Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

SzeneNews vom 08.01.2008

Hansgrohe AG - Neue Tochtergesellschaft in Indien gegründet

Auch 2008 bleibt die Hansgrohe AG weiter auf Expansionskurs. Der renommierte Armaturen- und Brausenhersteller mit Stammsitz in Schiltach/Schwarzwald hat zum 1. Januar 2008 eine Tochtergesellschaft in Indien gegründet.

Schon heute ist in Indien das Interesse an Hansgrohe Produkten enorm. Foto: Hansgrohe
Schon heute ist in Indien das Interesse an Hansgrohe Produkten enorm. Foto: Hansgrohe
Mit der in Pune im Bundesstaat Maharashtra ansässigen Gesellschaft Hansgrohe India private Limited erhöht sich die Zahl der Hansgrohe Niederlassungen in aller Welt auf 26. „Angesichts der nachlassenden Konjunktur in den USA und des sich abflachenden Aufschwungs in Europa“, erklärte Siegfried Gänßlen, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Hansgrohe AG, anlässlich der Eröffnung der Unternehmensniederlassung auf dem Subkontinent, „wird es zunehmend wichtiger, die Präsenz in den so genannten Emerging Markets auszubauen. Die Hansgrohe Gruppe wird daher 2008 weitere zwei bis drei Auslandsgesellschaften, unter anderem in Lateinamerika, gründen.“

Mehr Marktnähe
Wichtigstes Ziel der indischen Tochter, die der stellvertretende Unternehmensvorstand Dr. Nicholas Matten leitet, ist, das Marketing für Hansgrohe Produkte in dem bedeutenden Wachstumsmarkt zu optimieren und zu intensivieren. „Eine eigene Hansgrohe Mannschaft in Indien“, so Dr. Matten, „wird dazu beitragen, in Zusammenarbeit mit unseren Partnern diesen wichtigen Markt mit seinem außerordentlichen Wachstumspotenzial deutlich weiter zu entwickeln. In Zukunft können wir unsere Kunden vor Ort besser unterstützen und enger mit unserer Unternehmenszentrale in Schiltach zusammenbringen.”

Die Hansgrohe Gruppe ist seit 1999 in Zusammenarbeit mit Jaquar Mercantile Ltd., einem der führenden lokalen Armaturenhersteller, im indischen Markt aktiv und kann seither beachtliche Zuwachsraten verbuchen. Von der guten Marktposition, die sich der Schiltacher Bad- und Sanitärspezialist auf dem Subkontinent erarbeitet hat, zeugen unter anderem Aufträge für die Ausstattung der Luxushotels Le Meridien in Delhi und Leela Kempinski in Gurgaon.
Aktuelle Forenbeiträge
Onklunk schrieb: Hallo, danke. Die roten Ringe kenne ich. In den Anschlüssen waren sie nicht und im Rest der Packung leider auch nicht. Das muss den Leuten bei der Qualitätskontrolle im Werk entgangen sein. Viele...
tunix schrieb: Hallo, meine Schwab 182.0400z tropft ebenso ganz wenig nach Tausch der Glocke (Füllventil ist noch abgeklemmt ). .....Neue Glocke, neue Dichtung - und es bleibt der Gedanke...besser Geberit gewählt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik