statistik