Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 03.09.2001

Ökologisches Flächenheizungssystem


Flächenheizungen in Boden und Wand können auch mit ökologischen Baustoffen ausgeführt werden. Das innovative System „Ideal Öko“ ist für den Trockenbau und für Nass-Estriche und –Putze geeignet.

Das Niedertemperatur-Heizsystem besteht aus vorgefertigten Elementen, so dass Einbaufehler vermieden und Baustellenbelastungen nicht zu Schäden führen können. Die Unterlage des Heizelements bestehen aus biologischen, gütegeprüften Holzfaser-Dämmplatten in einer Stärke von 30 mm. Auf diese Dämmelemente sind werkseitig reine Aluminium-Wärmeleitbleche lösungsmittelfrei aufgeklebt, was eine gute Wärmeverteilung garantiert. Das Heizwasser, dass durch die zu 100 % sauerstoffdichten und sich nicht ausdehnenden Metall-Kunststoff-Verbundrohre fließt, benötigt nur ganz geringe Temperaturen. Durch diese Systemtechnik wird vermieden, daß unterschiedliche Fußbodentemperaturen existieren. Die Wärmeleitbleche sind über das gesamte Dämmelement verteilt und geben ihre Wärme an die darüber liegende Schicht unmittelbar und zügig ab. Das bei Fußbodenheizungen oft kritisierte Trägheitsverhalten ist bei diesem System nahezu ausgeschlossen, da eine ganzflächige Durchwärmung des Bodens gewährleistet ist und nur geringe Lastverteilschichten als Auflage zum Einsatz kommen. Dies gilt für Trockenbau- und Nass-Anwendungen.

Hinzu kommt, daß gerade für energiebewusste und ökologisch orientierte Bauherren und Haussanierer hier ein Heizsystem zur Verfügung steht, das mit sehr niedrigen Heizwassertemperaturen eine hohe Wärmeleistung erzielen kann. Dadurch brauch nur eine geringe Temperatur erzeugt werden, was einer Anbindung des Systems an solare Energieträger oder besonders wirtschaftlich arbeitende Wärmeerzeuger wie Brennwertkessel oder Wärmepumpen ermöglicht. In diesem Zusammenhang ist immer wieder der Hinweis wichtig, dass das Behaglichkeitsgefühl der Bewohner bei einer Flächenheizung um 2° bis 3° eher eintritt als bei anderen Heizsystemen, die statt der Umschließungsflächen des Raumes (Wand und Böden) eher die Luft erwärmen und zu Zugerscheinungen neigen. Wenn jedoch die Raumtempartur um 1° gesenkt werden kann, bedeutet allein dies schon eine Energieeinsparung von 6 %. Viele Vorteile haben Flächenheizungen auch in Bezug auf Gesundheit und Hygiene. Staubaufwirbelungen und Luftströmungen werden vermieden.

Interessant bei dem System „Ideal Öko“ – wie es von dem Anbieter genannt wird – ist weiter die geringe Höhe des Fußbodenaufbaus. Auf die 30 mm starken Heiz- und Dämmelemente können z.b. Holzdielen, Fertigparkett und Laminatböden unter gewissen Voraussetzungen direkt verlegt werden. Dann bekommt der Kunde einen neuen und beheizten Boden inklusive Belag mit einer Höhe von nur 40-50 mm. Das bietet besonders in Altbauten einen großen Vorteil. Der Regelaufbau ist die Auflage eines sogenannten Estrich-Elements (z.b. Fermacell Estrichelement) in 20 oder 25 mm Stärke. Auf diesem Trockenestrich können dann alle Oberbodenbeläge verlegt werden. Im Bereich von Wandheizungen kann das System sowohl mit Nassputzen (z.b. Kalk-Gips- oder Lehmputze) als auch als Trockenbausystem ausgeführt werden.

Die Verarbeitung des Systems ist problemlos. Die Werkzeuge sind mit Ausnahme einer Oberfräse in der Regel vorhanden. Ist dies nicht der Fall, kann das Werkzeug ausgeliehen werden. Da das System insgesamt im Trockenbau montierbar ist, sind die Bauzeiten sehr kurz.
Aktuelle Forenbeiträge
hanssanitaer schrieb: Druckverlust sollte unter 100mbar bleiben. Bei 3 l/min kannst...
I-Iarry schrieb: Hallo, für eine Dunstabzugshaube mit seinem hohen Luftstrom...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik